Donnerstag, 28. Juli 2016

Große Dänemark-Liebe - unser Ferienhaus in Stillinge Strand


Heute möchte ich euch ein wenig über unser Ferienhaus berichten, indem wir zwei Wochenverbringen durften. Das Haus liegt im dänischen Südwestseeland an der Storebaeltkysten. 
Um auf die dänische Insel Seeland zu gelangen muss man zunächst über die Insel Fünen und die Große Belt Brücke fahren. Von der Brücke aus hat man bereits einen traumhaften Ausblick auf die Insel. Ich hatte zumindest gleich ein ganz großes Gefühl von Urlaub.



Rein zufällig sind wir bei der Suche nach einem Ferienhaus in Dänemark auf dieses Häuschen gestoßen. Da ich sonst immer in Nordjütland meine Dänemark-Urlaube verbracht habe, wollte ich nun mal etwas anderes vom Land sehen. Die Nähe zu Kopenhagen hat bei der Auswahl letztendlich sicherlich auch eine große Rolle gespielt. Und wir haben diese absolut tolle Stadt zwei Mal besucht. Darüber werde ich euch auf jeden Fall noch berichten.


Das Ferienhaus für sechs Personen liegt am Stillinge Strand, der zu dem beschaulichen Örtchen Slagelse gehört. Nach nur 200m wartet bereits der Strand, von dem aus man einen herrlichen Blick auf die Große Belt Brücke hat. Das Wetter war an vielen Tagen gut, so dass der Strand ebenfalls ausgiebig genutzt wurde.
Paulchen hat sich über den riesigen eingezäunten Garten gefreut. Morgens brauchte nur eine der drei Terrassentüren geöffnet werden und er konnte erstmal seine Runden durch den Garten drehen.


Das Haus ist ein typisches dänisches Ferienhaus. Eine Terrasse verläuft fast um das gesamte Haus, so dass man die unterschiedlichen Sonnenplätze je nach Tageszeit nutzen kann. Das Haus ist super ausgestattet. In den zwei Wochen, die dort verbracht wurden, wurde nichts vermisst. Im Gegenteil. Ich habe mich vor allem über die typischen Dekorationen von Kähler, Greengate und Co. gefreut.



Das Haus ist recht geräumig und gemütlich eingerichtet. Abends wurde häufig gegrillt. Auch dafür war alles vorhanden. Ein Supermarkt befindet sich in fußläufiger Nähe, genauso wie eine tolle "Eisbude", über die ich euch gerne nochmal extra berichte.
Bei Fragen stand die Ferienhausvermittlung immer schnell mit Rat und Tat zur Seite. 
 

Ich bin bestimmt nicht zum letzten Mal in dieser wunderbaren Gegend von Dänemark gewesen und habe noch einige Fotos, die ich euch gerne zeigen möchte.

Nun wünsche ich euch einen schönen Tag!
Habt es fein, Eure Anna



Das Ferienhaus findet ihr hier.

Dienstag, 26. Juli 2016

Sommerliche Tomaten-Kräuter-Tarte


Mit einer schnellen Tomaten-Kräuter-Tarte melde ich mich bei euch aus unserem Urlaub zurück. Einige von euch haben eventuell mit bekommen, dass wir im schönen Dänemark, in der Nähe von Kopenhagen unseren Urlaub verbracht haben, über den ich euch sicherlich ebenfalls ganz bald berichten werde. Ich habe einige Fotos mitgebracht. Nicht nur aus Kopenhagen, sondern auch von unserem Urlaubsort Slagelse, bzw. Stillinge Strand.
Gut erholt starte ich nun, soweit möglich, nochmal durch. Es gibt ja noch so viel zu erledigen.
 

Die Tarte habt ihr schnell zubereitet. Sie eignet sich als kleiner Snack zwischendurch, als Beilage zum Grillen und natürlich auch als vegetarisches Hauptgericht, dann vielleicht mit einem Salat als Beilage.
 

Tomaten-Kräuter-Tarte

Zutaten:
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal, 500 g aromatische Kirschtomaten, 300 ml Schlagsahne, 100 g Creme Fraiche, 200 g geriebener Parmesan, 2 Eier, min. 10 Stiele frischer Thymian 

Zubereitung: 
Backofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Tarteform buttern, oder mit Backpapier auslegen. Blätterteig ausrollen und in die Tarteform legen. Am Rand der Tarteform hochziehen und den überstehenden Teig abschneiden.
Den Blätterteig mit Backpapier und getrockneten Hülsenfrüchten beschweren. Anschließend 10 bis 15 Minuten im vorgeheizten Backofen blindbacken.
In der Zwischenzeit die Tomaten und den Thymian waschen. Die Blätter von den Thymianstielen abzupfen und fein hacken. Sahne, Creme Fraiche, Eier, Thymian und 150 g geriebenen Parmesan in ein hohes Gefäß geben und pürieren. 
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Tarteform nach dem Blindbacken aus dem Ofen nehmen, Hülsenfrüchte und Backpapier vorsichtig entfernen. 
Nun die Kirschtomaten auf den Blätterteig legen und mit dem Sahne-Käseguss übergießen. 
Die Tarte weitere 15 Minuten backen. Dann mit dem restlichen Parmesan bestreuen und erneut für ca. 5 Minuten in den Backofen geben.



So ein Essen ist doch bei dem momentanen Wetter genau richtig. Tomaten esse ich vor allem jetzt richtig gerne. Schön reif und saftig schmecken sie richtig schön aromatisch. Ich glaube ich werde in den nächsten tagen noch Tomatensugo einkochen. Falls ich in der ersten Zeit nach der Geburt nicht groß zum Kochen komme...


Unsere Tomaten verwahre ich immer in einer größeren TineKHome Schüssel. Diese mit Ornamenten bemalten Schüsseln sind bei uns täglich im Einsatz. Die unterschiedlichen Größen und Farben der Schüssel lassen sich einfach super miteinander kombinieren. Mittlerweile wanderen sie bei uns sogar in die Spülmaschine. 
Unser Küchentisch ist mit einem Läufer von Ib Laursen eingedeckt. Die zarten Streifen mag ich gerade zu dieser Jahreszeit ganz besonders.


Kräuter haben wir wirklich reichlich in unserem Garten. Ich mag es ganz besonders einfach mit der Schere in den Garten zu gehen und mit einem großen Schwung gemischter Kräuter weiter zu kochen. Die Schere, die ihr auf den Fotos seht, ist meine kleine Kräuterschere, die griffbereit an unserer Terrassentür hängt. Eine ganz ähnliche Schere habe ich für euch hier gefunden. 

Ihr werdet auf jeden Fall in dieser Woche nochmal von mir lesen.
Habt eine schöne Zeit, ich lasse liebe Grüße hier, Anna
 

TineKHome Schüssel Ornaments grey: Geliebtes Zuhause
Tischläufer von Ib Laursen: Geliebtes Zuhause
Schere black von TineKHome: Geliebtes Zuhause

*Kooperation

Samstag, 16. Juli 2016

Wedding-Special: Decoration




Diesen Post bin ich euch wirklich schon eine gefühlte Ewigkeit schuldig. 
Erst jetzt habe ich mich an unsere Hochzeitsfotos gesetzt, um ein Fotobuch daraus zu machen und gleichzeitig habe ich angefangen, noch einige Bilder für den Blog zu sichten.


 So habe ich heute einen Post für euch, der sich rund um unsere Hochzeitsdekoration dreht. 
Alle Fotos hat, wie bei allen Bildern, die ich euch von unserem Hochzeitstag gezeigt habe, die liebe Laura gemacht. Viele weitere Hochzeitsbilder und Ideen rund um das Thema Hochzeit, findet ihr auch in meiner Seitenkategorie "Wedding".


Über unser Farbkonzept und unsere Hochzeitspapeterie hatte ich euch bereits in einem eigenen Post berichtet und wenn ich mir heute, über ein halbes Jahr später unsere Hochzeitsfotos ansehe, würde ich immer wieder alles genauso dekorieren.
Es hat einfach alles ganz stimmig zueinander gepasst.


Als Gastgeschenk hatte jeder Gast ein kleines Marmeladenglas mit selbstgekochter Bratapfelmarmelade (passend zur Jahreszeit) an seinem Platz stehen. 
Die Marmeladengläser waren durch Aufkleber personalisiert und das komplette Zubehör dafür habe ich bei Casa di Falcone gefunden. Die Aufkleber für die Gläser, mit unseren Namen und unserem Hochzeitsdatum sahen einfach schön aus und unsere Gäste konnten so bei einem leckeren Frühstück nochmal an unsere wunderbare Hochzeitsfeier zurück denken.
Das Marmeladenrezept muss man natürlich je nach Jahreszeit der Hochzeit anpassen. Hauptsache, es wird mit ganz viel LIEBE eingekocht.
 


Ein ganz besonders großer Wunsch in der Dekoration waren die zahlreichen TineKHome Facetgläser, die ihr im Shop von Geliebtes Zuhause findet. 
Die Kerzengläser haben am Abend, ein wunderbares Licht gezaubert. Einen Teil der großen und kleinen Gläser hatten wir als Vasen für die großen und kleinen Schleierkrautsträuße umfunktioniert. 
Viele der Facetgläser waren klar, einige hatte ich auch in der Farbe dust ausgesucht.
Dazu kamen auf den Tischen noch einige Stumpenkerzen, die an den unteren Enden mit Pergamentpapier und Spitzenband umwickelt waren. Eine tolle Idee aus der Altstadtblüte. Jede Kerze hatte noch ein kleines Olivenblatt unter dem Spitzenband, denn Olivenzweige zogen sich ebenfalls von Tisch zu Tisch, ganz dezent, durch unsere Dekoration.



Die Schleierkraut-Sträuße, die Sabrina aus der Altstadtblüte liebevoll gebunden hatte, gab es ebenfalls in verschiedenen Größen. Am allerbesten gefielen mir die Sträuße mit einem ganz langen Stiel, die wir in hohen Flaschen auf den runden Tischen platziert haben. Auch die Flaschen waren am oberen Rand mit Pergamentpapier und tollem Bastband eingewickelt. Sie stehen heute noch genauso in unserem Wohnzimmer da das Schleierkraut so schön getrocknet ist, dass ich die Sträuße aufgehoben habe.
Auf jedem Tisch gab es einen Strauß, der den Gästen die jeweilige Tischnummer verriet. 


Den großen barocken Bilderrahmen, der ursprünglich mal gold war und den ich mit PTP-Farbe überpinselt hatte, habe ich bei E*ay gekauft. Ohne Glasscheibe habe ich diesen von hinten mit Satinbändern bespannt, an welche unsere Gäste die kleinen Fotos der Sofortbildkamera hängen konnten, die im Laufe unserer Feier entstanden sind. Glaubt mir, es sind dabei so tolle Bilder heraus gekommen. Diese Idee kann ich euch nur für eure Feier empfehlen. Den ganzen Abend hatten wir sehr großen Spaß mit der Kamera und auch der Bilderrahmen, ist heute ein kleiner Blickfang in unserer Wohnung.


Dafür gab es natürlich auch einige "Probs", die ich bei PartyPrincess entdeckt hatte.
Bärte, Brillen und andere Accessoires haben so manches Foto ziemlich lustig gemacht. Auch da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Man kann so viele kreative Probs gestalten, dass bei den Gästen keine Langeweile aufkommen muss. Die Zeit zwischen den Gängen bei einem Menü kann ja eventuell schon mal etwas lang werden. Bei uns hat es niemand so empfunden, da es immer wieder einen anderen kleinen Programmpunkt gab.




Da unsere Hochzeit ja in der Weihnachtszeit statt gefunden hat, wir aber keine weihnachtliche Deko wollten, gab es nur ein paar kleine weiße und silberne Hirsche, auf den Tischen.


 Ein ganz besonderes Highlight waren sicherlich die Pompoms, Wabenbälle und natürlich das Konfetti aus Seidenpapier, welches ich bei SimplyDeko gefunden habe. Dort findet ihr eine große Auswahl zum Thema Hochzeitsdekoration.
Und wenn ich mir das alles so ansehe, würde ich am liebsten direkt wieder heiraten. Die Pompoms haben wir an einem Abend vor der Hochzeit gefaltet. Viele hingen an einer Stelle des Saals auch von der Decke. 

 

Wie ihr seht, hatten wir in unserem Festsaal runde Tische, das hat mir besonders gut gefallen, da der Saal dadurch sehr aufgelockert wirkte. 

Ich hoffe, euch hat mein kleiner Wedding-Rückblick gefallen.
Habt es ganz fein!

Liebe Grüße, Eure Anna




Fotografie: YAYA Studios
"Zutaten" für das Gastgeschenk "Hochzeitsmarmelade": Casa di Falcone
TineKHome Facetgläser groß und klein: Geliebtes Zuhause*
PomPoms, Wabenbälle, Konfetti aus Seidenpapier: Simplydeko
Photokit Hochzeit: PartyPrincess*

Donnerstag, 7. Juli 2016

Ich melde mich zurück mit Spitzen-News aus dem Kleiderschrank


Bestimmt habt ihr euch schon gefragt, was wir hier so treiben und warum ich gar nicht blogge. Leider bin ich in den letzten Tagen nicht dazu gekommen. Ein grippaler Infekt hatte mich erwischt und wir mussten uns auskurieren.
Wir sind noch etwas schlapp, aber das wird schon wieder. 
Heute hatte ich auf jeden Fall große Lust endlich mal wieder die Kamera in die Hand zu nehmen, da ich euch doch unbedingt noch mein neues Spitzenblüschen zeigen wollte. Und das ist mit Sicherheit das beste Zeichen, dass es wieder bergauf geht.
  

Die Bluse ist nicht extra für Schwangere, passt aber in Größe L trotzdem ganz hervorragend und sieht wirklich edel aus. 
Vor allem durch den Perlenverschluss am hinteren Hals und die Spitzenkante am Saum ist sie einfach wunderschön.


Dazu passen die Tops in rosa und weiß mit silbernen Lurexträgern, die am Rücken über Kreuz liegen. Die Tops sind natürlich auch einfach unter einem Blazer super zu tragen.



Mein Bauch ist schon ordentlich gewachsen und langsam ist es echt etwas anstrengend im Alltag, aber ich denke, da geht noch etwas mehr. Ein paar Wochen sind es schließlich noch und ich bin gespannt, wo das noch hinführen wird.


Die graue Perlenkette mit dem pinken Anhänger habe ich schon etwas länger. Sie ist auf der weißen Bluse ein kleiner Hingucker und jetzt im Sommer (oder was sich so Sommer nennt), darf es ruhig mal etwas bunter sein.


Da in NRW nun die Sommerferien beginnen und meine Ferien nahtlos in den Mutterschutz übergehen, habe ich ab sofort frei. Ein ziemlich komisches Gefühl zu wissen, dass es nach den Ferien nicht zurück an die Schule geht, sondern ich vermutlich zu Hause sitze und auf unseren kleinen Butterfly warte... Ich bin gespannt, wie die Zeit noch wird.


Die hübschen Röschen sind aus dem Garten meiner Mama. Sie duften ganz herrlich und halten sich in der Vase einfach prima. Wenn man die Pracht draußen eher selten genießen kann, dann müssen wir sie uns eben ins Haus holen.  
Bestimmt fiebern die meisten von euch schon dem Fußballspiel heute Abend entgegen. Ich werde hier gleich auch noch ein paar Kleinigkeiten vorbereiten und dann kann es von mir aus los gehen.


Allen, die morgen Ferien bekommen, wünsche ich einen wunderschönen Start in die freien Tage!
Habt eine schöne Zeit. Allen anderen wünsche ich einen erholsamen Start ins Wochenende.
Bis ganz bald!
Eure Anna

Spitzenbluse Größe L: Villa Smilla*
Top rosa silber: Villa Smilla
Top weiß silber: Villa Smilla*
Kette grau pink: Villa Smilla

*Kooperation


Freitag, 24. Juni 2016

Leckerer Couscoussalat mit großem Eistee im Garten - auf geht's zum Picknick



Das ist ein Wetterchen bei uns. Darauf könnte ich gerade jetzt echt verzichten, aber was nutzt es. Entweder kann ich mich darüber ärgern, oder ich nehme es einfach so, wie es ist und esse statt dessen Couscous-Salat. Nicht zu vergessen, der Eistee, der im Kühlschrank steht.


Der Couscoussalat ist perfekt zum Grillen, schmeckt aber auch einfach so zwischendurch echt gut. Man kann ihn, abgefüllt in ein Glas mit Schraubverschluss z.B. auch super mit zur Arbeit nehmen und hat dann gleich einen gesunden Snack zwischendurch.


Sommerlicher Couscous-Salat

Zutaten:
250 g Couscous, 1 Salatgurke, 3 Frühlingszwiebeln, 1 / 2 Bund Petersilie, 1 /2 Bund Minze, Saft einer Zitrone, 1 rote Paprikaschote, 1 TL Anis, 2 TL Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer, 5 EL Olivenöl

Zubereitung:
Den Couscous zusammen mit den Gewürzen in eine Schüssel geben und mit 250 ml kochendem Wasser übergiesen. Einige Minuten quellen lassen. Je nach Konsistenz noch etwas Wasser hinzufügen. In der Zwischenzeit die Gurke schälen und in feine Würfel schneiden. Die Paprika und Frühlingszwiebeln gut waschen und in kleine Würfel, bzw. Ringe schneiden. Die Kräuter hacken und alles zu dem Couscous geben. Olivenöl und Zitronensaft dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Kleingeschnittene Oliven passen ebenfalls super in diesen Salat. Am besten schmeckt er, wenn er gut durchgzogen und gekühlt ist.


Der Eistee ist ebenfalls schnell zubereitet. Ihr kocht 300 ml leckeren Früchtetee eurer Wahl und lasst diesen vollständig erkalten. Den Saft einer ausgepressten Zitrone in eine Karaffe geben, genauso wie 5 EL Rhababer- oder Holunderblütensirup. Minze und kleingeschnittene Zitronenscheiben hinzufügen und das ganze mit eisgekühltem Mineralwasser auffüllen.
Und dann kann die Schlemmerei auch schon los gehen.


Ich habe zusätzlich noch ein paar Kirschen in die Gläser gegeben. Da kann man zwischendurch immer noch etwas naschen. Himbeeren oder andere Früchte tun es sicherlich auch!
Bei uns stehen momentan immer Schalen mit frischem Obst auf dem Tisch. Kirschen gehören dabei zu meinen ganz besonderen Favoriten.


Kräuter gibt es in unserem Garten reichlich und bei dem momentanen Wetter breiten die sich auch richtig schnell aus. Ich finde es super, wenn man die Kräuter zum Kochen und Backen direkt vor der Haustür stehen hat. Dann braucht man nur mit der Schere hinaus gehen und kommt mit einem duftendem Kräuterstrauß wieder in die Küche zurück. Auf dem Gartentisch steht zusätzlich nochmal eine große Kiste mit Minze.


Und so starten wir nun ins verdiente Wochenende. In zwei Wochen gibt es in NRW Sommerferien und darauf freue ich mich schon, genauso wie viele andere sicherlich auch. Mitten in den Sommerferien beginnt dann der Mutterschutz, so dass ich durch die Ferien eine kleine Verlängerung bekomme. 


Nun genießen wir aber erst einmal das Wochenende. Morgen soll es sich wieder abkühlen. Ich bin gespannt und warte ab, mit einem Eistee in der Hand!
Lasst es euch gut gehen!

Eure Anna



Bierglas von TineKHome: Geliebtes Zuhause*
Dippschalen Ornaments von TineKHome: Geliebtes Zuhause

*Kooperation