Dienstag, 3. März 2015

Blueberry Pies




So. Ich habe beschlossen: Heute wird geschlemmt!
Auf gehts:
Letztes Wochenende war es mal wieder an der Zeit und ich habe Blueberry-Pies mit meinem Piemaker gebacken. Das geht super fix und ist einfach lecker. Den Piemaker habe ich von einer Kollegin geschenkt bekommen und er ist einfach toll. Er sieht ein bisschen aus, wie ein Sandwich-Maker, nur dass etwas viel besseres dabei heraus kommt :-) (Nichts gegen Sandwiche, aber da fehlt eben die weiße Schokolade!)

Also. Ich habe meine Blueberry-Pies mit Blätterteig gemacht. Dieser ist gefüllt mit einer leckeren Creme, die aus Blaubeeren, weißer Schokolade und Crème Fraiche besteht.

Das Rezept ist schnell aufgeschrieben:

Blueberry- Pies

Zutaten (für min. 4 Stück):
125g Blaubeeren, 60g weiße Schokolade, 120g Crème Fraiche, 1 Spritzer Zitronensaft, 1 bis 2 Packung Blätterteig (1 Packung reicht für 4 Pies)

Zubereitung:
Die weiße Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen. Die Blaubeeren waschen und halbieren und zusammen mit dem Zitronensaft kurz aufkochen. (Je nach Geschmack könnt ihr das Kompott natürlich auch noch etwas süßen, aber durch die weiße Schokolade wird es süß genug).
Das Blaubeerkompott mit der geschmolzenen Schokolade und dem Crème Fraiche verrühren.
Den Blätterteig passend ausstechen, in den Piemaker legen und mit der Blaubeer-Creme befüllen. Anschließend einen Blätterteigdeckel auf die Pies legen und fertig backen.

Die Pies sind in drei bis vier Minuten fertig und der Blätterteig ist dann schön knusprig.
Ich kann euch so einen Maker nur ans Herz legen, meinen benutze ich wirklich recht häufig.



Ein paar Blaubeeren sind auch so in meinen Mund gewandert :-) 
Zu den Pies gab es einen leckeren Espresso aus meinen neuen Mocca-Tassen von TineKHome. 
So lässt es sich doch leben. 
Den Tisch hatte ich ganz locker dekoriert, z.B. mit der kleinen rosa Tortenplatte von Miss Étoile und dem TineKHome Krug, den ich mit rosa Ranunkeln befüllt habe und dem Servierbrett von Nicolas Vahé.



Ich kann euch sagen. Es war sooo lecker. Und erst die Ranunkeln. Schade, dass wir sie nicht das ganze Jahr über kaufen können. Ich hätte nichts dagegen :-) Dann wäre irgendwie immer ein bisschen Frühling.





Mocca-Tassen, Krug von TineKHome: Art Chateau
Kleine Tortenplatte (rosa) von Miss Étoile: Art Chateau
Servierbrettchen von Nicolas Vahé, Facetgläser und Duftkerze von TineKHome: Geliebtes Zuhause

Montag, 2. März 2015

Ein Hauch von Farbe im Arbeitszimmer




Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr seid gut in den März gestartet. Den Sonntag habe für meinen diesjährigen Frühjahrsputz genutzt. Es wurde gewaschen, gewienert und gescheuert. So lange, bis hier alles blitze blank war. :-) Danach habe ich mich richtig gut gefühlt. Kennt ihr das? Wenn alles so richtig sauber und aufgeräumt ist?!

Anschließend wurde mein weißer Sofabezug gebügelt und aufgezogen. Nun sieht es in meinem Wohnzimmer gleich viel heller und frühlingshafter aus. 

Und dann war noch mein Arbeitszimmer dran. Es ist das Zimmer, in dem ich Päckchen aus- und einpacke, an meinem Schreibtisch sitze und in dem auch mal Gäste übernachten können. Die Schlafen dann auf meinem ausziehbaren Sofa, welches sonst als zusätzlicher gemütlicher Platz dient. Hier sitze ich manchmal und notiere meine Ideen in meinen Kalender. Dafür liegt immer der farblich passende Kugelschreiber von TineKHome bereit. Neu habe ich die Lidschattenpalette "Naked 3" von Urban Decay, von der ich wirklich sehr begeistert bin.



Auch im Arbeitszimmer sind neue Voile Vorhänge in strahlendem Weiß eingezogen. Nun ist auch hier alles schön hell und lichtdurchflutet. Ich mag die hellen, klaren Farbtöne. Der graue Teppich in Strickoptik, ebenfalls von Vossberg, hebt sich farblich etwas vom Rest ab. Trotzdem mag ich die Kombination sehr. 

Meine Uhr von Daniel Wellington trage ich ja nun bereits seit ein paar Tagen und bin wirklich begeistert. Das Leder ist super weich und angenehm auf der Haut. Außerdem ist die Uhr ein richtiger Hingucker. (In den Bezugsquellen unter diesem Post findet ihr auch nochmal den Rabattcode!)
Ebenso zufrieden bin ich mit meiner neuen Brille von Burberry, die ich von Mister Spex habe. Ich hatte euch hier bereits darüber berichtet.


Auch im Arbeitszimmer stehen immer ein paar frische Blümchen. Schließlich verbringe ich hier die eine oder andere Arbeitsstunde und da möchte ich es schließlich schön haben :-) Die andere Arbeitszimmer-Ecke zeige ich euch bald!

Ich wünsche euch einen richtig schönen Wochenstart!
Eure Anna




Urban Deca Lidschattenpalette Naked 3: Douglas
TineKHome Kugelschreiber und Kissen: Art Chateau
Teppich in Strickoptik und weiße Voile-Vorhänge: Vossberg
Burberry Brille: Mister Spex
Daniel Wellington Uhr: Daniel Wellington (mit Code leavesandbutterflies 15% Rabatt bis zum 15. März)



Sonntag, 1. März 2015

Zwischen Winter und Frühling... kleiner Wohnzimmer-Rundgang




Hallo ihr Lieben, einen schönen guten Morgen und herzlich Willkommen im März!
Am Freitag waren wir noch in der Küche, jetzt also mal einen Raum weiter in Richtung Wohnzimmer. Mit den Magnolienzweigen versuche ich es jetzt auch mal. Bin schon gespannt, wann sie aufblühen werden. Ich schaue jeden Tag genau hin, aber noch tut sich nichts. Wenn sie schön blühen, werde ich neue Fotos machen. Den dicken vermoosten Zweig vom Magnolienbaum aus dem Garten habe ich in die weiße TineKHome Vase gestellt. Diese Ecke meines Wohnzimmers ist also ganz schlicht. Dazu passt mein New York City Poster. 
In einer anderen Wohnzimmerecke geht es etwas pastelliger zu. Dort habe ich, passend zur Jahreszeit, Hyazinthen in unterschiedlichen Farben dekoriert.



Auf dem Wohnzimmertisch steht ein kleiner Strauß mit weißen und rosafarbenen Ranunkeln, ebenfalls in einem TineKHome Glas.

Und dann kommen wir doch noch mal kurz zu meinem Sideboard, welches ich euch bereits hier gezeigt habe.Um es noch mehr zu ordnen und zu strukturieren habe ich mir die "Desktop Boxen Female" von Hay zugelegt. Die Boxen sind wirklich toll, nicht nur die Kombination der Farben, sondern auch die Kartonstärke. Normalerweise sind Gelb- und Orangetöne nicht so mein Ding, aber in dieser Kombination gefallen sie mir wirklich gut. Und auch die Kombination mit meinen Regalen ist nach meinem Geschmack. 
Auf dem nächsten Foto seht ihr ein Paar meiner Vorhänge von Vossberg. Ich finde sie einfach klasse. Die Aufhängung ist so schön besonders und sie machen ein tolles Licht. Es ist gar nicht so einfach schöne Fotos von Fenstern mit Vorhängen zu machen. Irgendwie fotografiert man dabei ja immer gegen das Licht... Hier könnt ihr auch super die kleinen Schleifen erkennen, mit denen ich die Gardinen an die Stange gebunden habe.




Und während es nun draußen mal wieder stürmt und regnet, mache ich es mir hier hübsch und gemütlich. Vielleicht backe ich gleich noch ein paar Kekse. In meiner Wohnung ist es auf jeden Fall schon sehr frühlingshaft, genauso wie in meinem Kleiderschrank, so trage ich auch heute meine momentane rosa Lieblingsbluse von DeinLieblingsladen.. 

Auf gehts lieber März, zeig dich von deiner besten Seite.

Für euch einen schönen und erholsamen Sonntag!

Liebe Grüße, Eure Anna






Bezugsquellen:
Desktopboxen von Hay und Vasen von TineKHome: Geliebtes Zuhause
rosa Lieblingsbluse, Cowboysbelt Gürtel und Bluejeans: DeinLieblingsladen
Vorhänge: Vossberg

Freitag, 27. Februar 2015

Und Tschüss lieber Februar. Ich stürze mich nun in den März...





... und zwar mit ganz großem Feuereifer :-) Denn ich liebe den März und den April. Es stehen Geburtstage an, das Wetter wird milder, die Sonne scheint öfter (hoffe ich zumindest) und die Vögel zwitschern, wenn ich morgens das Haus verlasse. 
Und GENAU DAS WILL ICH! :-)

Nun gut, der Februar steckte voller Tatendrang, was ihr auch hier auf dem Blog gemerkt habt. Es ging fototechnisch so richtig rund, so dass ich über 800 Fotos geknipst habe, von denen ihr hier nur eine kleine Auswahl gesehen habt :-) Wie gut, dass es externe Festplatten gibt. Mein Laptop würde mein Hobby (welches ich auch so langsam als Arbeit bezeichnen kann) sonst nicht überleben.

Im Februar...
  • ... sind wir mit einem winterlichen Rosenkohlsalat gestartet, der einfach super schmeckt und den ich in diesem Monat mehrmals gegessen habe. Einfach köstlich! (Ich glaube, den kann man auch im März noch essen!)
  • ... war ich in Sachen "Fashion" unterwegs und habe euch neue Lieblingsteilchen aus dem Schlafzimmer gezeigt, von denen ihr begeistert seid. So findet ihr hier die rosa Lieblingsbluse, hier meine neue Uhr, hier die neue grau-weiß-silberne Tasche, hier ein wunderschönes neues Seidenarmband und mein graues Paillettenshirt und hier natürlich auch die neue Brille. Wenn das so weitergeht muss ich meinen Kleiderschrank anbauen :-) Und dann gabs auch noch eine graue Jeans, die ich liebe (!!!) und diesen tollen Sternchengürtel. WAHNSINN!
  • ... bin ich durch den Schnee gestapft. In der Hand eine warme Tasse Kakao und weiße Schokoladenherzen. Es war toll und die Fotos sind der Hammer.
  • ... habe ich Herzkekse gebacken, aus Limetten-Vanille-Mürbeteig. Ich sage euch: die Kekse schmecken herrlich lecker, vor allem mit Royal Icing und Glitzerdeko. Den Valentinstag habe ich allerdings boykottiert. Bei uns ist nämlich ständig Valentinstag (so siehts nämlich aus!)!
  • ... gab es wie immer jede Menge Dekokram und Möbel zu sehen. Unter anderem zog ein neue Tischchen im Scandi-Style bei mir ein und was soll ich sagen... Am liebsten hätte ich nun in jedem Raum eines dieser Tischchen stehen :-)


Ganz schön was los gewesen im Februar!
Für den März habe ich nun schon einiges geplant und vorbereitet. Heute zeige ich euch noch schnell ein paar Fotos aus meiner Küche. Dieses Mal mit einem Hauch von Frühling in Form von kleinen weißen Veilchen und dem TineKHome Geschirr. Die kleinen zarten Blümchen mag ich wirklich sehr. Eigentlich gehören sie ja nach draußen, aber ich nehme sie immer mit rein :-) Sie passen irgendwie super zu meinen TineKHome Mocca-Bechern von Art Chateau. :-) Genauo wie die Hyazinthen, die ich in die TineKHome Becher gepflanzt habe. Die Cups sind eben sehr vielseitig.

Ich wünsche euch ein ganz herrliches Wochenende!
Lasst es euch gut gehen!

Eure Anna



Mittwoch, 25. Februar 2015

So geht WOHNEN!



Guten Morgen ihr Lieben!
Heute bin ich echt früh dran. Ich sag nur: "Der frühe Vogel..."

Ein richtig schönes Buch möchte ich euch heute zeigen, welches neu im Callwey Verlag erschienen ist. 
Das Buch "So geht Wohnen" von Judith Wilson beschreibt mit wunderschönen Fotos, wie man einen leeren Raum als Leinwand betrachten kann, um diesen anschließend mit Leben zu füllen. Dieses Gefühl kenne ich sooo gut. Wie oft habe ich schon vor einer weißen Leinwand gesessen und ewig überlegt, mit welchen Motiven ich sie bemalen soll und welche Farben gut zueinander passen. 




Judith Wilson hat absolut Recht, wenn sie schreibt, dass die Anfangsphase für die Entwicklung eines eigene Wohn-Konzepts, am wichtigsten ist. Zuerst braucht man Ideen, ein Farbkonzept, einen Plan. So ist es nicht nur bei der Einrichtung, sondern auch bei der anschließenden Dekoration.

Wie so viele BlogerInnen unter euch, liebe ich es meine Zimmer je nach Jahreszeit, Lust und Laune neu zu dekorieren, oder manchmal sogar Möbel zu rücken und Dinge umzugestalten. 
Was diesen Dingen vorangeht sind meine Planungen und die daraus resultierenden Bilder in meinem "Kopfkino", mein Wunschdenken, wie ein Raum, nach meiner "Überarbeitung" aussehen soll. 

Was diese Dinge angeht, habe ich eine sehr gute Vorstellungskraft. Ich kann mir eine umgestaltete und umdekorierte Wohnung bereits bei der Planung sehr gut vorstellen. Wenn ich neue Möbel kaufe, weiß ich bereits vor dem Kauf genau, wie es am Ende aussehen wird (ich vermute sehr star, dass ich dabei noch von meinem Kunststudium beeinflusst werde...). 
So habe ich mir vor kurzem eine neue Küchenlampe bestellt, auf die ich nun noch ein wenig warten muss, von der ich aber bereits genau weiß, das es super aussehen wird. (Sobald die Lampe hängt, bekommt ihr natürlich ein exklusives Foto).

Im Buch gibt es unter anderem auch Ausführungen zum Thema Farbe und zur Dekoration von Wohnbereichen sowie Texte und Bider zur passenden Beleuchtung.

In zahlreichen Kapiteln beantwortet das Buch Fragen zum Thema Planung, Lifestyle, Kreativität und Einrichtung und ich bin begeistert. Die Fotografien sind sehr inspirierend und liefern neue Ideen von denen ich gerne einige im Hinterkopf behalte.
Das Buch ist ab Mitte März im Handel erhältlich. Ihr findet es auch hier.




So, nun habt ihr einen kleinen Einblick bekommen, der euch hoffentlich gefällt.

Und habe ich euch schon Paulchens neuen Wassernapf gezeigt? Dann wirds aber höchste Zeit. Gefunden habe ich ihn bei Geliebtes Zuhause.


Ich lasse viele dekorative Grüße hier.
Eure Anna



Bezugsquellen:
"So geht Wohnen" von Judith Wilson: Callwey*
Holzhaus "Live Laugh Love" und TineKHome Kugelschreiber: Art Chateau*
Hundenapf "Water": Geliebtes Zuhause*

*Kooperationspartner

Dienstag, 24. Februar 2015

Soulfood: Kichererbsensalat





Huhu!

Habt ihr zum Start in die neue Woche Lust auf eine Runde "schnelle Küche" zum Thema Soulfood? Dann habe ich einen sehr leckeren Kichererbsensalat für euch. Der ist wirklich schnell zubereitet und super lecker! Und da ich manchmal ja auch über die Mittagszeit in der Schule bin, ist so ein Salat für "Zwischendurch" genau richtig.

Kichererbsensalat (für 4 Personen):

Zutaten für den Salat:
2 Dosen Kichererbsen (zusammen ca. 600 g)
250 g Kirschtomaten

Zutaten für das Dressing:
1 grüne oder 1 / 2 rote Chilischote
1 rote Zwiebel
1 großer Bund Koriander
2 Limetten
Salz, Pfeffer
1 TL brauner Zucker
3 EL Olivenöl

Zubereitung:
Kichererbsen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. Die Cocktailtomaten waschen und halbieren. 
Für das Dressing die Chili putzen, entkernen, waschen und fein hacken. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken. Limetten auspressen. Den Limettensaft mit Salz, Pfeffer, Zucker und der gehackten Chili verrühren. Das Olivenöl mit den Zwiebeln und dem Koriander unterschlagen.
Die Kichererbsen und Tomaten zusammen mit dem Dressing in einer Schüssel mischen und eine Zeit lang durchziehen lassen.

Fertig!


Und was meint ihr, hört sich doch gut an?!


Limetten finde ich momentan eh total super. Ich habe immer welche Zuhause und mag es auch, sie einfach mal in ein Glas Mineralwasser zu pressen. Das schmeckt so schön erfrischend. 

Und wie steht ihr zu Koriander? Es ist ja eher ein Gewürz, was nicht jeder Mensch mag. Ich mag es wirklich gerne. 
Wer keinen Koriander mag, kann diesen übrigen auch super durch glatte Petersilie ersetzen. Das habe ich ebenfalls schon ausprobiert und schmeckt einfach toll!
Mein neues Servierbrettchen ist von Nicolas Vahè und ich habe es hier gefunden. Holzbrettchen kann man schließlich nie genug haben.
Gegessen haben wir (wie so oft) von meinem TineKHome Geschirr von hier.


Hier könnt ihr auch nochmal mein neues graues Shirt mit Pailletten sehen sowie meinen neuen Sternchengürtel, beides von hier
Ich mag diese Kombi so sehr! 



Bezugsquellen:

Geschirr von TineKHome: Art Chateau*
Servierbrett von Nicolas Vahé: Geliebtes Zuhause*
Graues Shirt mit Paillettenknopfleiste und grauer Schal mit Pailletten: Dein Lieblingsladen*

Samstag, 21. Februar 2015

Seidiges und Roségold




So ihr Lieben!
Ich hoffe, euch geht es gut. Bir mir ist momentan echt viel los und gerade deshalb ist es echt erstaunlich, dass hier momentan sooo viel gebloggt wird :-) Aber es macht ja auch sooo viel Spaß (und euch gefällt es hoffentlich so häufig von mir zu lesen). Ich bin schon dabei neue Posts für den nächsten Monat zu planen und freu mich schon richtig darauf. Dafür habe ich einen extra Kalender, indem ich mir Ideen, Rezepte und alles mögliche andere notiere. Ansonsten würde ich glaube ich den Überblick verlieren. So wie momentan in meinem Kleiderschrank ;-) 

Da sind in den letzten Tagen einige richtig schöne Teilchen hinzu gekommen, von denen ich euch ja nun auch schon einiges gezeigt habe.


Neu ist auch mein wunderschönes Seidenband mit dem kleinen rosévergoldetem Peacezeichen, welches ich nun schon ein paar Mal vor die Tür geführt habe. 
Ich wickel es einfach ganz locker um das Handgelenk und verknote es. Die Enden der Seidenbänder stecke ich immer ganz locker unter diesen Knoten, weil ich es gar nicht haben kann, wenn das den ganzen Tag im Weg ist. 

Die Farbe des Seidenbandes ist taupe / grey und sieht richtig schön edel aus. Es wechselt zwischendurch ganz leicht die Farbe, was ich besonders schön finde.
Den Gürtel habe ich euch ja bereits hier gezeigt.


Zur Schmuckaufbewahrung kann ich euch übrigens nicht nur mein Samttäschchen mit Bügelverschluss empfehlen, sondern auch die Schalen von Ib Laursen. Daraus isst sich eben nicht nur Müsli gut :-) 

Mein Holzhäuschen "Live Laugh Love" von Art Chateau ist ganz nach meinem Motto, deshalb taucht es in meiner Wohnung immer mal wieder auf.
 
Zur Blue-Jeans passt das graues Shirt mit Knopfleiste. Das ist ein wirklich schönes Basic. Besonders süß: Die Knopfleiste ist mit Pailletten unterlegt. Dazu mag ich auch das Seidenband, welches ihr bei Dein Lieblingsladen in vielen Farben finden könnt, genauso wie eine große Auswahl an passenden Anhängern.
Momentan geht ja hier immer noch alles nur mit (ganz) dicker Strickjacke drüber, aber das wird sich ja sicherlich auch bald mal ändern. Zumindest hatten wir gestern Nachmittag (nach drei Stunden Autofahrt) in der Nähe von Frankfurt 14 Grad und Sonnenschein.

Pssst...: Und wer Lust hat ein bisschen nach Klamotten zu stöbern, vielleicht sogar für den Frühling...: Bei Dein Lieblinsgladen gibt es auch so Einiges im Sale

Ich wünsche euch nun weiterhin ein herrlich schönes und sehr entspanntes Wochenende. Macht es euch schön.


Eure Anna





Bezugsquellen:

Seidenarmband taupe / grey: DeinLieblingsladen*
kleiner Anhänger "Peace" rosévergoldet: DeinLieblingsladen*
Gürtel Cowboysbelt: DeinLieblingsladen*
Jeans "Cross" denim blue: DeinLieblingsladen
graues Basicshirt mit Knopfleiste: DeinLieblingsladen*
Kleines Holzhaus "Live Laugh Love: Art Chateau*
weiße Schale von Ib Laursen: Geliebtes Zuhause* 
Samttäschchen: Vossberg*

*Kooperationspartner