Freitag, 10. April 2015

Pastellfarben im Frühling




Wisst ihr was bei mir immer ein großes Thema ist: das Licht. Das Licht in meiner Wohnung verändert sich ständig: Im Winter ist es häufig dunkel und trüb, so dass ich an einigen Tagen Probleme habe Fotos für den Blog zu machen. Dann packe ich immer mein Stativ aus und arbeite mit einer Tageslichtlampe (ja, so aufwendig ist das manchmal!). 
Im Frühling und Sommer kommt es an einigen Tagen vor, dass das Sonnenlicht so stark in meine Wohnung scheint, dass es unmöglich ist Fotos zu machen, die nicht überbelichtet sind. Ihr seht also, als Bloggerin hat man es eben nicht immer leicht :-) 

Grundsätzlich habe ich wirklich nichts dagegen, wenn die Sonne durch die große Terrassentür meiner Küche scheint und den Raum mit Licht durchflutet. Habe ich hier aber gerade alles für ein kleines Fotoshooting aufgebaut, kommt mir das nicht gelegen, denn mit meinen "normalen Vorhängen" kann ich den Raum nicht entsprechend verdunkeln.
 


Ein Traum wäre es natürlich, die Fenster entsprechend abzudunkeln, so dass das Fotografieren tagsüber auch bei Sonnenschein möglich ist, ohne dass die Fotos zu starke Hell-Dunkel-Kontraste aufweisen, die sich auch durch eine anschließende Bearbeitung nicht retuschieren lassen.  
In meiner vorherigen Wohnung, eine Dachgeschosswohnung, hatte ich diesbezüglich keine Probleme. In dieser kam das Tageslicht immer von oben und ich konnte die Fenster mit den entsprechenden Rollos abdunkeln. Ach, das war echt super. Leider war ich damals blogtechnisch noch gar nicht so weit, so dass ich das perfekte Licht gar nicht wirklich zu schätzen wusste.

Heute ist das anders.
Solltet ihr für euer Zuhause ebenfalls auf der Suche nach dem perfekten Licht sein, dann kann ich euch Rollos von Jaloucity, beisielsweise zum Abdunkeln nur empfehlen. Dort habe ich eine nette Auswahl an Rollos und Plissees gefunden, die ihr auch an schwierige Fensterformen montieren könnt.


Momentan geht in meiner Wohnung dekotechnisch alles in die helle pastellige Richtung. So findet man zarte Rosatöne neben Grau und Weiß. Der frühlingshafte Tulpenstrauß (für den ich mich bei Westwing bedanke!) passt deshalb einfach super zur Deko. Auch in Sachen Kleidung bleibe ich meiner Linie treu. Ein Paar neue Ballerinas aus Wildleder habe ich mir gegönnt und bereits zwei Mal bei herrlichem Sonnenschein ausgeführt. Die sind super bequem! Ohne meinen leichten grauen Schal gehe ich trotzdem nicht aus dem Haus.  

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar neue Anregungen geben.
Lasse ganz viele Grüße hier!
Eure Anna


Schal "Washed Grey": Dein Lieblingsladen
graue Leinenjacke: Dein Lieblingsladen 
Sternchen-Armbänder in verschiedenen Farben: Dein Lieblingsladen
Ballerinas von Fred de la Bretoniere: Omoda
Wandregal: Westwing

1 Kommentar:

  1. Liebe Anna,
    ich kann dich so gut verstehen. Entweder ist es viel zu hell oder viel zu dunkel und man ist nur am ISO hoch und runter schrauben etc. Bei meinen letzten Küchen Post habe ich das Licht total überschätzt und somit sind die Bilder ziemlich überbelichtet. Was ich im Nachhinein sehr traurig fand. Da musste Photoshop noch rausholen, was raus zu holen ging. Ich finde deine Pastellige Strecke sehr schön. Ich liebe Pastelltöne und ich finde damit sieht jede Wohnung und jedes Outfit super aus.

    Ein wunderschönes Wochenende.
    Herzlichen Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!