Montag, 28. Februar 2011

Strümpfe und Rezept





Aus verschiedenen Baumwollresten sind endlich die geringelten Strümpfe fertig geworden. Die werden bald verschenkt und sind ganz schön groß. Ich glaube Größe 43/44. Es war ganz schön viel Arbeit die Fäden zu vernähen. Da ich die Wolle meistens nach sieben Reihen gewechselt habe, kam da ganz schön was zusammen... Obwohl ich drei verschiedene Knäuel verstrickt habe wirken die Strümpfe gar nicht bunt. Sollen sie auch nicht! Schließlich sind das Männer-Strümpfe und so hoffe ich, dass sie auch gefallen werden. Was sagt ihrdazu?
Vielen lieben Danke auch für eure lieben Kommentare zu meinen Amerikanern! Das Rezept reiche ich euch an dieser Stelle sehr gerne nach:

Amerikaner


Rührteig:
75 g weiche Margarine, 100 g Zucker, 1 Pck. Vanillin, 6 Tropfen Bitter-Mandel-Aroma, 1 Pr. Salz, 2 Eier, 250 g Weizenmehl, 3 gestr. TL Backpulver, 100 ml Milch
Zum Bestreichen:
etwa 2 EL Milch
Guss:
200 g Puderzucker
etwa 3 EL Zitronensaft oder Wasser
150 g Zartbitterschokolade
1 EL Speiseöl

1. Backofen auf ca. 180Grad vorheizen.
2. Margarine in einer Rührschüssel mit einem Mixer geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker, Aroma und Salz unter Rühren hinzufügen. Jedes Ei etwa 1/2 Min. auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Backin mischen und abwechselnd mit der Milch in kurz auf mittlerer Stufe unterrühren.

3.Von der Hälfte des Teiges mit 2 Esslöffeln 6 Häufchen nicht zu dicht nebeneinander auf das Backblech geben und mit einem feuchten Messer etwas nachformen. Das erste Backblech in den Backofen schieben.
Backzeit: etwa 20 Min.
Nach etwa 15 Min. Backzeit die Oberfläche mit Milch bestreichen.

4. Aus dem übrigen Teig ebenfalls 6 Teighäufchen auf ein weiteres Backpapier setzen.

5. Die fertigen Amerikaner erkalten lassen. Die restlichen Amerikaner ebenfalls backen.
6. Die kalteten Amerikaner auf der flachen Seite mit einem Guss nach Wahl bestreichen.

Kommentare:

  1. Liebe Anna,
    meine Nachbarin strickt auch das ganze Jahr über Socken. Meine Jungs lieben sie. Ich selbst hab mich da noch nicht rangetraut, schon alleine aus dem Grund, dass da 2 gleiche bei rauskommen sollten ;o)
    GGLG und einen schönen Start in die neue Woche,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anna,
    erst mal vielen lieben Dank für das Rezept :-)
    Ich plane auch schon länger mal Restesocken... ich hab sooo viel Strumpfwolle in verschiedenen Grautönen, allerdings wollte ich unterschiedlich breite Streifen machen. Aber jrtzt, wo Du das schreibst... Vernähen ist das sclimmste am Stricken! Manchmal hab ich was fertig und lass es dann ewig liegen, weil ich mich nicht aufraffen kann, die Fäden zu vernähen ;-)
    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Anna,
    deine gestrickten Ringelsocken gefallen mir sehr gut.

    Danke auch, dass Du dein Amerikaner-Rezept zur Verfügung gestellt hast, denn die haben mich schon bei deinem Post sehr angemacht ;o)

    Einen wunderschönen, sonnigen Tag wünscht
    Liane

    AntwortenLöschen
  4. Die Strümpfe sehen toll aus und danke fürs Ami-Rezept! ;o)
    VLG Gabriella

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie lecker! Vielen Dank fürs Rezept!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Socken stricken... das würde ich soooo gerne auch können... aber ich habe es aufgegeben:))
    Danke für das tolle Rezept!
    GGGLG, Melissa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anna; danke für das Rezept. GLg Sabrina

    AntwortenLöschen
  8. I like them, the colors and the stripes. Beautiful!
    Hug Stina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anna,
    danke für Dein Kompliment zu den Blüten.
    Ich hab dazu leider keine Anleitungen, sie entstanden beim Häkeln....
    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Danke für das Rezept! Früher hab ich öfter welche gebacken. Aber wo das Rezept geblieben ist????
    Deine sehen jedenfalls umwerfend lecker aus.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!