Freitag, 24. April 2015

Frühlingshafte Himbeer-Schnecken aus Hefeteig zum Wochenende


Heute habe ich ein ganz besonders leckeres Rezept für euch. Die Himbeer-Schnecken waren ziemlich schnell aufgegessen (fragt mal Mr. M.). 
Die Reste haben wir letzten Sonntag zum Frühstück noch einmal aufgewärmt und zum Milchkaffee gegessen. Ich sage euch, DAS war wirklich ein super Start in den Tag und da das Wetter am Wochenende schlecht werden soll: Holen wir uns doch den Frühling auf den Teller!

Hefeteig ist ja immer so eine Sache. Aber diesen kann ich euch nur empfehlen. Also ran ans Teig kneten und ausrollen. 
Mein Brüderchen hat mir zum Geburtstag ein neues Nudelholz geschenkt. Darüber habe ich mich wirklich gefreut und nach dem Test kann ich nur sagen: Der Hefeteig war wirklich super schnell ausgerollt. :-) Mein altes Nudelholz hat immer den Holzgriff verloren und das neue sieht sooo schön aus! Es ist eigentlich viel zu schade, um es in den Schrank zu legen.


Nun kommen wir zum Rezept. Der Teig mit 500 g Mehl reicht für 12 größere Schnecken. Ich habe sechs in meiner kleineren Green Gate Auflaufform gebacken und die restlichen in einer kleinen Springform mit 16 cm Durchmesser. 
 
Himbeer-Mandel-Schnecken mit Zuckerguss
 
Zutaten
500 g Mehl, 1 Würfel Hefe, 1 Prise Salz, 180 ml Milch, 1 Ei, 80 g Butter, 90 g Zucker, 1/2 TL Zimt, 200 g Creme Fraiche, 80 g gehobelte Mandeln, 250 g Himbeeren, 125 g Puderzucker, 3 EL Milch
Zubereitung
Das Mehl mit Salz und Zimt in eine Rührschüssel geben. Zucker zusammen mit der Hefe in eine Schüssel in eine kleine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken und verrühren. Kurze Zeit abwarten, bis die Hefe flüssig ist. 
Die Butter zusammen mit der Milch in einem kleinen Topf erwärmen, bis sie sich aufgelöst hat und dann zum Mehl geben. Das Ei hinzufügen und kräftig durchkneten (ich mache das immer mit den Händen). 
Die Hefe-Mischung untermengen und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Diesen zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort min. 1 Stunde gehen lassen, bis sich die Teigmenge verdoppelt hat.


Dan Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen. Diesen mit Creme Fraiche bestreichen und mit gehobelten Mandeln bestreuen. Die Himbeeren auf dem Teig verteilen und diesen von der längs Seite her aufrollen. Die Teigrolle in 2 bis 3 cm dicke Scheiben schneiden. Die Teigschnecken in eine vorbereitete gefettete Auflauf- oder Springform (Bei mir hat es für 12 Schnecken gereicht) legen und im vorgheizten Backofen bei 170 Grad 30 bis 40 Minuten backen.


Die Schnecken gut auskühlen lassen. Den Puderzucker mit der Milch zu einem dicken Guss anrühren und mit einem Löffel über den Himbeerschnecken verteilen.


Die ersten Himbeerschnecken haben wir vor einer Woche bei Sonnenschein im Garten gegessen. Dazu habe ich uns einen Eistee zubereitet, der schon so richtig nach Sommer geschmeckt hat. Ich habe den Tee nach dem Aufbrühen gut auskühlen lassen und dann Eiswürfel, Basilikumblätter, kleingeschnittene Zitrone und Himbeeren hinzugefügt. Wer es süßer mag, gibt einen Schuss Holunderblütensirup hinzu. 
In den TineK Gläsern sieht der Tee richtig lecker aus. Ich trinke ihn am liebsten aus den Papierstrohhalmen von denen sich mittlerweile eine hübsche Auswahl in meinem Küchenschrank angesammelt hat.



Mein neues Shirt "86", kann ich vor allem in der kommenden Woche tragen kann, wenn das Wetter wieder etwas trüber wird. Ich habe mich für die Farbe Taupe entschieden. 
Es ist super angenehm zu tragen und schimmert ganz leicht, durch den Modal-Anteil.
Weitere Ausführungen findet ihr hier.

 Habt ihr schon ein Ticket für das Summer Event?
Es sind noch Tickets zu haben. Solltet ihr also noch auf der Suche nach dem perfekten Muttertags-Geschenk sein: Wie wäre es mit einem gemeinsamen Tag und ganz viel gemeinsamer Zeit...?
Ich bin am ersten Samstags-Termin dort anzutreffen und würde mich freuen, wenn wir uns sehen. 

Nun wünsche ich euch einen wunderbaren Start ins Wochenende!
Alles Liebe,
Eure Anna




Warm Grey Dot Auflaufform von Green Gate: Geliebtes Zuhause
Teller Naomi Spot Beige von Green Gate: Geliebtes Zuhause
Teig Schüssel Ib Laursen: Geliebtes Zuhause
TineK Gläser klein: Geliebtes Zuhause
Papierstrohhalme mit Punkten: Geliebtes Zuhause 
Nicolas Vahé Servierbrett: Geliebtes Zuhause
Tafelgut Eistee Naranja Menta: Art Chateau
Longsleeve "86" taupe: Dein Lieblingsladen
 Gürtel "Unleaded 2": Dein Lieblingsladen 

Kommentare:

  1. jummy- also die Himbeerschnecken sehen echt lecker aus. Eine fruchtige Variante von Nusschnecken- die viel besser zu den sommerlichen Temperaturen passt. Das Rezept wandert gleich in mein Rezeptheft- will ich unbedingt mal nachmachen.
    <3lichst, Martina
    ps.: die Gläser sind echt toll- ich schau jetzt gleich mal bei geliebtes Zuhause rein ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!Bin gerade beim Nachbacken-aber warum sollte sich die Hefe mit dem Zucker auflösen?Also, ohne Wasser meine ich..Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe MArtina!
      Mit den cheischen Hefeprozessen kenne ich mich leider nicht aus :-) Aber es hat super geklappt. Die Hefe löst sich ja auch auf, wenn du sie nur mit ein wenig Salz mischt. Probier es mal. Es funktioniert!
      Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Anna

      Löschen
  3. Toller blog! Und ich bin ganz verliebt in diese nudelholz! Kannst du deinen Bruder mal fragen, wo es das zu kaufen gibt bzw von welcher Marke es ist? Vielen Dank schon mal!!

    AntwortenLöschen
  4. Woher ist denn dieses tolle nudelholz? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube mein bruder hatte es von antropology... liebe grüße, anna

      Löschen
  5. Bei den vielen tollen Rezepten und Anregungen in deinem Blog kann man sich kaum entscheiden, wo man mit dem Nachbacken und Ausprobieren anfangen soll... Ich habe mich heute für die Himbeerschnecken entschieden und war echt begeistert. Ein sehr leckeres Rezept! 😋 Vielen Dank für die Inspiration!
    ❤️ liche Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!