Montag, 13. April 2015

No-Bake NEW YORK Cheesecake mit Erdbeeren





Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich wirklich etwas ganz Besonderes für euch vorbereitet. Es ist eine "No-Bake"-Torte. 
Meine erste Torte dieser Art und ich kann euch sagen, dafür war sie echt ganz schön lecker! Das Beste: Sie hat mich so sehr an unseren Urlaub in New York City erinnert, so dass direkt mal ein paar passende Fotos herausgesucht wurden.
Die haben wir ratz fatz verputzt (war aber auch sooo klein, nur 14 cm Durchmesser). 
Ich weiß, dass eigentlich noch nicht so wirklich Erdbeerzeit ist, aber ich hatte diesen Kuchen mit einem Nutella-Keks-Boden schon länger im Kopf. 
Also habe ich mir die ersten Erdbeeren geschnappt und los gelegt. Die Torte war so schon eine Wucht, aber ich bin mir sicher, mit den ersten deutschen Erdbeeren wird sie noch bombastischer schmecken.




In New York kann man an jeder Ecke richtig guten Cheesecake essen. Also bitte, DAS können wir doch auch:


No-Bake NEW YORK Cheesecake

Zutaten:
Boden: 100g Zwieback, 150 g Nutella
Cheesecake-Creme: 250 g Erdbeeren, Saft und Abrieb einer Bio-Limette, 4 Blatt Gelatine, 175 g Frischkäse, 250 g Mascarpone, 200 g Sahne,  100 g Zucker, 3 EL Vanillezucker

Zubereitung:
Zwieback in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zu Zwieback-Mehl verarbeiten.
Nutella erwärmen und mit dem Zwieback-Mehl verrühren.
Eine Springform (Durchmesser 15cm) mit Backpapier auskleiden (auch den Rand), die Zwieback-Nutella-Mischung darauf verteilen und mit einem Esslöffel fest andrücken.
Für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
In der Zwischenzeit die Gelatine für mindestens 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Die Erdbeeren putzen und eine Hälfte in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Abrieb einer Limette, dem Limettensaft und Vanillezucker pürieren. Die anderen Erdbeeren halbieren.
Sahne mit dem restlichen Zucker steif schlagen. Mascarpone mit Frischkäse cremig rühren und die Schlagsahne vorsichtig unterheben. Das Erdbeerpüree unterheben.

Die restlichen Erdbeeren halbieren und mit der Schnittseite nach außen an den Rand der Springform legen. Die obere Kante der Erdbeeren liegt dabei auf dem Schokoladenboden. 

Gelatine ausdrücken und in einem Topf vorsichtig erwärmen, bis sie sich vollständig gelöst hat. Dabei immer wieder mit einem Schneebesen umrühren. Die flüssige Gelatine zügig unter die Erdbercreme rühren und gut vermischen. Die Erdbeercreme in die Springform geben und glatt streichen.
Anschließend für ca. 5 Stunden kühlen.


Für die Cheesecake-Fotos habe ich mein "kleines Manhattan" aus Holz hervor geholt. Die kleinen Häuschen habe ich bei unserem Besuch im MoMA (ein wirklich sehr beeindruckendes Museum in Manhattan) gekauft. Bisher hatten sie keine richtige Verwendung. Meistens stehen sie im Wohnzimmer unter meinem New York Bild. Nun war aber endlich die Gelegenheit für passende Fotos.


Mit diesem angeschnitten Kuchen wünsche ich euch einen tollen Start in die neue Woche! Die Schule hat mich nun gleich wieder, aber die nächsten (gaaanz langen Ferien) kommen schon bald. 
Für die Blogarbeit steht hier diese Woche einiges an und auch sonst ist meine "To Do-Liste" zur Zeit recht lang...
Die letzte zwei Wochen waren ein Traum, nicht nur wegen des Wetters. Es war einfach schön! Wahrscheinlich ist es für euch auch nicht mehr schwer zu erraten, wo wir einen unserer diesjährigen Urlaube verbringen werden :-)
Es wird der HAMMER!

In diesem Sinne wünsche ich euch eine schöne Woche.
Lasst es euch gut gehen, auch ohne Ferien!

Eure Anna




Tortenplatte rosa Miss Étoile: Art Chateau
rosa Bluse mit Pailletten: DeinLieblingsladen
grauer Tischläufer mit Rüschen: Vossberg


Kommentare:

  1. Liebe Anna,
    ich habe mir deine Bilder jetzt schon drei mal angeschaut und kann immer noch nicht genug bekommen.
    Ich freue mich jedesmal wenn du etwas über NY zeigst oder berichtest.
    Einen wunderschönen Wochenstart.

    Herzlichen Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Oh die sieht aber lecker aus!! Ich warte auch sehnsüchtig auf die deutschen Erdbeeren ♥
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, ich tippe mal: Mallorca? ;-))))))
    Die Torte klingt absolut köstlich, das Rezept merk ich mir.
    Und wie immer wunderbare Bilder.

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  4. Boah schaut die Torte hammermäßig genial aus, wunderschön.
    Da hätte ich jetzt sehr gerne etwas davon ab
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anna,
    Traumhaft schön ist Deine Cheesecake Törtchen :-)
    Hach das würde ich jetzt gerne auch zum Frühstück essen...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!