Montag, 15. Dezember 2014

15 ★ Schokoladen-Mürbeteigkekse mit Fondantüberzug





Guten Morgen!

Heute starten wir in die letzte Schulwoche vor den Weihnachtsferien. Es stehen noch einige Termine an, aber ich freu mich drauf. Ich mag diese Zeit, wenn es so weihnachtlich-wuselig ist.

Bevor ich mich hier wieder dem schönen Thema "Kekse" widme steht heute als erstes die Ziehung unserer Auslosung der schönen GreenGate Becher von Geliebtes Zuhause an. Gewonnen hat:
Kerstin mit dem folgenden Kommentar:

Hallo Anna, 

so ein schönes Giveaway, da muss ich einfach mitmachen. Dir eine schöne Adventszeit. 

Herzliche Grüße
Kerstin aus D.


Liebe Kerstin! Bitte sende mir deine Adresse per Mail zu, damit ich dir deine Cups zusenden kann! 
Endlich ist die Jahreszeit da, um einen riesigen Berg Kekse zu backen, alle zu essen und kein schlechtes Gewissen zu haben... Und so habe ich auch in diesem Jahr nicht nur die würzigen Tassenlebkuchen gebacken, die ich euch bereits am 11. Dezember gezeigt habe, sondern auch meine Schokoladen-Mürbeteigkekse, die ich euch auch im letzten Jahr schon gezeigt habe. Die Kekse habe ich mit weißem Fondant überzogen, den ich mit meinem individualisierten Keksstempel aufgehübscht habe. Diese Kekse sind eigentlich zu schade, um sie zu essen, aber genau richtig, um sie an liebe Menschen zu verschenken. 
Oder ihr legt sie einfach auf einen schönen Teller, wie z.B. dieser hier von TineKHome und freut euch, wenn ihr daran vorbei geht :-)

Die ausgestochenen Zuckerstangen, Tannenbäume und Weihnachtskugeln sind von Miss Étoile. Ich habe auch hier wieder den gleichen Lebkuchenteig verwendet, wie bei den Tassenkeksen vom 11. Dezember. Verziert habe ich sie mit Hilfe einer winzigen Lochtülle und Royal Icing.

Zum Keks trinke ich momentan gerne einen meiner Tafelgut-Tees. Besonders gut schmeckt mir der "Christmas Punch Tea". Habt ihr auch eine Lieblingssorte?

Nun aber endlich zum Rezept:


Schokoladen-Mürbeteigkekse mit Fondantüberzug

Zutaten: 230g Mehl, 20g Kakao, 80g brauner Zucker, 1 TL Vanillezucker, 125g Butter, 1 Ei
Quitten- oder Johannisbeer-Gelee, weißer Fondant

Zubereitung:
Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbeteig kneten und diesen in Frischhaltefolie gewickelt für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2mm dick ausrollen und Kreise (z.B mit einem Glas) ausstechen. Die ausgestochenen Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im Backofen bei 180Grad ca. 10-12 Minuten backen.
Die Kekse anschließend gut auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Fondant weich kneten und ebenfalls mit dem Nudelholz ausrollen. Anschließend die gleichen Kreise erneut ausstechen und mit dem Keksstempel bestempeln. Es erfordert beim Stempeln etwas Fingerspitzengefühl, genau den richtigen Druck auf die Fondantmasse auszuüben.

Das Gelee leicht erhitzen und auf die abgekühlten Kekse streichen, diese sofort mit den bestempelten Fondantkreisen belegen.
Fertig! 

Morgen gibts für euch ein kleines DIY was schnell gezaubert ist und super verschenkt werden kann!
Kommt gut in die neue Adventswoche!

★Eure Anna★











Bezugsquellen: 
Tafelgut Tees: Art Chateau 
schwarz-weiß gemusterter Teller und Facet-Gläser von TineKHome: Geliebtes Zuhause
Fondant und Keksausstecher von Miss Étoile: Mein Cupcake



Keksstempel individualisiert: Casa di Falcone



















Kommentare:

  1. mmmh, das sieht so lecker aus! Und deine Fellweste....ein TRAUM! So schööön!

    Ich wünsche dir einen schönen Wochenstart.

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Anna,
    wow, die Kekse sind ja riesig! Sehen sehr lecker aus!
    Herzlichen Glückwunsch an Kerstin!

    Liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachstwoche,
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. hey Anna,
    mensch sehen die kekse lecker aus...yam yam. die lassen sich echt gut verschenken so schön wie sie sind.
    und Glückwunsch an die Gewinnerin der Sternetassen.
    und dir wünsche ich eine schöne letzte schulwoche.
    herzliche grüsse
    sylvi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Anna,
    danke für deinen schönen Adventskalender! Ich schaue täglich bei dir vorbei und freue mich an deinen schönen Fotos. Die Idee mit dem gestempelten Fondant finde ich ganz klasse und will es auch demnächst ausprobieren.

    Hab eine schöne Adventszeit!
    Sanne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!