Mittwoch, 6. Mai 2015

Hauchzarte Macarons




Macarons habe ich euch hier ja schon länger nicht gezeigt. Diese hier, habe ein ganz feines Lavendel-Aroma und sind gestern Nachmittag entstanden. Die Schalen sind mir besonders gut gelungen, sie sind so schön glatt und so zerbrechlich. 
Eben saß ich vor der vollen Tortenplatte mit Macarons und hab mich nicht getraut, eines dieser feinen Gebäckteilchen zu essen, weil sie viel zu schade ist. Na ja, ich bin mir sicher, der Abend wird noch lang ;-)
Die Kombination von dunkler Schokolade mit Lavendel ist einfach lecker. Das hatte ich zuvor noch nicht ausprobiert. Jetzt bin ich echt begeistert und bin mir sicher, dass ich bald auch mal ein Dessert in dieser Kombination machen werde.




Macarons mit feinem Lavendel-Aroma
Zutaten für die Schalen:

60 g gemahlene Mandeln, 75 g Puderzucker, 36 g Eiweiß (Größe M), 2 Messerspitzen rote Speisefarbe (Pulver)



Zutaten für die Ganache:

100 g weiße Schokolade, 100 g Schlagsahne,1 EL getrocknete Lavendelblüten



Zubereitung:

1. Die gemahlenen Mandeln und den Puderzucker in einen Zerkleinerer geben und fein mixen. Dieses Mandel-Puderzucker-Mehl durch ein feines Sieb streichen.

2. Eiweiß mit dem Handmixer schlagen bis die Masse schön weiß ist und ein fester Schnee entstanden ist. Lebensmittelfarbe nach und nach unterrühren.

3. Das Mandel-Puderzucker-Mehl vorsichtig mit dem Eischnee verrühren. Dafür immer nur eine kleinere Menge des Mehls zum Eischnee geben und mit einem Teigschaber unterrühren.

4. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (5 bis 8 mm) füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kleine Kreise spritzen. (Diese kann man vorher von der Rückseite mit einer Münze vorzeichnen) Die Schalen anschließend für 20 bis 25 Minuten trocknen lassen und den Backofen auf 140 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

5. Die Macaronschalen anschließend bei 140 bis 145 Grad Ober- und Unterhitze 14 Minuten backen. Das Blech dann aus dem Ofen nehmen und das Backpapier vorsichtig auf eine Arbeitsfläche ziehen. Gut abkühlen lassen.



6. Nun lässt sich die Ganache zubereiten. Dafür die Schlagsahne zusammen mit den Lavendelblüten erhitzen (wer einen besonders intensiven Lavendelgeschmack möchte, der gibt diesen bereits ein paar Stunden vorher in die Sahne und lässt es anschließend durchziehen). Die warme Sahne auf die in Stücke gebrochene weiße Schokolade gießen. Anschließend so lange mit einem kleinen Schneebesen rühren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Die Ganache abdecken und im Kühlschrank ca. 40 Minuten erkalten lassen. Zwischendurch immer wieder durchrühren. 

7. Die Ganache in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf eine Hälfte der Macaronschalen spritzen. Jeweils eine weitere Macaronschale darauf setzen.



Ein kleiner Tipp: Die Macarons lassen sich abgepackt super einfrieren und auch wieder auftauen. Was gut ist, wenn man diese für einen bestimmten Zeitpunkt vorbereiten möchte.

Wie findet ihr meinen neuen Sweat-Blazer? Er ist so schön weich und angenehm zu tragen. Ein richtig tolles Frühlings- bzw. Sommerteilchen und die Farbe ist einfach perfekt. Dazu mag ich die Perlenkette mit Quaste. Das momentane Wetter ist für dieses Outfit einfach perfekt. Wenn es etwas kühler ist, ziehe ich einfach den Blazer über mein Shirt.



Ich wünsche euch einen tollen Abend!
Habt es schön!
Eure Anna

Sweat-Blazer in taupe: Dein Lieblingsladen
Kette mit Quaste: Dein Lieblingsladen

Kommentare:

  1. Hach, die sehen zum Reinbeißen lecker aus! Dein Sweatblazer gefällt mir auch *smile*

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anna,
    die schauen gigantisch aus und die Kombi klingt sehr gut, Schokolade mit Lavendel hab ich noch nie probiert.
    Macarons bekomme ich leider nicht hin, da fehlt mir die Geduld und die Begabung.
    Aber ich bin gespannt was dir zu Schokolade und Lavendel noch schönes einfällt.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anna. Die Kombination aus Schoki und Lavendel und das alles verpackt in ein wundervolles, zuckersüßes Desserts in Form von Macarons finde ich total interessant. Noch nie hatte ich Lavendel in Naschereien versucht. Muss ich direkt mal ausprobieren. ;)
    Deine neue Kette finde ich übrigens klasse- mit der Quaste dran hat sie einfach was :)
    Hab eine wundervolle Restwoche, <3lichst, Martina

    AntwortenLöschen
  4. Beautiful photos. Warm regards :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!