Donnerstag, 17. Oktober 2013

Kanelbullar für Gäste zum Feste






Am letzten Wochenende haben wir uns leckere schwedische Kanelbullar schmecken lassen. Dieses Mal habe ich das Rezept von Anna und Kitsch deluxe verwendet und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Die Zimtschnecken waren sooo lecker, luftig und zimtig. Damit konnte man es sich so richtig schön gemütlich machen. 

Zusammen mit meinem neuen Buch "Feste und Gäste", zusammengestellt von der Zeitschrift "Wohnen und Garten" (erschienen im Callwey Verlag), habe ich es mir also am Sonntag auf dem Sofa gemütlich gemacht.

 Sortiert nach Jahreszeiten findet man wunderschöne Anregungen, Ideen und natürlich Rezepte die sich sehen lassen können. Die Fotos sind wunderschön und es macht Spaß in dem Buch zu blättern und dabei einfach mal abzuschalten. 
Die Dekorationsideen sind z.T. wirklich schön und lassen sich einfach und schnell nacharbeiten, wie z.B. das Herz aus den Blüten von Heidekraut (2.Foto). Gleichzeitig gibt es aber auch immer Anregungen für verschiedene Feste. Wie wäre es also mal mit einem herbstlichen Apfel-Picknick? 
Ihr merkt sicherlich, wie begeistert ich bin. Das eine oder andere Rezept werde ich daraus sicherlich mal nachkochen, bzw. -backen.




Und damit ihr es euch genauso gemütlich machen könnt, darf ich hier das Rezept der Zimtschnecken posten. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken. Man kann die Schnecken auch super einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt im Ofen wieder auftauen. Lauwarm schmecken sie einfach am besten. 


Zimtschnecken
 
80 g Butter
400 ml Milch
700 g Mehl
1 Päckchen frische Hefe
120 g Zucker
Salz, Kardamom
100g Butter (weich)
Zimt & brauner Rohrzucker
1 Ei
Hagelzucker
80 g Butter in einem Topf zerlassen, mit 400 ml Milch auf ca. 36° C erwärmen. Etwas warme Milch auf die Hefe geben und kurz gehen lassen. Das Mehl, die Hefe, eine Prise Salz, Kardamom (nach Geschmack), 120 g Zucker und die Milch verrühren und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Ca. 1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen.
Den Backofen auf 220° C vorheizen. Den Teig einmal kurz durchkneten und ausrollen. 100 g Butter auf den ausgerollten Teig streichen, mit Zucker&Zimtmischung bestreuen und den Teig zusammenrollen. Die Rolle in Dreiecke schneiden und in der Mitte des Teigdreiecks den Stiel eines Holzlöffels reindrücken, dann rollt sich die Zimtschnecke so zusammen wie auf den Fotos. Das Ei verquirlen und die Schnecken damit bepinseln und Hagelzucker darüber streuen. Auf ein Blech mit Backpapier legen und ca. 10 min. bei 220-250°C backen.


Habt eine schöne Restwoche und einen guten Start in die Herbstferien, sofern ihr nicht schon mittendrin seid :-)

Kommentare:

  1. Guten Morgen! Was Du uns heute für schöne Bilder zeigst! Mhmmmm sieht lecker aus! Ich liebe auch diese süssen Zimtkringel! Das Buch kenne ich noch gar nicht. Muss ich gleich mal nach schauen. Sieht schön aus! Wünsche Dir einen schönen Tag, Simone

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe noch nie selber Zimtschnecken gebacken, dabei mag ich die so sehr! So und nun sehe ich deine wunderschönen Bilder von diesen leckeren Zimtschnecken und nehme mir ganz fest vor, demnächst selber welche zu backen, dein Rezept ist gespeichert!
    Liebe Grüsse, Linda

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, wir lieben Zimtschnecken und ich habe schon einige verschiedene Rezepte dazu ausprobiert.Alle waren lecker , aber nie so richtig locker, wie ich mir das wünschen wuerde. Nun werde ich also dein Rezept auch noch testen;)
    Kannst du mir sagen, wieviel Stück daraus werden?
    Danke und LG Karo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karo!
      Es werden ca. 20 Stk... Also ziemlich viele für den GROSSEn Hunger :-) GLG, Anna

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!