Donnerstag, 4. Dezember 2014

4 ★ Orangen-Spekulatius-Kuchen zum Verschenken




Heute gibt es bereits den vierten Post und der schmeckt besonders gut. Die beiden Kuchen von den Fotos habe ich bereits verschenkt. Dafür sind die Backformen von TineKHome, die ihr z.B. hier findet einfach super. Sie sehen nicht nur richtig gut aus, sondern sind auch sehr praktisch. Wenn ihr also zu Weihnachten an Nachbarn und Freunde gerne eine Kleinigkeit verschenkt, es aber nicht immer Kekse sein sollen, kann ich euch diesen Kuchen ans Herz legen.
Ich habe es in Anlehnung an ein Rezept von Fräulein Klein aus dem Buch "Weihnachten mit Fräulein Klein" gebacken.

Zwei kleine Orangen-Spekulatius-Kuchen

Zutaten:
150g Butter, 1/2 Vanilleschote, 80g Zucker, 2 Eier, 1 Bio-Orange, 150g Mehl, 1TL Backpulver, 2 TL Spekulatiusgewürz, 50g gemahlene Mandeln, 5EL Milch, Schokoladenglasur

Zubereitung:
Butter mit dem Mark der Vanilleschote und dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier zugeben und weiterrühren, bis die Masse schön cremig ist.

Bio-Orange heiß abspülen. Die Schale abreiben und 1 TL davon zu dem Teig geben. Die restliche Orange auspressen und den Saft zum Teig geben und verrühren. Mehl mit Backpulver, Spekulatiusgewürz und Mandeln mischen und unter den Teig heben. Die Milch hinzufügen und verschlagen.

Den Teig in die vorbereiteten Formen füllen. Bei 180Grad Umluft ca. 25 Minuten backen. Dann die Garprobe machen, ob der Kuchen durch ist.
Nach dem Abkühlen die Schokoladenglasur nach Packungsanweisung schmelzen und über die Kuchen gießen. Ich habe meine Kuchen noch mit ausgestochenen Blätterteig-Blättern verziert. 

Die kleinen Ausstecher sind von Wilton und ihr findet sie hier

Und nun ran an den Backofen :-)
Es duftet ganz lecker, wenn ihr die Kuchen im Backofen habt.


Liebe Grüße *Anna*






Bezugsquellen:
TineKHome Backformen: Mein Cupcake 
TineKHome Schalen grau/weiß und Facetgläser: Geliebtes Zuhause
Armband und Pullover: JCrew 

Kommentare:

  1. Liebe Anna, wahnsinn was du dir für eine Mühe gemacht hast mit dem Kalender. Da hast du ja Nächte verbracht ;-) Ich freue mich immer schon morgens hier bei dir zu schauen was der nächste Post uns zeigt. Vielen Dank dafür. Dein Rezept hört sich super an und die Fotos machen richtig "Hunger". Ganz liebe Grüße von Tini

    AntwortenLöschen
  2. Mmmhhh ich würde auch sofort so ein Stück nehmen... Das sieht ja super lecker aus...
    Herzlichst Juliane

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen! Ja und wann bekomm ich eine Einladung zum Adventskaffee? Den Duft hab ich schon in der Nase :-)
    Schönen Tag noch wünscht dir Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Oh sieht das gut aus! Das Rezept ist schon notiert, schließlich ist Sonntag der 2. Advent ;-)
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  5. Hej hej Anna,
    dies ist mein 2. Versuch einen Kommentar abzugeben, der erste über mein Google Konto schein im Nirwana verschwunden zu sein…oder hab ich da was falsch gemacht? Naja, wollt sagen, das mit dem Kuchen in dieser Backform zum Verschenken ist eine tolle Idee und genau das Richtige, um sich damit bei diesem nieselgrauen Wetter bei einer Freundin zu einer Tasse Tee einzuladen! Habe Lust auf´s Backen bekommen, aber das nächste Wochenende kommt bestimmt ; )
    Hab noch eine nette Woche, ciao, ciao
    Mone*

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anna,
    Ein großes Lob für Deinen Adventskalender :-)
    Da hast Du viel Arbeit reingesteckt, mir gefällt er sehr.
    Der Kuchen sieht klasse aus.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!