Montag, 7. Oktober 2013

Tassenkekse und Wärmendes





Guten Tag ihr Lieben!

Zur Zeit ist es ja so richtig herbstlich geworden. Zeit es sich auf dem Sofa gemütlich zu machen, mit einem feinen Tee und den klappernden Stricknadeln. Am Wochenende habe ich die leckeren Tassenkekse gebacken. Die Rezepte für den Mürbeteig und das Royal Icing sind aus dem Buch von Fräulein Klein, welches ich im vorherigen Post vorgestellt habe. Royal Icing habe ich bisher noch nie selbst gemacht, dabei war es wirklich nicht schwer und auf den Engelsflügeln sieht es einfach super aus. Es ist richtig schnell getrocknet und ich sage euch... Die Kekse schmecken genauso himmlisch wie sie aussehen.


Die Jacke habe ich im letzten Herbst gestrickt. Vielleicht erinnert ihr euch ja an diesen Post. Die ist so schön kuschelig aus weichem Alpakagarn von Drops. Auch die Anleitung hatte ich dort her. Die Jacke hat so ein schönes dickes Zopfmuster und eine Kapuze... Sie ist einfach perfekt für den Herbst und auch für einen Urlaub an der Nordsee.


Zur Zeit stricke ich einen Schal mit Zopfmuster für unseren baldigen Urlaub. Ich habe dafür graues Garn (Soft Wool: Merino und Alpaka) ausgewählt, so kann ich den Schal, evt. wird es auch ein Loop, zu all meinen Jacken tragen. Leider dreht er sich an den Rändern etwas ein, habt ihr da eventuell einen Tipp? Reicht es aus, den Schal am Ende zu dämpfen und in Form zu bringen? Ansonsten muss ich ihn so tragen. Zum Einkuscheln wird es reichen.

Hoffentlich sind bis zur Reise noch ein paar Kekse übrig... Da könnten wir uns die Fahrt mit versüßen :-) 
Hach und dann das schöne Buch von Fräulein Klein... Es ist wirklich schön! 
Wenn ich meinen Schal fertig habe, werde ich euch natürlich wieder berichten...

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Sieht nach Gemütlichkeit aus und lädt zum Teetrinken ein. Die Flügelausstecher sind einfach engelssüß. Ich habe auch eine Menge Ausstechformen, doch solch schönen Flügelchen ... leider nein! Werde am Wochenende auch wieder einmal mein Strickzeug herauskramen und losnadeln. Ein zweites Kuschelkissen steht auf meiner To-Do-Liste.
    Einen lieben Gruß, Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Tassenkekse - muss meien Ausstecher-Förmchen mal wieder raussuchen. Die sind total in Vergessenheit geraten!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anna,
    aber die Kekse sind ja fast zu schön, um sie zu essen!
    Und die Jacke wie auch der Schal sind ein Traum, wahrscheinlich genügt da wirklich eindämpfen. Ich mache oft ganz gerne einen kleinen unauffälligen Rand im Perlmuster, nur zwei oder drei Maschen breit, aber dafür ist es bei Dir ja nun zu spät:).
    Ganz liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Das mit den Rändern kenne ich gut. Darum bin ich jetzt zu Perlmustern übergegangen. Denn mit Dämpfen und Spannen ist es meist nicht getan (zumindest bei meinen letzten Projekten hat das nie geklappt). Wenn du den Rand etwas perlst, geht es am einfachsten. Momentan schiele ich neidisch auf den curryfarbenen Perlloop meiner Mutter. Das Teil ist sooo schön geworden. *seufz*
    Hoffentlich finde ich auch bald mal wieder Zeit zum Stricken.
    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  5. HALLÖLE::: MEI SO AN TASSENHÄNGER HOB I AH;;;; UND DES ERSCHTE VON DER Fräulein klein AH;; FREU;;; FREU;;;; scheeeen host das dekoriert..gaaanz gmiatlich..... puuuh sooo ah JACKEN stricken.. do dat i ein JAHR braucha... bewundert des... gaaaanz toll.. so hobs no fein heit.. los da no an gaaanz liaben GRUAß do... BUSSAL:: BIRGIT

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja...Kekse backen. Ich muss auch mal nach meine Formen wühlen oder sollte ich neue bestellen. Gibt ja so tolle Austecher jetzt. Die Jacke ist ein Traum. Würde ich nie hin bekommen.

    VLG Maria

    AntwortenLöschen
  7. Das mit den Keksen ist ja eine süße Idee.
    Wo bekommt man denn solche Ausstechförmchen her?
    LG Michaela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!