Montag, 14. März 2016

Happy Birthday Altstadtblüte



In der letzten Woche feierte die Altstadtblüte ihren aller ersten Geburtstag!
HAPPY BIRTHDAY!
Und was macht frau, um dieses Ereignis ganz gebührend zu feiern?
Es gab eine Workshop-Woche bei der ganz viele Frauen selbst Hand anlegten und die tollsten frühlingshaften Kreationen selbst zauberten. Natürlich unter der Anleitung von der lieben Sabrina. 

Ich selbst habe an einem der Samstags-Workshop teilgenommen und meine Mama und eine liebe Freundin dabei gehabt. Die ganze Woche waren wir schon voller Vorfreude und dann konnte es endlich los gehen. Der Workshop war ein super Start ins Wochenende, so könnte es jeden Samstag sein.
Zur Begrüßung wurde zunächst mit einem Gläschen Sekt angestoßen, damit wir auch so richtig in Parylaune kamen. Und in so einem schönen Ambiente, wie der Alstadtblüte, hat man doch direkt Lust los zu legen und kreativ zu sein.


Und dann wollten wir natürlich gerne wissen, was wir machen dürfen. Dabei standen zwei Kreationen zur Auswahl. Ein frühlingshafter Kranz aus Moos, mit Zweigen, Federn und Eiern. Und ein Kranz, aus Kräutern gesteckt, der ganz herrlich duftete.
Da in unserer Gruppe der Kräuterkranz ganz hoch im Kurs stand, habe ich mich für den Mooskranz entschieden, den man nicht unbedingt aufhängen muss und der momentan auf unserem Wohnzimmertisch steht.


Da alle Materialien schon bereit standen, konnte es direkt los gehen. Dank der vielen Kräuter, die in die entsprechende Form geschnitten werden mussten, schwelgten wir die ganze Zeit über in einem himmlischen Duft, der uns sehr stark an einen Urlaub in der Toskana erinnerte. 
Ich selbst hatte zu diesem Zeitpunkt meine Hände schon tief im Moos vergraben, welches erst einmal um einen Kranz-Rohling gedrückt und gesteckt werden musste.



Die Kräuterspitzen wurden abwechselnd in einen Kranz gesteckt, bis dieser ganz befüllt war. Danach kam auch hier noch Moos zum Einsatz, welches am unteren Rand des Kranzes festgesteckt wurde.
Die ganze Zeit über gab es viel zu bequatschen und zwischendurch haben wir uns mal wieder mit Sekt gestärkt. 
Ich fand es richtig schön zu sehen, wie die Kränze so langsam fertig wurden. 
Obwohl wir alle die gleichen Aufgaben hatten, sahen alle Kränze am Ende ganz individuell aus.

Jeder hat nach seinen Vorlieben gesteckt und gestaltet. So waren manche der Kränze sehr akkurat, andere waren etwas "strubbeliger". Schön waren sie auf jeden Fall alle. 
In die Kräuterkränze wurden noch die Zwiebeln von weißen Traubenhyazinthen gesteckt, die nun so langsam erblühen werden und dann an Ostern in voller Pracht die Kränze schmücken.
Wer mochte, konnte auch noch kleine Perlhuhnfedern zwischen die Kräuter legen.


Nachdem ich das Moos um meinen Kranz gesteckt hatte, habe ich einige Zweige gebogen und mit Krampen an meinem Kranz befestigt. Einige Äste habe ich dabei, wie bei meiner "Vorlage" locker abstehen lassen. 
Sabrina stand uns natürlich die gnze Zeit mit Rat und Tat zur Seite und hat immer mal wieder überprüft, ob auch alles schön fest ist.


Ich habe kleine Perlhuhnfedern an einen Silberdraht gewickelt und diese rund um meinen Kranz gebunden. Genauso bin ich mit kleinen rosafarbenen Schleierkrautblüten vorgegangen. 
Auch diese habe ich an den Enden mit Silberdraht umwickelt und anschließend ganz locker in den Kranz drapiert.
Und dann waren die Kränze auch schon fertig.
Da wir eine ganze schön schnelle Truppe waren, haben wir alle noch einen Mini-Kräuterkranz oder Mini-Schleierkrautkranz gebunden.




Die Ergebnisse sind einfach toll und wir hatten einen richtig schönen Vormittag. Den wir hoffentlich bald einmal wiederholen werden. Ich bin mir sicher, es war nicht die letzte Workshopwoche in der Altstadtblüte.



Zuhause angekommen wurden die neuen Schätze direkt im Wohnzimmer dekoriert. Den kleinen Kräuterkranz habe ich an einem rosafarbenem Bastband an unser niederländisches Regal gehängt. 
Der große Mooskranz liegt auf einem weißen Porzellanteller auf unserem Wohnzimmertisch. Eine Ranunkel habe ich noch in den Kranz gelegt. Ihr Stiel liegt in einem Glasröhrchen, so dass sie gut mit Wasser versorgt ist.



Nun habt ihr hoffentlich einen kleinen Eindruck von einem Workshop in der Altstadtblüte bekommen. 
Ich war froh, meine Kamera dabei zu haben und alles zu dokumentieren. Es wird sicherlich nicht mein letzter Workshop gewesen sein und ich freue mich schon jetzt auf die nächste Runde!

Kommt gut in die neue Woche!
Liebe Grüße, Eure Anna



Kommentare:

  1. wow, das hört sich nach einem richtig gelungenem Samstag an. Die Kränze sehen super süß aus und der niedliche kleine Kräuterkranz macht sich sehr gut am Regal :)
    Schönen Wochenstart, <3 Martina

    AntwortenLöschen
  2. MEI do war i gern dabei gwesn,,,,
    des duftet sicher.. mhhhh herrlich,,,,
    mei i gfrei mi schooooo auf den FRÜHLING::::FREU:::freu

    hob no an scheeeenen ABEND
    bussale BIS BALD de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Wundervoll! Ich habe mich ja schon sehr auf diesen Post gefreut und bin mehr als erfreut darüber - deine Kreationen sind der Oberhammer; ich wünschte ich hätte so ein Talent wie du :)

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Da hattet ihr sicher einen tollen Samstag. Ich beneide euch wirklich für diesen tollen Workshop. Da wäre ich gerne dabei gewesen.
    Die Kränze sehen auf jeden Fall ganz toll aus. Danke für diese wunderschönen Bilder.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!