Freitag, 29. Mai 2015

News aus meiner Wohnung, meiner Küche und meinem Kleiderschrank



Seid ihr auch noch am überlegen, was es am Wochenende bei euch zu Essen geben soll? Eigentlich hatten wir den Plan zu Grillen. Das Wetter sieht momentan aber nicht wirklich gut aus, so dass daraus vermutlich auch nichts wird. 
An einem Tag in dieser Woche habe ich einen leckeren Salat zubereitet, der sicherlich auch wunderbar zu einem perfekten Grillabend passen würde. (Sobald ich es ausprobiert habe, werde ich euch berichten) 
Dazu angeregt hat mich ein Rezept aus der aktuellen Living at Home, welches ich jedoch abgeändert habe, so dass es perfekt zu meinem Kühlschrankinhalt passte :-)


Rote-Bete-Linsen-Salat

Zutaten:

200 g Pardina-Linsen, 1 Lorbeerblatt
1 EL Senf, 1 EL Honig, 3 EL Apfelbalsamessig, 5 EL Pistazienöl, Salz, Pfeffer, Schale 1 / 2 halbe Zitrone
500 g Rote Bete (vorgekocht, vakuumverpackt), 250 g Blaubeeren, 50 g Pistazienkerne, 4 handvoll Pflücksalat, 4 EL gehackter Koriander (frisch)

Zubereitung:

Linsen abwaschen und zusammen mit dem Lorbeerblatt 25 bis 30 Minuten köcheln lassen. 
Für das Dressing: Senf, Honig, Apfelbalsamessig, Pistazienöl, Zitronenschale, Salz und Pfeffer kräftig verrühren. Die Rote Bete in Spalten schneiden (mit Handschuhen) und zusammen mit den verlesenen Blaubeeren zu dem Dressing geben. 
Die Pistazien schälen, den Koriander hacken und zusammen mit dem

Die Linsen über einem Sieb abgießen und das Lorbeerblatt entfernen. Linsen abkühlen lassen und zu dem restlichen Salat geben. Den Salat evt. nochmal nachwürzen. 
Zur Dekoration Koriander und Pistazien über den Salat geben.

Dazu habe ich kleine Ziegenkäsescheiben in Bacon gewickelt und in einer Pfanne kurz angebraten. 
Das war echt super lecker! Und auch das goldene Besteck habe ich für diese Leckererei wieder ausgepackt. Es sieht so schön aus.



Den Küchentisch habe ich mit einer neuen Vase von Bloomingville dekoriert, in die ich Flieder aus dem Garten gestellt habe. Ich weiß, dass der Flieder bei vielen von euch schon längst verblüht ist, aber bei mir geht es gerade erst richtig los. (Daran, dass die Pfingstrosen mal blühen werden, ist momentan auch noch nicht zu denken). Die Vase ist einfach toll, da sie für "Zweige aus dem Garten" eine schöne Größe hat. Sicherlich würden sich auch Pfingstrosen gut darin machen.


Kleidungstechnisch geht momentan bei mir nichts ohne Blazer. Deshalb zeige ich euch heute auch noch eines meiner absoluten Lieblingsstücke. Der rosafarbene Sweat Blazer mit Pailletten ist richtig schön weich und hat eine absolut perfekte Farbe. Er gehört nun zu den Basic-Teilen in meinem Kleiderschrank, die ich mit so vielen anderen Kleidungsstücken kombinieren kann, am allerliebsten zu weiß und grau. Perfekt sind vor allem die kleinen Details am Blazer, wie z.B. die Pailletten an der unteren Seite des Kragens.


Beim letzten Einkauf war auch meine neue Korbtasche dabei. Die Griffe sind sehr stabil und die Tasche hat die perfekte Größe für meinen Einkauf für zwei Personen.


Von der Küche ist die Vase dann ins Wohnzimmer gewandert, da sie sich auf meinem Sideboard besonders gut macht. Dort steht sie nun neben meinen Glasglocken.

Ich melde mich am Sonntag noch einmal mit dem alt bewährten Monatsrückblick.
Bis dahin wünsche ich euch einen tollen Start ins Wochenende. Meines hat mit Gartenarbeit begonnen :-)

Liebe Grüße, Eure Anna


Designer Vase von Blommingville: Schwedenhaus Nr. 7
Korbtasche von Nordal in grau: Schwedenhaus Nr. 7
Sweat-Blazer mit Pailletten rosa: Dein Lieblingsladen
Besteck gold von Madame Stoltz: Geliebtes Zuhause
Nicolas Vahé Produkte: Geliebtes Zuhause
Glasglocken von Riverdale: Art Chateau

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!