Dienstag, 31. August 2010

Beige Mädchen-Schürze

Einfach "nur" Kleider zu nähen war mir irgendwie doch ein wenig langweilig. Deshalb kann man diese Schürzen wenden. Sie ist von beiden Seiten super schön und hat jeweils ein aufgenähtes Taschen-Herz, aus dem jeweils anderen Stoff. Sie lässt sich als Kleidchen über einem Shirt, oder auch im Herbst über einem Pullover mit Hose gut tragen. Falls die eine seite mal dreckig wird, kann man sie einfach umdrehen :-) Die Farben dieser Schürze sind eher gedeckt in hellen beige-Tönen. momentan ist das Wetter bei uns ganz schön. Da lassen sich diese Schürzen prima noch tragen.

Erdbeer-Mäppchen

Diese süßen Etuis möchte ich euch nun auch nicht länger vorenthalten. Ich habe sie noch mit meiner alten Nähmaschine genäht und finde sie total niedlich. Außen sind rot-weiß, innen (davon habe ich leider kein Bild gemacht) sind sie grün-weiß. Zusätzlich habe ich auf der vorderen Seite ein kariertes Band aufgenäht, worauf ich eine weitere Erdbeere genäht habe. Dabei habe ich immer ganz willkürlich im Kreis genäht, so dass ein schönes Muster entstanden ist! Wie findet ihr sie? Sie sind noch ein bisschen sommerlich. Aber das kann zumindest ich bei diesem Wetter gut gebrauchen!

Sonntag, 29. August 2010

Schlüsselbänder




So viele von euch haben mich schon nach den ersten Ergebnissen gefragt, die aus meiner Stickmaschine gehüpft sind. Natürlich habe ich schon einige Dinge fertig gestellt, allerdings bin ich erst gestern zum fotografieren gekommen. Leider war es dann so dunkel, dass ich Licht anmachen musste... Hier seht ihr nun einige Schlüsselbänder, die ich mit viel Liebe zum Detail bestickt und genäht habe. Ich bin selbst ganz begeistert und werde diese an meine Familie verschenken! Natürlich habe ich noch einige mehr gemacht, die zeige ich euch dann an einem anderen Tag. Mit der Stickmaschine komme ich sehr gut klar und bisher hatten wir zwei keine Probleme miteinander... (anscheinend fühlt sie sich hier wohl!). Gerade komme ich von einem Stoffmarkt. Da konnte ich etwas Nachschub für folgende Nähtage kaufen (es gab wirklich tolle Sachen!). Nun fängt morgen aber der Alltag wieder an und es gibt in den nächsten Wochen einiges vorzubereiten und zu lernen, so dass ich nicht weiß, wie oft ich wirklich an die NähMa kommen werde.
Hier regnet es heute wieder wie aus Eimern, so dass wir es uns gemütlich machen werden! Macht ihr es euch auch schön! Ganz viele liebe Sonntags-Grüße...

Freitag, 27. August 2010

Rosa Mädchen-Schühchen




In der letzten Landlust gab es eine tolle Häkelanleitung für diese Mini-Babyschühchen. Davon habe ich nun ein paar gehäkelt, um sie an ein kleines Mädchen zu verschenken. Es ging ganz schnell und war sogar für ein Häkelmuffel wie mich kein Problem. Es war alles gut beschrieben, so dass ich die Schühchen schnell fertig hatte. ein paar weitere werde ich in den nächsten Tagen häkeln. Dann bekommt ihr hier noch mehr zu sehen. die tollen Aufkleber "Hurra ein Mädchen" sind von der lieben Anna (aber das habt ihr euch sicherlich schon gedacht...). Da ich mir nun extra weiche Babywolle zugelegt habe, werden die nächsten Schuhe sicherlich noch flauschiger! Ich wünsche euch jetzt schon ein tolles, nicht zu verregnetes Wochenende. Bei mir beginnt nun gleich die Schule, daher were ich am Wochenende noch einmal schön ausspannen!

Donnerstag, 26. August 2010

Lecker: Plums







Dieser Kuchen ist in unserer Familie ein Lieblingskuchen. Er schmeckt so gut, dass wir ihn teilweise einfrieren, um im Winter noch etwas davon zu haben. Das Leckerste daran ist das Walnusskaramell auf der Tortenoberfläche. Hier kommt für euch das Rezept...

Zwetschgentorte mit Walnusskrokant

Zutaten
1 kg Zwetschgen, 100g Magerquark, 5 EL Milch, 4 EL Öl, 50g und 100g Zucker, 2 Päckchen Vanillin, 1 Prise Salz, 200g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 100g Walnüsse, 75g Butter

Zubereitung
Quark, Milch, Öl, 50g Butter, 1x Vanillin, Salz und 50g Zucker verrühren. Mehl und Backpulver mischen und die Hälfte unter die Quarkmasse rühren. Den Rest unterkneten. Teig ausrollen und in eine gefettete Springform legen. Teigrand hochziehen.
Entsteinte, halbierte Zwetschgen dicht an dicht auf dem Teig verteilen und leicht andrücken. Walnüsse grob hacken. 100g Zucker und 1x Vanillin in einer Pfanne schmelzen. Butter und 1 EL Milch dazugeben und unter Rühren aufkochen. Walnüsse schnell unter die Karamellmasse heben.
Walnusskrokant auf den Zwetschgen verteilen und dann den Kuchen bei 200 Grad ca. 40 Minuten backen.

Nach ca. 20 Minuten mit Pergamentpapier abdecken.

Die Torte ist schon relativ viel Arbeit, aber einfach nur super lecker! Gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingstorten. So, nun geht für mich der Alltag wieder los...

Dienstag, 24. August 2010

Brauner Langeness

Bevor der Herbst nun endgültig kommt, möchte ich euch gerne noch meinen zweiten genähten Rock zeigen, den ich diesen Sommer getragen habe. Er ist ebenfalls nach dem Langeneß-Schnittmuster in Größe S entstanden. Die Baumwollstoffe habe ich vom Stoffmarkt. Ich habe Pünktchen mit Blumen kombiniert und den unteren Saum abgesteppt. Ein kleines Annas Unikate Schild darf dabei natürlich auch nicht fehlen. Mir gefällt dieses Röckchen fast noch besser, als das vorher gezeigte. Er lässt sich vielseitig kombinieren und passt zu fast allen meiner Sommerschuhe (sehr gut!). Leider ist der Sommer nun anscheinend fast vorbei. Deshalb ist das beste an dem Rock eigentlich, dass ich ihn das ganze Jahr über tragen kann. ich habe ihn am oberen Saum etwas weiter genäht, so dass ich ihn sehr gut über eine Hose ziehen kann. Somit ist er auch im Winter mit einem Cardigan perfekt zu tragen. Ich weiß, ihr wartet alle auf erste Ergebnisse meiner Sticki, die muss ich allerdings erst noch fotografieren ;-) Danke aber, für eure ganzen Tipps und Ideen!

Montag, 23. August 2010

Lecker: Heidelbeeren

Zu meinen Lieblingsgerichten gehört momentan eindeutig Milchreis mit frischen Heidelbeeren. Leider kann ich die Heidelbeeren nur kaufen, da ich nicht zu den Glücklichen gehöre, die sie einfach nur im Garten pflücken können. Aber das ist auch nicht so schlimm. Auf warmen Milchreis mit Zimt und Zucker, angerichtet in einem schönen Greengate Becher (ja, man kann nicht nur Latte daraus trinken ;-), schmeckt es einfach nur himmlisch. Und vor allem: man kann so schöne Fotos davon machen... Ich hoffe, die Bilder gefallen euch. Was macht ihr am liebsten mit leckeren Blaubeeren? Ich wünsche euch einen tollen Start in die Woche. Ich habe diese Woche bereits wieder Seminar und Konferenzen in der Schule...

Freitag, 20. August 2010

Herzlich Willkommen liebe Sticki




So, nun ist sie endlich da. Gestern Abend kam sie an und wir haben uns gleich auf Anhieb gut verstanden. Kein Gezicke, gar nichts... Sie macht was ich ihr sage. (Zumindest momentan ;-) Wir haben sogar schon ein bisschen zusammen gestickt. D.h... Sticki hat gestickt und ich habe es mir gemütlich gemacht ;-) So kann es nun weitergehen. Ich denke es wird nicht mehr lang dauern, bis ich euch meine ersten Ergebnisse zeigen kann! Bis dahin wünsche ich euch ein schönes und erholsames Wochenende!

Beige Tasche

Mit diesem Täschchen verabschiede ich mich von euch ins sehr wohlverdiente Wochenende. Diese Woche habe ich so viel für die Schule geschafft, dass ich wirklich ganz stolz auf mich sein kann. Wenn die Schule wieder angefangen hat, sind es nur noch sechs Wochen bis zu meiner Prüfung und dann habe ich es endlich geschafft... nun habe ich wirklich schon viel vorbereitet.
Zwischendurch habe ich noch diese "Charming Handbag" genäht. Schließlich ist die Näherei die beste Möglichkeit den Kopf frei zu kriegen und mal an andere Dinge zu denken. (Zumindest meistens). Auch hier habe ich wieder helle und gedeckte Farben verwendet. Die Stoffe sind von einem allseits beliebten Lieferanten aus dem schönen Dänemark. Die Tasche lässt sich mit einem Druckknopf verschließen und hat ebenfalls ein kleines Innenfach, in dem sich Handy und Co. gut verstauen lassen, so dass man sie wirklich schnell findet. Da der Stoff an sich schon so schön ist und wirklich viel hergibt, habe ich auf der vorderen Seite lediglich ein braunes Satinband angenäht.
Ich wünsche euch ein schönes, ruhiges und entspanntes Wochenende mit hoffentlich gutem Wetter.

Mittwoch, 18. August 2010

Brauner Shopper

Nun war es aber wirklich mal wieder Zeit für eine schöne Tasche! Passend zum Wetter in braun- und beige Tönen. Bei uns regnet es leider ununterbrochen, so dass ich mich bei dieser Tasche für gedeckte Farben entschieden habe. Die Herbstsaison lässt sich mit diesem großen Shoppern, in den wirklich sehr viel rein passt, eröffnen. Er hat innen ein kleines Einsteckfach. Darauf habe ich ein braunes Fleece-Herz genäht. Eigentlich mag ich Fleece nicht so sehr. Aber zu dieser Tasche passt es sehr gut. Da die Tasche einen eingenähten Boden hat, konnte ich an den Seiten kleine Satinbänder einnähen, um diese dann mit einer Schleife zusammenzubinden. So ergibt sich ein wirklich schönes Gesamtbild. Da die Tasche schön schlicht ist, lässt sich zu verschiedenen Kleidungsstücken sehr gut kombinieren.
Bei diesem Wetter macht einem ja wirklich gar nichts Spaß. Deshalb verbringe ich (leider, aber eigentlich ganz gut) die meiste Zeit an meinem Schreibtisch mit der Vorbereitung von Unterricht und meinen letzten Prüfungen. So habe ich vermutlich schon viel geschafft, wenn die Schule wieder beginnt. Dann habe ich hoffentlich nicht so einen Stress. Obwohl... Meine Sticki ist leider auch noch nicht da (hmpf!), so dass ich keine andere Beschäftigung habe ;-)
Vielen lieben Dank für eure zahlreichen Kommentare zu meinen beiden vorherigen Posts. Darüber habe ich mich wirklich sehr gefreut. Ich hoffe, ihr freut euch, nun endlich mal wieder eine Tasche bei mir zu sehen :-) Eine schöne Rest-Woche wünsche ich euch!

Dienstag, 17. August 2010

Rosali-Mädchentraum



Am Wochenende ist ein weiteres schönes Kleidchen entstanden. (Nein, noch nicht mit meiner neuen Stick- und Nähmaschine, die war da nämlich noch nicht da!) Dieses mal habe ich einen grünen Punktestoff mit der heißgeliebten Rosali-Baumwolle kombiniert. Das ganze ist sehr farbenfroh und wird mit einer roten Schleife kombiniert. Das Schleifenband habe ich einmal komplett um den oberen Kleidchenteil gesteppt. So werden beide Stoffe voneinander abgehoben und passen toll zusammen. Mehr Tüddelkram gibt es bei diesem Hängerchen hier nicht. Ich finde es jedoch genauso schön, wie das zuvor genäht, auch wenn es ganz anders ist. Das Schnittmuster ist nach dem gleichen Pronizip, wie das erste Kleid entstanden. Wenn man den Dreh einmal raus hat, dann gehts. Nun müssen fleißig Kleidchen fürs Patenkind genäht werden. Schließlich kommt der Herbst und ein schöne olivfarbener Feincord möchte verarbeitet und eventuell auch bestickt werden...