Sonntag, 28. Februar 2010

Memo-Wand

Diese wunderbare Memo-Wand lässt sich ganz schnell machen und eignet sich super als Geschenk. Man sucht sich einfach einen schönen Lieblingsstoff, schneidet diesen in der Größe einer gewünschten Leinwand zu. Dafür muss der Stoff an allen Seiten etwas überstehen, damit er sich auch gut um die Ecken schlagen lässt. Anschließend wird die Leinwand mit dem Stoff (der sich zuvor natürlich auch noch verzieren lässt) bespannt. Dazu eignet sich am besten ein Tacker, den man mit der Hand bedienen kann. Einfach den Stoff ordentlich umschlagen und fest tackern. Passendes Satinband in gewünschten Mustern über die Leinwand legen, ebenfalls spannen und an tackern. Zettel, Postkarten, Notizen lassen sich nun zwischen die Bänder stecken. Ich habe diese Memo-Wand nun in unsere Diele gehängt. Vom Schreibtisch aus kann ich gut drauf gucken, so dass ich keine wichtigen Dinge mehr vergessen kann.

Ich wünsche euch einen schönen und kreativen Sonntag!

Samstag, 27. Februar 2010

Graue Täschchen

Die Phase der schönen Kosmetikbeutel will momentan leider nicht abreißen und ich muss zu meiner Schande gestehen, dass schon wieder neue Beutelchen zugeschnitten sind. Da muss ich wohl mal wieder einen Karton mit diesem schönen Vorrat füllen. Dieses Mal sind diese drei grauen Täschchen mit weißen Pünktchen entstanden. Zwei kleine und zwei große. Der größere Beutel wird auf der Lasche von einem Yoyo verschönert. In dessen Mitte trohnt ein kleiner weißer "Puschel" (die ich persönlich super finde, da sie sich so vielseitig verwenden lassen). Also durften diese lustigen Bommeln auch bei den kleineren Täschchen nicht fehlen, genauso wie cremefarbene Perlen und Schleifen. Alle drei lassen sich mit einem Druckknopf öffnen und verschließen. Ich glaube, dass ich als Verschluss auch mal ein Klettband ausprobieren sollte.

Donnerstag, 25. Februar 2010

Blumenmuster auf altrosa Grund

Aus diesem wunderbaren dänischen Stoff musste natürlich auch erstmal ein Mini-Täschchen mit Reißverschluss genäht werden. Der Stoff ist so schön gemustert und bedruckt, dass ich ihn von der Außenseite gar nicht mehr verziert habe. Er sieht so schon so schön aus und alles andere würde wirklich nur ablenken. Für den Innenstoff habe ich eine rosa-weiß karierte Baumwolle verwendet und den Reißverschluss schlicht in beige gehalten. Die Farben passen sehr gut zusammen und ergänzen sich gegenseitig. nur ein kleines Logo-Schildchen habe ich aufgebügelt. Mal sehen, was ich nun mit dem restlichen Stoff anfangen werde, es ist auf jeden Fall noch genug übrig.

Mittwoch, 24. Februar 2010

Marzipan-Muffins


Diese Muffins gab es bei uns am letzten Wochenende. Sie waren so köstlich und so sahen so schön aus, dass ich euch das Rezept nicht vorenthalten möchte. Es ist eine Eigenkreation. Eigentlich ist so drin, was unser Kühlschrank noch sehr hergab. Bitte beachtet auch die wunderbaren Servietten. Ich habe sie nur durch Zufall entdeckt und finde sie einfach super!

Zutaten: (für 12 Stück)
100g Butter
100g Zucker (ich habe 50g durch braunen Zucker ersetzt)
1x Vanillin
2 Eier
250g Mehl
1x Backpulver
4 EL Milch
Marzipanrohmasse nach belieben
gehobelte oder gehackte Mandeln
1/2 TL Zimt und 1/2 TL Kardamom
Schokostreusel

Zubereitung: (geht ganz schnell)
Zunächst werden Butter, Zucker und die Eier schön schaumig geschlagen. Anschließend die trockenen Zutaten unterrühren. Zum Schluss kommen klein geschnittene Marzipanrohmasse, Gewürze und Mandeln in den Teig. Alles gut verrühren und in ein mit Förmchen ausgelegtes Muffinblech füllen. Die kleinen Kuchen noch vor dem Backen mit Schokostreuseln bestreuen. Ich habe hier Streusel aus weißer und herber Schokolade verwendet. Die Törtchen in den auf 180Grad vorgeheizten Backofen schieben, 20 Minuten gespannt abwarten und anschließend genießen.


***LECKER***LECKER***LECKER***

Montag, 22. Februar 2010

Clutch mit wunderbarem Karoband


Diese Clutch ist nach einem eigenen Entwurf entstanden. Sie gehört nun meiner Mam. Die Innentasche ist in mehrere Fächer unterteilt und hat dann noch ein kleines Innentäschchen. Dieses ist passend zum rot-weiß kariertem Innenstoff aus dem grau-weiß karierten Außenstoff entstanden. An der oberen Kante habe ich es mit einem kleinen Stück meines roten Rüschenbandes verziert. In den vorderen Saum der Außenkante habe ich rote Zackenlitze eingearbeitet. Dieses hat nun den schönen Effekt zur folge, dass nur ein kleiner Teil der Zackenlitze zu sehen ist. Die Clutch lässt sich mit einem Druckknopf verschließen. Damit auch wirklich klar ist, wem die Tasche gehört habe ich den Anfangsbuchstaben in passendem Garn auf der Vorderseite eingestickt. Daran baumelt ein kleiner Schuhanhänger. Es gibt so viele Details an dieser Tasche, so dass ich mich ziemlich lange damit beschäftigt habe. Schließlich sollte sie perfekt werden. Besonders schön ist das beige Karoband, welches ich am kompletten Außenrand eingefasst habe.

Samstag, 20. Februar 2010

Butterflies

Vor kurzer Zeit habe ich diese tolle Karte, anlässlich eines Geburtstags hergestellt. Ich habe mich ziemlich lange damit beschäftigt und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Ein Bogen (von mir selbst) geschöpftes Papier, in dem noch einige getrocknete Rosenblätter rausschauen, ausgeschnittene Schmetterlinge aus Glanzpapier, Tildapapier und viele Stempeleien habe ich dafür verwendet. Die Hauptfarben sind rosa, pink und grau. Die Sprüche habe ich aus einzelnen Buchstaben aufgestempelt. Sie geben der Karte ein ganz besonderes Aussehen. Da ich die Schmetterlinge nur in der Mitte aufgeklebt und die Flügel umgeklappt habe, sehen sie nun so aus, als wären sie gerade auf der Karte gelandet.

Freitag, 19. Februar 2010

Weiß-blaue Kosmetikträume

Diese beiden blau-weiß-braunen Taschen sind aus Stoffresten entstanden, die ich noch vom letzten Stoffmarkt übrig habe. In letzter Zeit habe ich unheimlich viele Kosmetikbeutel vertauscht und verschenkt, so dass ich meinen kleinen Vorrat unterm Bett unbedingt etwas auffrischen muss. Da ich momentan einen ausgleich zur Arbeit brauche, sind die Täschchen noch detailreicher, als sonst schon, da ich immerzu überlege, was sich noch verbessern lässt und wie ich weiter verzieren kann, dass es noch aufwendiger wird.
Bei diesen beiden Exemplaren habe ich mich für Yoyos, Schleifen, weiße Ponpoms und cremefarbene Perlen entschieden. Beide Taschen passen so gut zusammen, dass man sie kaum trennen möchte. Vor allem der weiße Stoff mit dem hellbraunen und blauen Paisleymuster ist toll und vor allem für kleinere Taschen gut geeignet. Sowohl die kleine, als auch die große Tasche lassen sich mit einem silberfarbenem Druckknopf verschließen. Dafür habe ich den Innenstoff mit Vlieseline verstärkt.

Donnerstag, 18. Februar 2010

Kosmetikbeutel aus dänischem Stoff

Diesen Kosmetikbeutel habe ich aus einem Stoff von Stof&Stil genäht. Die Baumwolle des Außenstoffes ist sehr schwer und dick, so dass die Tasche nicht zusätzlich verstärkt werden musste. Das Muster hat mir auf anhieb sehr gut gefallen. ein ganz zartes rosa- und pinkfarbenes Rosenmuster auf grauem Grund. Zwischendurch gibt kleine grüne Akzente. Dazu passt das rosa-weiß karierte Karo des Innenstoffes auf jeden Fall sehr gut. Den Reißverschluss habe ich passend zu den Farben des Rosenmusters in altrosa ausgewählt. Es wäre eigentlich nicht unbedingt notwendig gewesen das Täschchen weiter zu verzieren (das Stoffmuster spricht einfach für sich), aber ein paar Perlen und Knöpfe durften einfach nicht fehlen. sie setzten auf der vorderen Seite nochmal schöne Akzente.

Mittwoch, 17. Februar 2010

Herzig


Heute habe ich den Briefkasten geöffnet und ganz unerwartet einen großen Brief vorgefunden. Darin war dieses schöne Her, dass ich bei der lieben Lucy von Laulau gewonnen habe. Es war so schön eingepackt, dass ich es erst gar nicht auspacken wollte. Natürlich war ich dann doch zu neugierig. DANKE liebe Lucy. Das Herz gefällt mir sehr gut und es wird gleich einen ganz schönen Platz finden. Du hast mir damit eine große Freude gemacht!

Dienstag, 16. Februar 2010

Kuschelige Füße Teil II

Mit diesen Bildern zeige ich den zweiten Teil des schönen Tausches. Ich habe doch tatsächlich zwei Pantoffeln vertauscht. Dazu musste natürlich auch eine passende Schlafbrille genäht werden. So lässt sich schon ein schönes Wellnesspaket schnüren. Die Pantoffeln bedeuten immer große Arbeit. Am Ende freue ich mich immer wenn sie fertig sind. Auch wenn man sie nicht trägt sind sie einfach wunderschön anzusehen. Diese Aspekte hängen natürlich auch immer sehr stark von den verwendeten Materialien ab. Gewünscht wurde bei diesem Tausch vor allem die Farbe rosa. Daher habe ich auch zur Fütterung den rosafarbenen Fleece verwendet. Damit die Kuschelschuhe nicht zu schnell dreckig werden, ist die untere Sohle ebenfalls aus Fleece.

Sonntag, 14. Februar 2010

Happy Valentines Day


GLÜCK ist LIEBE,
nichts anderes.
Wer LIEBEN kann,

ist GLÜCKLICH.

(Hermann Hesse)