Samstag, 10. Mai 2014

Lecker: Schokoladen-Macarons




Pssst... ihr Lieben...
... ich muss euch ganz dringend etwas erzählen... Ich habe mich an Macarons versucht und hier seht ihr das Ergebnis... Sind sie nicht schön? Am liebsten hätte ich es, wenn ihr sie nun probieren könntet, aber wie sollen wir das machen? Wollt ihr vorbei kommen, auf einen schokoladigen-Macaron mit cremiger Ganache und dazu evt. einen Espresso á la George?

Das war was... Seit meinem Geburtstag kribbelte es mich bereits in den Fingern. Da hat mir nämlich eine liebe französische Kollegin eine Macaron-Backmatte geschenkt und seit dem wollte ich es tun :-) Leider war zum Backen der süßen Kleinigkeiten erst einmal keine Zeit. Und was hat man nicht schon für Geschichten über das Backen der Macarons gehört: es sei sooo schwierig, die "platzen" beim Backen wenn man nicht alles genaustens befolgt und und und... kurz gesagt: ich war (bisher) ganz schön abgeschreckt!

Zurück aus Holland, als ich es mir in Kassel gut gehen ließ habe ich recherchiert. Einen ganzen Tag lang habe ich mich mit der Geschichte der Macarons, diversen Rezepten, Blogs und Büchern zu diesem Thema beschäftigt und bin schließlich HIER gelandet. Diesen Link hatte ich wieder von meiner lieben Kollegin bekommen, als ich sie nach einem guten Rezept für Macarons fragte.
Und dann habe ich eine ganz schön lange Zeit bei Aurélie gelesen, mich in ihren wunderschönen Blog verliebt und mich begeistern lassen von den vielen tollen neuen Rezepten und Ideen. Aurélie hat sogar eine kleine Kochsendung beim MDR und auf ihrer Seite findet ihr einen Link zu den Videos. Ich habe mir jedes einzelne angesehen und bin mir sicher, dass sie euch auch so sehr gefallen werden.

Es ist euch mittlerweile bestimmt klar, dass ich am nächsten Tag auf direktem Wege in den nächsten Buchladen gegangen bin und vor dem Regal mit den Backbüchern einen kleinen Luftsprung gemacht habe, als sie das Buch "Macarons für Anfänger" da hatten und ich es nicht bestellen musste. :-)
Und dann habe ich erst geschmökert und dann eingekauft... 
Ich bin wie eine kleine Verrückte vormittags durch die Stadt gelaufen, mit meinem Macaron-Buch in der Hand: Eine neue gaaanz neue und vor allem genaue Waage musste nun her, ich habe Lebensmittelfarbe, Pistazien, Schokolade und auch Rosenblütenwasser (für Aurélies feinen Madeleins) gekauft.
Am liebsten hätte ich es direkt getan... ABER es ging nicht... Der Backofen in Kassel... ich kann euch sagen... wir sind nicht die besten Freunde und er will einfach nicht genau backen. Und "nicht genau"... das funktioniert bei Macarons dann eben leider nicht. Also habe ich ganz brav abgewartet, das ganze Buch von vorne bis hinten gelesen, mir alle Tipps eingeprägt und mich immer wieder an den schönen Bildern erfreut. Schokoladenmacarons, Vanillemacarons, Pistazienmacarons usw. und alle haben so eine leckere Füllung...
Am letzten Ferienwochende besuchten wir Wiesbaden... Dort gab es eine französische Bäckerei, die auch Macarons verkauften. Da haben wir uns fünf Stück gegönnt, zu einem Wahnsinns-Preis... Alle fünf haben wir brüderlich geteilt und alle fünf sehr lecker gefunden... 

Nach den Ferien... zurück im Sauerland an einem langen Wochenende... ganz allein :-) Da habe ich mir meine allerschönste Schürze umgebunden und mich ans Werk gemacht. 
Die Schokoladen-Macarons von den Fotos waren meine erste Tat. Ich hätte niemals gedacht, dass der erste Versuch direkt gelingen würde, aber so war es. Und genauso gut geklappt haben auch der zweite, dritte und sogar der vierte Versuch. Ich war ein ganzes Wochenende im Macaron-Wahn. Und da ich natürlich nicht alle Macarons selber aufessen kann, da ich dann kugelrund werde, habe ich die kleinen Hübschen eingefroren, damit ich sie nun portionsweise entnehmen kann. 
Einige wurden natürlich direkt gegessen... 
(Die Backmatte habe ich übriens nicht benutzt... Ein Backpapier reicht vollkommen aus!)
Und meine französische Kollegin, die machte letzten Montag einen Luftsprung, als ich mit einer kleinen bunt gefüllten Schachtel in der Schule auftauchte :-) Ich sage euch, an diesem Tag hatten wir eine ganz himmlische erste Pause. Die selbstgemachten Macarons schmecken übrigens besser, als die gekauften.

Ihr kennt mich ein wenig... Sooo ausführlich berichte ich hier eigentlich selten :-)
Wenn ich euch nun ein wenig begeistern konnte und ihr nun ebenfalls an liebsten sofort euren Backofen anwerfen würdet, dann freut ihr euch sicherlich darüber:

Aurélie ist so nett und sponsort an zwei Glückspilze von euch jeweils ein Buch "Macarons für Anfänger" mit einer persönlichen Widmung und je zwei Lebensmittelfarben.

Alles was ihr dafür tun müsst ist einen Kommentar unter diesem Post zu hinterlassen. Wir freuen uns auf eure kleine Nachricht bis zum 25.5.2014 (einschließlich).


Wer es bis dahin icht mehr aushält, kann das Buch und viele andere Dinge auch bei Aurélie kaufen. Ihre Seite hat einen schönen Shop, indem ihr nicht nur Macaron-Zutaten findet könnt. Ein Macaron-Rezept findet ihr auch auf ihrer Seite.

Eure Macaron-Anna :-)






Kommentare:

  1. Hallo Anna.
    WoW, die sehen ja aus wie aus dem Bilderb...ähem Backbuch!
    Die möchte man ja gar nicht essen, so schön sind die anzusehen.
    Schmecken die nach dem Einfrieren und Auftauen noch genausogut und sehen auch noch gut aus?
    So ein tolles Geschenk, vielleicht hab ich ja Glück?
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anna,
    deine Macarons sehen himmlisch lecker aus.... wie oft hast du schon welche gemacht, besstimmt nicht zum Erstenmal... wenn du doch nur bei mir um die Ecke wohnen würdest.....

    Herzliche Grüße Anja aus WOB

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anna,
    es geht mir ähnlich wie dir - ich habe schon zig Rezepte gesammelt, immer mal wieder überlegt - und mich doch nicht so recht getraut. Vielleicht klappt es mit "Macarons für Anfänger".

    Alles Liebe
    One Moment
    Ulla
    MyOwnMemento@web.de

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anna,
    Mascaras stehen wirklich schon ewig auf meiner to-bake-Liste, aber mir geht es ähnlich wie dir... So richtig traue ich mich nicht ran.
    Bald wird mein kleinster getauft, eigentlich ein toller Anlass, um mich mal wieder auszutoben ;o)
    LG, Jessica

    AntwortenLöschen
  5. Mhmmmm, die sehen ja sowas von lecker aus! Bisher schrecken mich auch immer die Beschreibungen ab, aber nachdem deine so toll aussehen werde ich es doch mal versuchen... Und jetzt versuche ich mein Glück bei dir! :O)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ich wollte mich schon immer mal an Macarons versuchen und da würde so ein Buch super gut passen. Deine ersten Macarons sehen so lecker aus, dass ich jetzt totalen Appetit darauf bekommen habe. Schade, dass ich die nicht probieren kann.

    Liebe Grüße!
    Thalia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anna,
    mmmhhh Macarons - bisher konnte ich meine Lust auf die Süßen Teile nur bei Münchenbesuchen im Maelu stillen (sehr lecker dort). Aber was wär das praktisch sie selber zu machen. Da habe ich mich bisher nicht dran gewagt. Nach dem Beitrag kribbelt es aber bereits gewaltig in den Fingern....
    Liebe Grüße aus Ingolstadt
    Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Oh jetzt läuft mir das Wasser im Mund zusammen! Ich würde jetzt zu gerne in diese göttlichen Macarons reinbeißen. Aber vielleicht habe ich ja Glück und gewinne das Buch, dann kann ich versuchen selbst welche zu backen, allerdings wird jetzt schon klar, dass sie nie so gut aussehen wie deine.

    Liebe Grüße und danke für den Heißhunger <3
    Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anna, Deine Macarons sind wirklich die Schönsten, die ich je gesehen hab. Muss ja so sein, ich liebe Schokolade und wäre echt gespannt, wie die Schoko-Macarons schmecken.
    Alles Liebe
    Christine von 3sternderl

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anna,
    die sehen ja unglaublich lecker aus!
    Ich glaube, dieses Buch brauche ich auch,
    und vermutlich auch eine Macarons-Backmatte, die scheint ja schon hilfreich für die Gleichmäßigkeit,
    oder kriegst Du die ohne auch so perfekt hin? Ich jedenfalls sicher nicht ;-)
    Alles Liebe,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Anna,
    deine Macarons sehen sagenhaft lecker aus.
    Neulich habe ich beim Discounter mit dem L eine Packung mit nach Hause genommen um endlich einmal diese Macarons zu testen...ich muss sagen, das hat so künstlich und süss geschmeckt, dass ich die komplette Packung in den Muell warf....schade.
    Ich denke selbstgmachte schmecken bestimmt viel viel besser. Zu gerne wuerde ich deine mal probieren.
    Das Buch klingt sehr interessant. Vielleicht habe ich ja Glück...dann probiere ich diese feinen kleinen gefüllten Kekschen mal selber.
    GLG und danke fuer diese tolle Chance!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anna,
    ich bin gerade ganz, ganz traurig :-(..... Im Dezember habe ich 12, 13, 15 Mal versucht, so schöne Macarons hinzubekommen und bin grandios gescheitert, MIMIMIMI *tränchen*. Genau so etwas Schönes wie Du wollte ich auch hinbekommen, und auch wenn ich den kleinen Seelenschmeichlern eigentlich abgeschworen hatte, glaube ich doch, dass ich mich nochmal dran versuchen würde. Ich werde jetzt mal auf Aurélies Blog abtauchen....
    Liebe Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen
  13. Wow! Die Aurelie sehen wir immer am Wochenende im Fernsehen, wenn wir im Wohnzimmer zu Abend essen. Von der bezaubernden Dame hätte ich gern ein Buch.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Anna,
    ich habe mich sehr über deinen Text gefreut. Ich bin auch eher der Typ "jetzt sofort und gleich und überhaupt". Aber wenn man so ein tolles Buch durchblättern kann und dann gut vorbereitet ist, kann das manchmal nur von Vorteil sein.
    Meine Kollegin ist total im Macaronfieber. Überall werden welche besorgt und sich dann trotzdem immer über den Geschmack geärgert "in Frankreich waren die viel....". Selber backen traut sie sich nicht. Und ich mich bisher ehrlich gesagt auch nicht. Nun schaue ich mir das Bild von deinen schönen Erstlingswerken an. Hammer. Vielleicht doch mal probieren? Ich nehme einfach mal deine Verlosung als Chance wahr.
    Ganz liebe Grüße, Meike

    AntwortenLöschen
  15. Wow Anna, sie sehen perfekt aus.... Ich hab schon einige Versuche hinter mir und mir gefallen Aurelies Rezepte auch am Besten.... Das Buch fehlt mir noch in meiner Sammlung ;) Mach dir ein schönes Wochenende mit diesen kleinen Stücken vom Glück <3 lg emmalotta

    AntwortenLöschen
  16. ...ooohhhh super,
    da mache ich sehr gerne mit, hab´ mich noch nicht getraut....
    aber mit diesem Buch, klappt es bestimmt :O)

    liebe Grüße
    Ulli

    AntwortenLöschen
  17. Sehen die Klasse aus! Da bin ich gerne dabei und hüpfe in den Lostopf.
    Liebe Grüße
    Frauke

    AntwortenLöschen
  18. Die Macarons aus besagter Patisserie in Wiesbaden durfte ich im letzten Herbst kennenlernen und war begeistert. Ich schleiche auch schon eine Weile um das Thema Macarons herum, Du machst mir Mut, es endlich mal zu probieren.

    LG,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  19. Njam, die sehen aber lecker aus! Vielleicht traue ich mich doch auch mal an solche Köstlichkeiten? Danke für deinen "Mutmach"-Post ;0) Vielleicht gewinne ich ja sogar das Buch - dann starte ich auf jeden Fall nen Versuch ;0)
    Liebe Grüße
    Birthe (Birthe.braun(ät)gmx.de)

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Anna,
    Wowwww sehen die toll aus! Ich habe es auch mal probiert, aber ich hab oben immer einen Zipfel...
    Das Buch sieht sehr gut aus, vielleicht würde es damit so gut wie bei dir klappen?
    Liebe andrellagrüsse

    AntwortenLöschen
  21. Die sehen aber klasse aus, waren bestimmt sehr lecker. Ich hab auch schon öfter Macarons gemacht und find das Rezept von Aurelie auch am besten. Leider hab ich ihr Buch noch nicht, steht aber ganz oben auf meiner Wunschliste.
    ...da fällt mir ein, ich hab noch Schokihasen von Ostern über, die wären ideal für Macarons...
    Süße Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Anna, da versuch ich gern mal mein Glück, denn die Dinger wollte ich auch schon immer mal backen, aber mir fehlt der Mut...mit dem Buch wage ich mich sicher heran.
    Liebe Grüße, Kerstin (kerstin_hentzsch@arcor.de)

    AntwortenLöschen
  23. Hallöchen bzw. Bonjour!
    Auf Aurelies Seite war ich auch schon öfter, sie macht das mit sooo viel Liebe und das merkt man. Hier gab es auch schon Macarons, aber vom Buch wusste ich noch gar nichts. Darüber würde ich mich sehr freuen, vielleicht würden sie dann auch mal so hübsch aussehen wie bei dir und Aurelie ( und nicht solche unförmigen Kleckse werden) Liebste Grüße, Solveig

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Anna,
    Ein großes Kompliment für deine Macarons, fast zu schade zum Essen! Ich schleiche auch schon seit einiger Zeit um verschiedene Rezepte herum und traue mich nicht so richtig. Aber du hast mir Mut gemacht, ich probier es jetzt auch. Vielen Dank für den Link zu Aurelies Blog, ich werde da jetzt erstmal ein bisschen stöbern und mich belesen.

    Ganz liebe Grüsse
    Petra

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Anna,
    ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich diesen Hype um die Maracons noch nie so richtig verstanden habe. Ich muss aber dazu sagen, dass ich bisher noch nie einen probiert habe. Dein Bericht hat mich nun ins grübeln gebracht. Hmmm, vielleicht sollte ich mich doch einmal mehr mit dem Thema auseinandersetzen. Aber irgendwie finde ich, sehen diese Dinger immer so süß aus... Nun ja. Ich habe schon viele deiner Rezepte ausprobiert (unter anderem gestern den spanischen Mandelkuchen - HIMMLISCH), dass ich dir in deinem Geschmack vollkommen vertraue und mich wohl doch mal an die Maracons heranwage. Vielen Dank für die ganzen Tipps in deinem Post! Ich werde mir den Blog gleich mal anschauen und meine Maracon-Lust noch etwas anstacheln. :-) Über den Gewinn würde ich mich natürlich auch freuen. Ich liebe Back- und Kochbücher und kann gar nicht genug davon haben. :-)
    Alles Liebe,
    Andrea S. aus Münster

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Anna,
    gerade eben hat mir mein "Kleiner" über die Schulter geschaut, sein Augen wurden ganz groß und ein begeistertes "Mama - sind die selbst gemacht? Machst Du die nachher?" war zu hören.
    Er ist nämlich ein wahrer Macarons-Fan; wurde in Paris von jeder Patisserie geradezu magisch angezogen ...
    Also Du siehst - ich muss gewinnen, mich daran wagen ... natürlich nur wegen meines "Kleinen" ;-)
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  27. Ich glaube, ich habe diese kleinen Köstlichkeiten erst recht spät für mich entdeckt. Aber ich bin nicht weniger begeistert. An's Selberbacken habe ich mich noch nicht getraut, daher käme so ein Anfänger-Buch hier ja genau richtig.
    Deine Erstlingswerke sind ja traumhaft geworden.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  28. Ohhhhh ... an Macarons habe ich mich noch nicht daran getraut ...
    Deine sehen so PEFEKT aus ...
    Kann mir sehr gut vorstellen, wie sich deine Kollegin darüber gefreut hat ...
    Die Macarons sind doch perfekt zum TEILEN ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  29. Oh, das ist emdlich die perfekte Anleitung zum Backen! Ich machte bisher immer genähte und bestickte Macarons!
    Liebe runde Grüße
    Rosanne von Rosanne-Ideen

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Anna,
    deine langne und ausführlichen Posts mag ich soo gerne! <3
    Und weil das Foto auf dem Buchcover so lecker aussieht, mach ich gerne mit bei deiner Verlosung.
    LG Sanne

    AntwortenLöschen
  31. Respekt! Die sehen toll aus!
    Ich habe mir für 2014 vorgenommen, Macarons zu backen... habe die gleichen Sorgen wie Du. Da wäre das Buch perfekt, dass ich es dieses Jahr noch schaffe!

    AntwortenLöschen
  32. oh, das klingt super! ich habe es schon getan, mal sind sie gut geworden und mal nicht.
    Vielleicht hilft mir das tolle Buch dabei! Alles Liebe Michaela

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Anna,
    Aurélie und Ihren Blog habe ich schon kennengelernt und manches tolle Rezept nachgemacht :-)
    Deine Macarons sind wie gemalt, so schön.
    Du hast sie auch so wunderbar verpackt, hach...
    Ich habe mich noch nie an Macarons rangetraut, aber Dein Post hat mich jetzt doch aufgestachelt, grins.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  34. Diese Macarons sehen nicht nur appetitlich und perfekt aus, sie schmecken einfach wunderbar, und da möchte ich nochmal meine französischen Kommilitonen zitieren, als sie diese wunderschönen Bilder gesehen haben :"Wir können jetzt unsre Rollhölzer wieder einpacken". Die sind ja Kunst "par excellence" ;) Liebe Anna, entfalte dein macaronisches Talent weiter, wie wäre mit der Eröffnung eines Macarons-Ladens? Denke drüber nach...
    Viele liebe Grüße,
    Elise

    AntwortenLöschen
  35. Oh die sehen alle so perfekt aus. Fast zu schade zum essen.
    Vielleicht würde ich mich mit dem Buch auch mal trauen welche zu machen.
    Liebe Grüße
    Tanja aus M.

    AntwortenLöschen
  36. Es hat mir viel Freude bereitet diesen Beitrag zu lesen. Deine ausgiebige Vorbereitung zum Thema Macarons hat sich auf jeden Fall gelohnt. Man kann an Hand der Fotos schon erahnen, wie gut sie schmecken - toll. Deinen Post werde ich zum Anlass nehmen mich auch endlich mal an Macarona zu versuchen. Wenn ich dazu das Buch gewinnen würde- das wäre natürlich super!
    Vielen Dank für deine superschöne Seite und dass du soviel aus deinem Leben mit uns teilst!
    Liebe Grüße
    Daniela aus dem Bergischen Land

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Anna,
    ich möchte auch schon so lange Macarons backen,trau mich aber nicht. Denn einmal habe ich es schon versucht und es ist leider schief gegangen. Ich hatte ganz viele Risse in den Macarons und richtig aufgegangen sind sie auch nicht. Vielleicht könnte ich mit Hilfe des Buches noch wichtige Tipps bekommen. Ich würde so gerne schöne Macarons backen. ;-)
    Liebe Grüße
    Finja

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Anna,
    du machst mir Mut. Seit langem bestaune ich diese zuckersüßen Teilchen, trau mich aber nicht so
    recht daran, da ich auch keine Silikonmatte habe. Nun lese ich das es dir mit Backpapier gelungen
    ist, und nun bin ich einkaufen gegangen, habe alles besorgt und werde es probieren.
    Wünsch mir Glück
    Liebe sonnige Grüße von der Nordsee
    Sabine

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Anna,
    als ich durch Zufall auf deinen Beitrag gestoßen bin, dachte ich sofort an mich. Ich habe nun schon einiges ausprobiert Cake Pops, Kekse, Woopies, diverse Cupcakes und diese Woche zum ersten Mal eine Showtorte (Beitrag kommt noch), aber noch NIE Macarons. Habe mir mal ein Rezept durchgelesen, bin dann aber irgendwie davon abgeschreckt. Die Silikonmatte befindet sich sogar auch schon in meinem Schrank, aber wie gesagt, bisher hatte ich auch noch nicht den Mut.
    Aber es kribbelt trotzdem in meinen Fingern. Wenn ich das Buch gewinnen würde, dann müsste ich ja gezwungener Maßen damit anfangen ;) *lach* Wäre einen tollen Anreiz.
    Liebe Grüße Jasmin

    AntwortenLöschen
  40. Hallo, ich habe auch schon mal Macarons gebacken.
    Aber über neue
    Ideen würde ich mich freuen. Ich bin bei der Verlosung dabei. Heut gibt's bei mir Zimtschnecken.
    Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Anna,
    ich bin so froh, dass ich deinen Blog gefunden habe.
    Deine Macarons sehen ja wirklich perfekt aus, leider gibt's noch kein "Geschmacks-Internet".
    Ich wollte mich schon lange mal an die Macarons wagen, hatte aber bisher immer Respekt davor.
    Nach deinen positiven Schilderungen werde ich es jetzt auch mal wagen.
    Ganz liebe Grüße aus dem Allgäu
    Ute

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Anna - ohjeeee, ich bin die Letzte????! Und doch würde ich mich soooo über das Buch freuen, hab ich doch noch nie etwas gewonnen.... An Macarons habe ich mich schon probiert - der ersten waren super, beim nächsten Versuch war ich wahrscheinlich zu unsensibel oder oberflächlich: sie waren recht ääähhh.... unansehnlich ;o) Also könnte dieses Buch mir wahrscheinlich gute Dienste leisten. Ich versuch also mein Glück und würde mich sehr freuen! LG Franzi aus S-B

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Anna, das Buch waere der Hit fuer mich, denn letztens probierte ich diese kleine Suenden auch aus. Aber leider, ich bin nicht so talentiert wie du. Kurz gesagt - es war ein Desaster!
    Alles Liebe auch weiterhin fuer dich und deinen Blog - Michaela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!