Dienstag, 12. Januar 2010

Bänder


Bisher hatte ich immer eine große Schachtel, in der ich meine gesamten Bänder aufbewahrt habe. Ihr könnt euch sicherlich (vielleicht auch aus eigenen Erfahrungen) vorstellen, was dort manchmal für ein Chaos herrscht. Vor allem dann, wenn man etwas gesucht und eventuell doch nicht gefunden hat. Man durchwühlt die ganze Kiste nach dem einen und ganz bestimmten Band und hinterlässt ein einziges Chaos. Da kann man noch so oft aufräumen. Ordnung halten ist in einer solchen Schachtel schwierig, wenn nicht gar unmöglich.

Um meine Bänder endlich zu ordnen habe ich auf einen Tipp zurück gegriffen, den ich vor Weihnachten in einer Zeitschrift entdeckt habe. Man benötigt dafür nichts weiter, außer einen silberfarbenen Drahtbügel und Klebeband. Dieser Drahtbügel wird zunächst in der Mitte aufgeschnitten (das geht super mit einer Zange). Anschließend kann man in beide Richtungen die Rollen der Bänder auffädeln, bis der Bügel voll ist. Dann hält man die aufgeschnittenen Stellen wieder zusammen und umwickelt sie mehrfach mit Klebeband. Wenn man ganz sicher gehen möchte, dass der Bügel nicht wieder aufgeht, schiebt man einfach eine breite Bänderrolle über diese Klebestelle, dann kann nichts mehr passieren. Für mich ist diese Art der Bänder-Aufbewahrung perfekt, da ich nun jederzeit etwas abwickeln und dann direkt abschneiden kann. Ich habe meinen Bänderbügel neben meinem Schreibtisch an einer Dachschrägen befestigt. Dort baumeln die Bänder nun vor sich hin und sehen dabei sogar noch dekorativ aus.

Kommentare:

  1. Liebste Anna,
    was für eine wundervolle Idee - du hast ja eine Riesenauswahl an Bändern - ein richtiges Schlaraffenland für Mädels ;))! Ach und ich bin ja schon sooo gespannt, auf die Überraschung - ich freu mich riesig!!! Einen herrlichen Wintertag wünsch ich dir (bei uns hat es endlich aufgehört zu schneien),

    allerliebste Grüße, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das auch mal in Zeitung gesehen und bewahre meine Bänder seitdem so auf.
    Es ist wirklich sehr praktisch so und immer ordentlich :-)
    Nur leider hab ich nicht dieses süsse Punkteband ;-)
    LG, Jess

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Anna,
    das ist eine wundervolle Idee. Die besten Ideen sind immer die einfachen, aber höchst praktischen ! Ich hoffe, ich hab auch noch so einen Drahtbügel, wenn nicht, wird eben etwas adäquates gebaut :-) Bei mir herrscht nämlich auch Bändersalat ;-)
    Deine Tasche vom letzten Post ist himmlisch !
    Ich hoffe, Ihr seid nicht eingeschneit und wünsche Dir einen wundervollen und warmen Dienstag !
    Eve

    AntwortenLöschen
  4. Ja das ist wirklich eine super Idee; habe sie auch schon bei einer Freundin gesehen. Ich habe auch noch Bügel liegen, bin da aber noch nicht zu gekommen. GLG Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Lach :) ja das kenne ich zu gut !
    Jedesmal räume ich neu ein und paar tage oder besser gesagt paar suchen weiter ist alles wieder durcheinander.
    Werde es mal probieren!danke für den tip.
    lg Lucie

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den tollen Tipp! Wird gleich umgesetzt!
    Ich habe drei große Kisten voller Bänder und da herrscht der Chaos, den du gerade so gut beschrieben hast.

    Einen schönen Tag
    Valentina

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Idee! Besser würde mir allerdings gefallen, wenn man beide Enden kurz umbiegen würde und man diese dann ineinanderhaken könnte. So kann man den Bügel schneller öffnen und schließen wenn mal eine Rolle leer ist!
    Bei deinem Band Sortiment kann ich mir aber auch vorstellen, dass sich der Bügel gut an der Schräge macht!

    Liebe Grüße
    s.

    AntwortenLöschen
  8. Das ist aber eine super Idee, liebe Anna. Das mache ich auf jeden Fall auch. Ganz toll. Ich habe die auch in einer Schachtel und das ist immer ein Gekruschel.
    Vielen Dank und lieben Gruß Annerose

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!