Freitag, 17. April 2015

Frühlingstarte mit Rharbarber und Frühlingsoutfit



So, nun ist es soweit. Ich habe in Hessen den ersten Rharbarber ergattert und ihn sofort zu einer richtig leckeren Tarte verarbeitet. Die gabs dann letzten Montag am ersten Arbeitstag nach den Ferien und ist bei den Kollegen richtig gut angekommen. Diese Tarte ist bei diesem fast schon sommerlichen Wetter einfach genau richtig!!! Sie schmeckt so schön fruchtig und frühlingshaft und war schnell aufgegessen. 
Ich habe dafür wieder meine rechteckige Tarteform benutzt, die ich für solche Tartes wirklich gerne benutze!
Meine Teller von Pip-Studio sind natürlich auch wieder zum Einsatz gekommen. 

Und deshalb auch noch ein Hinweis für euch:
Mit dem Rabattcode APRIL10 erhaltet ihr bis zum 20. April 10% Rabatt auf euren Einkauf bei Art Chateau.


Das Rezept für die Frühlingstarte mit Rharbarber habe ich euch mitgeschrieben. Zwiscehndurch habe ich etwas improvisiert, aber das Ergebnis ist super:
 
Frühlingstarte mit Rharbarber und Ricotta:
Zutaten:
Für den Tarteboden (rechteckige Form 24 cm lang):
170 g Mehl, 60 g gemahlene Mandeln, Mark einer halben Vanilleschote, 50 g Puderzucker, 100 g Butter, 1 Ei
Für die Füllung:
200 g Ricotta, 200 g Mascarpone, 100 g Sahne, 4 EL Puderzucker, 1 Ei, 500 g Rharbarber, 1 Päckchen Tortenguss rot, Apfelsaft

Zubereitung:
Die oben genannten Zutaten für den Boden zu einem Mürbeteig verarbeiten, gut durchkneten. In Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank ruhen lassen (min. 1 Std.). Die Tarteform einfetten.
Nach der Kühlzeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen und in die Tarteform legen. Den überschüssigen Teig an den Rändern abschneiden.
Bei 180 Grad Umluft 10 Min. blind backen.

In der Zwischenzeit: Ricotta mit Mascarpone und Sahne cremig rühren. Dann das Ei, Puderzucker und Zimt hinzufügen und kräftig rühren. Die Masse auf dem Tarteboden verteilen.
Den Rharbarber putzen, schälen und in passende Stücke schneiden und diese auf der Mascarponecreme verteilen.
Anschließend 25 Minuten bei 180 Grad Umluft weiter backen. Auskühlen lassen.
Tortenguss mit Apfelsaft anrühren und über der Tarte verteilen. Kurz auskühlen lassen und dann in kleine Kuchenstücke schneiden.


Auf dem oberen Bild könnt ihr auch nochmal die leckere Creme in der Tarte sehen. Deshalb braucht man auch eigentlich keine Sahne dazu. 
Hier findet ihr übrigens einige neue Shirts für die "Freiluftsaison". Wenn es Frühling wird gönne ich mir immer ein paar neue Oberteile. Davon kann man ja irgendwie nie genug haben. Das Streifen-Shirt, das ich auf den Fotos trage gehört momentan zu meine Favoriten. Streifen gehen in dieser Saison ja sowieso immer und die Kombination mit Pailletten ist einfach perfekt. Dazu passt die glitzernde Kette mit einer kleinen Quaste. Am liebsten trage ich es in Kombination zur Jeans.


Und dann möchte ich euch noch kurz berichten, dass in meiner Küche ein neues Traumteil eingezogen ist. Mitgebracht habe ich es von meinem Ausflug zu Geliebtes Zuhause. Die roséfarbene Schale ist ein echter Hingucker und einfach nur schön!!! Die Keramik in dieser Farbe findet ihr hier in limitierter Stückzahl. 

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende! Hoffentlich mit recht viel Sonnenschein und lasse ganz viele liebe Grüße hier!

Eure Anna




Geschirr Pip-Studio: Art Chateau (Mit dem Rabattcode APRIL10 erhaltet ihr bis zum 20.April 10% Rabatt auf euren Einkauf bei Art Chateau.)

Shirt "Paillette Striped": DeinLieblingsladen 
Kette mit Quaste: DeinLieblingsladen 
Ornamentsschale rosé XL von TineK: Geliebtes Zuhause 

Kommentare:

  1. Beim Rharbarber werde ich demnächst auch wieder zugreifen! Der schmeckt einfach herrlich - ich denke ich werde mal Ausschau nach so einer Tarte-Form halten, dann kann ich deinen Kuchen nachbacken :-)

    Liebe Grüße!
    Franzi

    AntwortenLöschen
  2. Sieht superlecker aus. Leider hab ich nicht mal eine Tarte-Form. Da muss ich wohl die Augen offen halte in nächster Zeit ;)
    Dein neues Shirt finde ich auch klasse, ein richtig hübsches Basic-Teil, dass man schnell mal kombinieren kann.
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmmmmh. Ich wäre gerne eine Kollegin von dir :-)))

    GREETINGS & Love
    Ines
    www.eclectic-kleinod.de

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anna,
    sehr sehr lecker schaut das aus, mir gefällt die Kombi.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!