Mittwoch, 16. Juni 2010

Lecker: Napfkuchen mit Eierlikör

Also diesen Kuchen MÜSST ihr einfach mal nachbacken! Der war sooo lecker, dass ich die ganze Zeit überlege, wann ich ihn mal wieder mache. Spätestens auf jeden Fall am Wochenende. Damit ihr ihn nachbacken könnt und euch nicht nur an den Fotos erfreuen müsst, kommt hier für euch das leckere Rezept:

Zutaten
125g Weizenmehl
125g Speisestärke
4 gestr. TL Backpulver
250g Puderzucker
2 Pck. Vanillezucker
250ml Speiseöl
200ml Eierlikör
5 Eier

Zubereitung
Das Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und die übrigen Zutaten hinzufügen. Alles mit einem Handrührgerät auf der höchsten Stufe mindestens 1 Minute lang schaumig schlagen.

Die Napfkuchenform einfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Anschließend den Teig in die Form füllen. (Er kam mir sehr flüssig vor, aber war am Ende ganz perfekt!) Die Form anschließend in den vorgeheizten Backofen schieben.

Der Kuchen muss bei Ober- Unterhitze (180Grad) ca. 60 Minuten backen.
Na dann, lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Hallo Anna,
    das rezept kenne ich,.......und ich finde den auch super lecker!!! ;o))
    liebe Grüße von
    Karla

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anna,
    das ist mein schnelles, leckeres Rezept, das ich mal aus Essen und Trinken habe und regelmäßig hervorkrame. Ich kann nur sagen: ausgesprochen lecker. Falls Dich ein Rotweinkuchenrezept (ebenfalls sehr lecker) interessiert, melde Dich.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  3. Muss unbedingt ausprobieren, schaut seeeehr lecker aus :) Habe ein anderes Rezept bis jetzt gehabt und gebacken. Bin schon sehr gespannt wie,s schmeckt !? Grüße aus Wien

    AntwortenLöschen
  4. Klingt gut! Bei wieviel Grad bäckst Du den Kuchen?

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anna,
    den Kuchen kenne ich auch, ist echt total lecker und ganz schnell gemacht.
    Immer schenkst du uns so tolle Rezepte ich muß doch auch mal eines einstellen.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen liebe Anna,
    das Rezept werde ich am Wochenende einmal ausprobieren.
    Heute werde ich einen Apfelkuchen und einen Aprikosenkuchen backen.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag
    Annelie

    AntwortenLöschen
  7. ... aus Backen macht Freude von Dr. Oetker, was?! ... den liiiiiiiiiiiiiiebe ich auch! Schön saftig ist er, gell!

    LG *stückchen.klau*
    Pupe

    AntwortenLöschen
  8. Es sieht zum anbeißen aus! Ich probiere es auf jeden Fall aus! Danke! Éva

    AntwortenLöschen
  9. Oh ich bekomme schon wieder Appetit bei deinem leckeren Kuchen. Wie gemein... ;-) GGLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Hello Anna

    I'm in New Zealand and I apologise for not speaking German.

    I Have translated your recipe with Google translate and I can't wait to try it!!

    Please come and visit my blog and will make you very welcome.

    Hugs

    Shane

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Anna

    Me again dieser Zeit habe ich auf deutsch übersetzt haben!

    Ich bin in Neuseeland und ich entschuldige mich für die nicht deutsch sprechen.

    Ich habe Ihr Rezept mit Google übersetzt und ich kann es kaum erwarten, es zu versuchen zu übersetzen!

    Bitte besuchen Sie mein Blog und wird Sie herzlich willkommen.

    Hugs

    Shane

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anna,
    ich habe Deinen Kuchen heute morgen gebacken, allerdings in 4 kleinen Kastenformen, und jetzt musste ich ihn natürlich sofort probieren, hab' ich doch gleich 3 Scheiben gegessen, und ich könnte ohne schlechtes Gewissen weitermachen, so toll locker, lecker schmeckt er! Ein Gedicht!! Eigentlich wollte ich meinen lieben Nachbarn auch einen schenken, aber das muss ich mir noch gut überlegen!!!
    Tausend Dank für das tolle Rezept
    GGLG
    Dea

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Anna - hört und sieht sehr sehr lecker aus... dürfte ich dich um einen Gefallen bitten... mir das Rezept an meine Mail zu senden... bin am laptop meineer tochter und kann hier net kopieren und mailen.....das wäre ganz arg lieb vondir.....DANKE---- grüssle von der tina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Anna,

    Der Eierlikörkuchen ist ein Traum,
    ich hatte am Wochenende nicht alle Zutaten parat
    da habe ich mächtig improvisiert.

    Als Fan des Dinkelkorns etwas umgewandelt und anstatt Öl Becelcreme genommen, anstatt Puderzucker teilweise Zucker und.....

    das Resultat kann sich sehen lassen!!!!!!!!!!!

    Ich hoffe Du hast nichts dagegen wenn ich es in meinem blog vorstelle, damit auch die Anhänger des Vollkornes ihre Freude daran haben.

    Vielen Dank für die tolle Idee

    Jutta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!