Freitag, 8. Januar 2010

Bei diesem Wetter braucht man Stiefel

... denn es schneit ununterbrochen und der Wind pfeift um unser Haus herum, so dass ich froh bin im warmen zu sein. Diese wunderbaren rot-weißen Stiefel sind nach einem Tilda-Schnitt entstanden. Sie waren auch ein Teil unserer Weihnachtsdeko und haben unseren wunderbaren Baum geschmückt. Die Stiefel sind alle noch mit Satinbändern, Knöpfen, Anhängern und anderen Dingen verschönert worden. Ansonsten wären sie halt einfach nur "Stiefel" gewesen... Ich habe nur wenige kleine "Stiefeletten" genäht, da ich die längeren Schuhe einfach viel schöner finde. Trotzdem war es eine ganz schöne Arbeit sie alle auszustopfen zu zunähen und dann noch mit diversen Bändern zu verzieren! Wer mich nun durch diesen Blog etwas genauer kennt, kann sich sicherlich vorstellen, dass dieses nicht die einzigen Stiefel sein können, die ich genäht habe. Viele viele Stiefel sind zudem noch in anderen Farben entstanden, die wollen aber erst noch fotografiert werden.

Kommentare:

  1. Liebste Anna,
    also du bist schon absolut unglaublich - was muss das für eine Wahnsinnsarbeit gewesen sein........die sind sooo süß!!!! Dann ist ja heute ein absolut himmlischer Tag für dich......nähen, nähen, nähen ;)- Aber mach auch mal ein Päuschen - bin gespannt, was du alles zauberst!!!!!

    Einen herrlichen Tag und allerliebste Grüße, herzlichst Jade (schon sehr gespannt, auf die Überraschung ;)!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anna, sooo süß sind die Stiefel! Da kann der Winter Dir ja nun nichts mehr anhaben *lach*, GGLG Anja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anna,
    bei dir sehen diese Sachen immer so nett und liebevoll aus. Ich hab auch mal so ein Stiefelchen versucht und weiss, wieviel Arbeit dahinter steckt.
    Geniess ein kuscheliges Wochenende.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine regelrechte Stiefelparade. Sie sehen flott aus. Das stopfen ist echt so eine Fusselarbeit, da kann ich mitfühlen. Aber das Ergebnis zählt und ich mache das oft beim Fernsehen.
    Liebe Grüße aus der verschneiten Pfalz Annerose

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!