Freitag, 30. Juli 2010

Lecker: Hefekuchen in Rosenform





Diesen leckeren Rosenkuchen gab es bei uns bereits vor einigen Tagen. Das Rezept stammt aus einer speziellen Living @ HOME. Es hat einfach super geschmeckt und war mal etwas ganz anderes. Es war allerdings relativ viel Aufwand den Kuchen herzustellen, das Ergebnis hat sich aber auf jeden Fall gelohnt, so dass ich ihn auf jeden Fall wieder backen werde!


Zutaten
500g Mehl, 1 Würfel Hefe, Salz, 1/2 TL Zucker, Pfeffer, 120g Margarine, 1/4l lauwarme Milch, 2 Eier, 1 Bund gehackte Petersilie, 1 Bund gehackter Schnittlauch, 750g Poree, 400g Champignons, 200g gekochter Schinken, 200g Schafskäse, 200g Kräuter-Frischkäse, 2 Eigelb

Zubereitung
1. Mehl, zerkrümelte Hefe, Salz, Zucker, Pfeffer, 80g weiches Fett, Milch, Eier und 2/3 der Kräuter zu einem glatten Hefeteig verkneten und an einem warmen Ort 30 Minunten gehen lassen.

2. Poree putzen, in ringe schneiden. Pilze putzen, in Scheiben schneiden, Beides gemischt in etwas zerlassenem Fett in einer Pfanne kurz andünsten, mit Salz und Pfeffer würzen. Zerkrümelten Schafskäse, Frischkäse und Eigelb glatt rühren. Poree-Mischung, Schinken und übrige Kräuter unterrühren. Abschmecken.

3. Teig nochmals durchkneten. Auf einer bemehlten Fläche von ca. 45x40cm ausrollen. Käsemasse draufstreichen. Von der langen Seite her fest aufrollen. In 5cm breite Scheiben schneiden.

4. Mit der offenen Seite nach oben in eine gefettete Springform setzen. Abgedeckt 15 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf der zweiten Schiene von unten ca. 50 Minuten backen (170 Grad Umluft).

Kommentare:

  1. Liebe Anna,
    das sieht ja mal lecker aus.
    Auch wenn´s jetzt gaaaaanz früh morgens ist ;o)
    Das Rezept hab ich mir gleichmal notiert - nur die Pilze....die lass ich weg...
    Wünsche Dir einen schönen Tag.
    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Der Hefekuchen schaut sehr lecker aus und auch die Zutaten lassen darauf schliessen, denn werde ich mit Sicherheit bei uns ausprobieren....Danke :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anna,
    der Kuchen sieht total lecker aus. Vielen Dank für das Rezept.
    Ich werde am Wochenende auch einen Schneckenkuchen backen - unsrer wird aber süß.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. In kenne den Rosenkuchen aus Ungarn, allerdings süß, mit Walnüssen. Wird oft in der Adventszeit gebacken. Die salzige Variante kannte ich noch nicht, werde auf jeden Fall in mein Rezeptbuch eintragen und mal nachbacken. Ich bin nicht so ein süß Fan. Gruß, Éva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anna,
    der sieht ja toll aus, und ich mag so gern herzhafte Kuchen, danke für das Rezept!!!
    Schönes Wochenende und ganz liebe Grüße schickt andrella

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anna,so einen hatten wir an unserem Rosenabend auf dem Bufft,mit einer etwas anderen Füllung,aber er war wunderbar...schmeckt sicher so gut wie er ausschaut!!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Wow!Das sieht ja megalecker aus!!!GGLG und einen schönen Abend ANja

    AntwortenLöschen
  8. boah, schaut der lecker aus, da bekomme ich vom hinschauen schon Appetit...den werde ich bestimmt nachbacken. Danke für das schöne Rezept.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!