Donnerstag, 2. Juli 2015

Zierikzee und Fashion-News



Ich hatte euch in diesem Post ja bereits versprochen, dass noch ein weiterer Zeeland-Post folgen würde. Nun habe ich euch noch einige Momente von unserem Besuch in Zierikzee herausgesucht. Wie gesagt, es war nur ein Kurzurlaub. Hinzu kam, dass wir jeden Tag ein Wahnsinns-Wetter hatten, so dass wir die meiste Zeit am Strand verbracht haben.
Nach Zierikzee wollten Mr. M und ich aber auf jeden Fall, da es dort einfach so schön ist. Ein Urlaub in Zeeland ohne einen Stopp in Zierikzee gibt es für uns nicht.

Wir mögen es sehr durch die Gassen zu schlender und immer wieder neue Dinge zu entdecken. Jedes Mal kann ich es einfach nicht lassen und muss wieder und wieder die wunderschönen Häuserfronten fotografieren, auch wenn ich schon unzählige Fotos habe.
Ganz besonders ist in Zeeland das Licht. Es ist dort einfach ganz anders, als Zuhause. Und es ist mir auch nur aufgefallen, da ich immer so viele Fotos mache.
Ohne Mr. M bin ich auf den "Dikke Toren" geklettert. Knapp 300 Stufen ging es nach oben, von wo aus ich dann einen herrlichen Rundumblick auf die Umgebung und natürlich auch auf Zierikzee hatte. Bei schönem Wetter lohnt sich das Treppensteigen auf jeden Fall.


Auch dem Winkelcafé haben wir wieder einen Besuch abgestattet. Das gehört bei uns mittlerweile schon zum Standard, wenn wir in Zierikzee sind. Da wir bei diesem Besuch recht früh dran waren, war im Café noch gar nichts los. Im Sommer kann man dort übrigens auch in einem tollen Garten verweilen und sich dabei z.B. mit "Zitronentarte" (die müsst ihr unbedingt probieren) verwöhnen lassen.



Das war mein kleiner Zeeland-Einblick für euch. Der nächste folgt sicherlich. Wir planen in diesem Jahr einen weiteren Besuch in den Niederlanden.

Etwas, was nun nicht wirklich was mit Zeeland zu tun hat, sich aber sicherlich auch dort gut tragen lässt sind mein neuer Bronzallure-Schmuck, mein neues strahlend weißes Kurzarm-Paillettenshirt (gibts auch noch in anderen Farben) und meine "Birkis". Ja, ihr lest richtig, ich habe mir Birkenstocks gekauft (und die ziehe ich auch diesen Sommer nicht mehr aus!). :-) (Hätte ich auch nicht von mir gedacht, aber an schönen Füßen sind sie doch echt ganz stylisch...)




Zum weißen Sommershirt kombiniere ich meine kurze Jeansshorts und den braun-roségoldenen Gürtel. So angezogen kann man sowohl dem Badesee als auch der Bar am Abend einen Besuch abstatten (wobei ich zugeben muss, dass ich für den Barbesuch die Birkenstocks gegen meine schönen Zehensandaletten tauschen würde).

Ich lasse liebe Sommer-Grüße hier, 
Eure Anna


Bronzallure Roségold Ring: Dein Lieblingsladen
Bronzallure Armreif Trend Roségold: Dein Lieblingsladen
Kurarm-Paillettenshirt in weiß: Dein Lieblingsladen
Gürtel Unleaded: Dein Lieblingsladen
Denim Shorts: Dein Lieblingsladen

Kommentare:

  1. Oh diese Fotos ❤ Die sind wieder mal ein absoluter Traum :) Ich hab auch ganz, ganz große Augen bekommen als ich das Foto mit der Rosenlimonade gesehen habe *__* Die gab es immer in London und ich wollte mir schon 30 Stück davon mitnehmen, bis ich sie auch endlich hier in DE gefunden habe :) Ich finde die schmeckt einfach nur fabulös!
    Dein Outfit gefällt mir auch total gut, die Kombi weißes Shirt mit Jeans sieht einfach immer TOP aus :)
    Toller Post!!
    Liebst, Duni ❤

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anna,
    Zauberhafte Impressionen von Zeeland :-)
    Wunderschön anzuschauen ...
    Dein Outfit gefällt mir sehr, besonders die bequemen Birkenstock *ggg*
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Deine Birkis haben aber auch wirklich eine tolle Farbe!
    Klasse Fotos. Die machen Lust auf einen Kurztrip.
    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Mit zierikzee und zeeland geht es uns auch so :-) immer wenn wir in zeeland sind ist wenigstens ein Besuch dort Pflicht. Mit dem besonderen Licht hast du recht ... Überhaupt die Stimmung dort ist so besonders- egal zu welcher Jahreszeit.
    Dein Outfit samt Schmuck ist aber auch ganz zauberhaft!
    Wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Esther

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!