Donnerstag, 11. Dezember 2014

11 ★ Tassenkekse und Apfelpunsch




Guten Morgen!
Heute wird es richtig fein, lecker und weihnachtlich, denn ich habe für euch Tassenkekse aus Lebkuchenteig gebacken. Da man den Lebkuchenteig super vorbereiten kann, könnt ihr den Teig auch ein paar Tage zuvor kneten und erst später ausstechen. Ich weiß ja, wie das manchmal mit der Zeit ist. Zumindest mir kommt so etwas manchmal sehr gelegen.

Die Kekse habe ich mit Royal Icing verziert, was super schnell geht, schnell trocknet, gut schmeckt und auch noch schön aussieht. Das Rezept für das Royal Icing habe ich von Fräulein Klein übernommen und schon häufig nachgemacht.

Zu den Tassenkeksen gab es Apfelpunsch. Ohne etwas Leckeres in der Tasse, machen Tassenkekse eben keinen Sinn :-) Dafür habe ich Apfelpunsch mit einer Gewürzmischung aus Zimt, Zucker, Kardamom, Muskatnus und Anis zubereitet. Ihr müsst dafür einfach den Apfelsaft aufkochen und die Gewürze (ich habe sie fertig gemischt gekauft, aber ihr könnt euch schnell eure eigene Mischung machen!) hinzufügen. Alles ein wenig kochen lassen und anschließend genießen. Ihr könnt zusätzlich noch Zimtstangen und Sternanis in eure Becher geben. 
Dieser Punsch lässt sich natürlich auch mit Tee zubereiten.
Super lecker schmeckt es z.B. mit den Tafelgut-Tees aus den Green Gate Sternchen Cups :-)

Nun aber zum Rezept:

Lebkuchenteig zum Ausstechen
Zutaten:
250g Honig, 250g brauner Zucker, 150g Butter, 100g gemahlene Mandeln, 400g Mehl, 1 TL Zimt, 2 TL Lebkuchengewürz, 1 EL Kakao, 1 Ei, 1 TL Pottasche (Apotheke), 2EL Rum

Für das Royal Icing:
2 EL Zitronensaft, 280g Puderzucker, 1 Eiweiß

Zubereitung:

Den Honig mit dem Zucker und der Butter oder der Margarine in einen Topf geben. Unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Vom Herd nehmen, in eine große Rührschüssel umfüllen und abkühlen lassen.
Die Mandeln, 400 g Mehl, alle Gewürze und das Ei zur Honigmischung geben. Die Zutaten mit den Knethaken des Handrührgeräts gründlich durchkneten.
In einer Tasse die Pottasche mit dem Rum oder dem Wasser verrühren, bis sich diese vollständig aufgelöst hat. Ebenfalls zum Teig geben und unterkneten. Den Teig nun auf höchster Stufe so lange weiterkneten, bis er glänzt und nicht mehr klebt. Eventuell etwas Mehl dazugeben, falls der Teig noch zu weich und klebrig ist. Er soll fest und formbar sein.
Vier Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig portionsweise auf wenig Mehl 5-6 mm dick ausrollen und mit ausstechen.
Die Lebkuchen auf das Blech legen und mit etwas Wsser bestreichen. Bei 180Grad Umluft für ca. 8 Minuten backen. Der Lebkuchen ist fertig, wenn er oben noch etwas weich ist. Den Lebkuchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für das Royal Icing:
Das Eiweiß mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft so lange rühren, bis eine cremige Masse entsteht. Diesen in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle (1-2mm) füllen und die Plätzchen verzieren.

Die Lebkuchen werden in einer Keksdose, zusammen mit einem Apfelschnitz schön weich.


Und da wir gerade beim Thema sind... Ich habe eine glückliche Gewinnerin der Adventstee-Verlosung gezogen und es ist die liebe Claudia mit dem folgenden Kommentar:

Hallo Anna, 
Ich möchte auch in den Lostopf springen. ;) Was für eine tolle Idee!!
...wie soviel von dir u.a. auf Instagram. Rezepte, Einrichtungsideen, Geschenke etc. Super, macht bitte weiter so!
Claudia

Liebe Claudia ! 
Bitte melde mich per Email (leavesandbutterflies@yahoo.de) bei mir, damit ich dir die Tees recht bald zukommen lassen kann.


Wer auch noch gewinnen mag, darf gerne noch an den anderen Verlosungen teilnehmen. Die Links dorthin findet ihr auch in der rechten Sidebar.

Ich wünsche euch ganz viel Zeit beim Nachbacken und schicke glitzernde Grüße ★
Eure Anna





Bezugsquellen:
Tafelgut Tees, Green Gate Porzellan mit Sternchen: Art Chateau
Teppich mit grafischem Muster: Vossberg

Kommentare:

  1. Hallo Anna,
    die Ausstecher für die Engelsflügel habe ich auch. Ich finde, sie sind ganz zauberhaft für die Weihnachtszeit, nicht wahr?!
    VG Sanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo kannst du mir sagen mit welcher wolle du das frühlingshafte rosa jäckchen von drops gestrickt hast ich finde das so schön und würde es gerne nächtlichen wenn du den genauen Farbton noch wüsstest wäre toll liebe grüße marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe MArie. Das ist schon sooo lang her, da kann ich dir nix mehr zu sagen, wenn es im entsprechenden Post nicht angegeben ist. Ich vermute Babyalpaka in puderrosa... Liebe Grüße, Anna

      Löschen
  3. die Flügelchen sehen wirklich zauberhaft aus.
    Passen perfekt zum Tee in dieser kalten Jahreszeit.
    LG, Martina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!