Freitag, 19. Dezember 2014

19 ★ Weihnachtsoutfit und ein paar kleine Kalorien






Guten Morgen ihr Lieben!
So langsam neigt sich die Zeit, bis zum Weihnachtsfest dem Ende zu und damit auch die Anzahl der Adventskalender-Türchen. Ich habe noch so viele Ideen, so dass ich noch einige Zeit so weitermachen könnte :-) Aber so langsam könnte hier natürlich auch mal wieder etwas "Normalität" einkehren. Vor allem mein Backofen würde sich ganz sicher mal über eine etwas längere Pause freuen, obwohl er bis Weihnachten noch ein bisschen Arbeit hat. Zwischendurch sind noch ein paar Vanille-Macarons entstanden, die ich zu Weihnachten verschenken möchte. Macarons sehen doch wirklich immer richtig fein aus. 








Hier ist ganz schnell das Rezept:
Vanille-Macarons



Zutaten für die Schalen:

45 g gemahlene Mandeln, 75 g Puderzucker, 36 g Eiweiß (Größe M, min. 5 Tage alt), 1 EL Vanille-Zucker



Zutaten für die Ganache:

100 g weiße Schokolade, 50 g Schlagsahne, Mark einer Vanilleschote



Zubereitung:

1. Die gemahlenen Mandeln und den Puderzucker in einen Zerkleinerer geben und fein mixen. Dieses Mandel-Puderzucker-Mehl durch ein feines Sieb streichen. Bitte keine Stückchen zu dem Mehl geben.

2. Eiweiß mit dem Handmixer schlagen und den Zucker dazugeben. Weiter schlagen, bis die Masse schön weiß ist und ein fester Schnee entstanden ist. 

3. Das Mandel-Puderzucker-Mehl vorsichtig mit dem Eischnee verrühren. Dafür immer nur eine kleinere Menge des Mehls zum Eischnee geben und mit einem Teigschaber unterrühren. Die Masse darf nicht zu flüssig und nicht zu fest sein.

4. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen (ihr könnt auch einen Gefrierbeutel nehmen und diesen an einer Ecke aufschneiden) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kleine Kreise spritzen. Die Schalen anschließend für ca. 20 Minuten trocknen lassen und den Backofen auf 150 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

5. Die Macaronschalen anschließend bei 140 bis 145 Grad Ober- und Unterhitze backen. Das Blech dann aus dem Ofen nehmen und das Backpapier vorsichtig auf eine Arbeitsfläche ziehen. Gut abkühlen lassen.



6. Nun lässt sich die Ganache zubereiten. Dafür die Schlagsahne erhitzen und auf die in Stücke gebrochene weiße Schokolade gießen. Das Vanillemark hinzufügen. Anschließend so lange mit einem kleinen Schneebesen rühren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Die Ganache abdecken und im Kühlschrank ca. 40 Minuten erkalten lassen. Zwischendurch immer wieder durchrühren. 

7. Die Ganache in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf eine Hälfte der Macaronschalen spritzen. Jeweils eine weitere Macaronschale darauf setzen.
 
m Anfang hatte ich echt Respekt vor dem Backen von Macarons, abe rnun läuft es echt wie am Schnürchen. Versucht es doch auch mal. Eine weitere Sorte mit Lebkuchengeschmack folgt übrigens ganz ganz bald. 

Meine Weihnachtspost ist mittlerweile verschickt. Für die Karten habe ich ein Foto aus dem letzten Adventskalender verwendet. Genauso werde ich es auch im nächsten Jahr wieder machen.

Aber nun zu einer wichtigen Frage:
Habt ihr eigentlich schon euer Weihnachtsoutfit? Ich bin mir noch etwas unsschlüssig, was ich an welchem Weihnachtstag anziehen werde (wir haben einige Termine), bin aber im Onlineshop von Esprit fündig geworden. So habe ich mir eine schwarze fein fließende Georgette-Bluse gekauft. Die Bluse ist zwar eher schlicht, dafür aber richtig chic und mit dem passendem Schmuck ein schöner Hingucker. 
An Heiligabend muss bei uns niemand frieren. So steht nicht nur ein wärmender Fondue-Topf auf dem schön gedeckten Tisch, auch im Kamin prasselt ein schönes Feuer. Für den Spaziergang danach kann ich mir dann schnell den flauschigen Cardigan und den kuscheligen Schal überwerfen. Die Sachen sind nicht nur an Weihnachten chic. 
Dicke Strickjacken habe ich einige im Schrank und ich liebe es, sie an Tagen, die nicht so kühl sind, anstatt Jacke zu tragen, oder noch eine Weste über zu ziehen. Nach einem ausgiebigen Weihnachtsessen gehen wir gerne ein Stück spazieren und auch Paul freut sich dann immer über eine kleine Runde, nachdem er sämtliche Geschenke durchs Wohnzimmer getragen hat. Dann kann ich einen dicken Cardigan gut gebrauchen.

Ich freue mich schon drauf und lasse euch ganz viele ★ Grüße hier!
★ Eure Anna ★




Kommentare:

  1. Liebe Anna,
    die schauen ja wieder umwerfend lecker aus die Macarons, ach ja wenn es so einfach wäre wie es klingt....
    Deine Karten sehen auch total liebevoll und zauberhaft aus, sehr schön.
    Alles Liebe von Tatjana, hab einen guten Start ins Wochenende

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anna,
    Sehr schickes Outfit :-)
    Bei dem Anblick Deiner himmlischen Macarons schmelze ich dahin...
    Da könnte ich mich reinlegen, grins.
    Schöne Karten hast Du, die gefallen mir sehr.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anna,
    deine Karten sind ganz toll. Und dein Weihnachtsoutfit sieht sehr gemütlich aus.
    Herzliche Grüße
    Kerstin aus D.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!