Montag, 4. Januar 2016

Getting Ready



Ihr Lieben!
Heute zeige ich euch einige Fotos von unserem "Getting Ready". 
Mein Bräutigam und ich haben uns getrennt von einander fertig gemacht. Zunächst ging es gemeinsam zum Friseur. Nach dem Mr. M fertig war, musste er allerdings gehen, da er mich erst sehen durfte, als ich komplett fertig war.
Unsere liebe Fotografin Laura hat alle Fotos, die ihr in diesem Post sehen könnt gemacht.Den ganzen Tag hat sie uns begleitet und einfach wunderschöne Fotos gemacht, trotz des miesen Wetters.



Für die Herren gab es einen kleinen Dresscode, den sich der Bräutigam gewünscht hatte. Alle hatten rote Socken an, womit noch einige lustige Fotos entstanden sind.

 
 

Bereits bei meiner Friseurin hatten wir großen Spaß und haben eine Flasche Sekt getrunken. 
Nachdem meine Frisur und mein Makeup fertig waren, bin ich dann mit meiner Mama noch schnell bei der Altstadtblüte vorbei, um meinen Brautstrauß abzuholen. Für Mr. M gab es natürlich auch eine kleine Corsage. 
Zuhause angekommen haben wir uns in Ruhe fertig gemacht.
Ich hatte euch ja bereits geschrieben, dass ich nicht wie ein "Sahnetörtchen" aussehen wollte. So habe ich ein wunderschönes Kleid gefunden. Besser gesagt hat es meine Mama gefunden. Mit ein wenig Tüll und einem Schleifengürtel. Ansonsten war es einfach ganz schlicht. Unser Besuch in einem Brautmodengeschäft endete in einer kleinen Katastrophe, so dass ich am Ende richtig glücklich war, MEIN Kleid von einem schwedischen Label gefunden zu haben.
Ich habe mich den ganzen Tag in dem Kleid pudelwohl gefühlt, da es einfach perfekt zu mir passte.
 


Zu meinem Kleid habe ich mir auch eine eher schlichte Frisur gewünscht, die genauso war, wie ich sie mir vorgestellt hatte. So hatte ich einen lockeren Knoten auf der rechten Seite, in dem einfach nur vier kleine Perlen eingearbeitet waren. Dazu habe ich einen Schleier getragen, der mit einem Kamm in mein Haar gesteckt wurde. Am Abend habe ich diesen dann wieder raus genommen.


Die Perlenohrstecker habe ich an diesem Tag geschenkt bekommen. Dazu habe ich die Perlenkette meiner Mama getragen.
Und fertig war mein Outfit. Auf meine Brille habe ich an diesem Tag verzichtet, worüber ich letztendlich froh bin.




Sicherlich zeige ich euch noch eweitere Fotos. Und wer mag schaut zwischendurch einfach mal bei Laura und ihrer Seite YAYA-Studios vorbei.
Habt einen schönen Tag!
Eure Anna


Kommentare:

  1. Wundervolle Bilder! Vielen Dank fürs zeigen!
    Hab einen schönen Tag und sei lieb gegrüßt,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe wirklich sehr gespannt auf eure Hochzeitsfotos gewartet - und das Warten hat sich gelohnt!
    Du warst ein umwerfend schöne Braut! Das Kleid ist einfach wunderschön.
    Ich finde schöne Hochzeitsfotos gaaanz wichtig. Die schaut man sich einfach immer wieder an. Unser Album (als wir geheiratet haben gab es noch keine Digitalkameras :-) ) hole ich von Zeit zu Zeit immer mal wieder hervor.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön. Wirklich geschmackvoll dein Kleid und auch die schlichte Frisur mit dem Schleier gefällt mir total gut. Ich mag keine Tortenkleider und auch keine üppigen Schleier. Die Idee mit den roten Socken, so originell :o)
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anna,
    toll schaust du aus und das mit den roten Socken ist ja witzig ;-).
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anna,
    du warst eine wunderschöne Braut!
    Liebe Grüße Bella

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!