Sonntag, 29. November 2015

Weißes Schoko-Bratapfel-Tiramisu zum 1. Advent



Oh, was war das eine leckere Schlemmerei... An dem Samstag, als es bei uns ein ganz gemütliches Raclette gab und im Anschluss das weiße Schokoladen-Bratapfel-Tiramisu. 
Zugegeben, es ist kein "richtiges" Tiramisu, aber eine Abwandlung und es hat einfach super geschmeckt. Wichtig ist, dass es schön lange durchzieht, so dass sich alle Dessert-Schichten miteinander verbunden haben.
Serviert habe ich es in meinen TineKHome Gläsern, die dazu einfach perfekt geeignet sind. Ich benutze sie eigentlich eher selten als Trinkglas, dafür aber wirklich häufig zum Dessert.


Meine neue Tischdecke ist übrigens vom Schweden. Die Decke hat einfach die perfekte Größe und wir haben sie nun schon mehrfach benutzt. Aufgrund der tollen Farbe und Musterung ist sie für diese Jahreszeit einfach perfekt.


Das Rezept ist eigentlich nur zufällig entstanden, da ich immer noch ein paar Äpfel aus dem Garten hier liegen habe, die ich gerne verwenden wollte. Und wie immer, wenn ich einfach so etwas ausprobiere, habe ich natürlich für euch mitgeschrieben.
Kommen wir also zum Rezept...


Weißes Schokoladen-Bratapfel-Tiramisu

Zutaten für 4 Gläser:
Für das Kompott: 7 kleine Äpfel, 1 TL Zimt, 1 TL Kardamom, 2 EL brauner Zucker, 1 Vanillestange, 200 ml trockener Weißwein
Für die Creme: 100 g weiße Schokolade, 200 g Sahne, 2 EL Vanillezucker, 200 g Mascarpone
außerdem: 20 Spekulatiuskekse (Gewürz), 120 ml starker Espresso, 4 EL Amaretto

Zubereitung:
Kompott: Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit den Gewürzen, Zucker und dem Mark einer ausgekratzten Vanilleschote in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Mit dem Weißwein abschlöschen und kurz weiterköcheln lassen. Abkühlen lassen.

Creme: Die Schokolade langsam im Wasserbad schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Mascarpone mit der abgekühlten Schokolade glatt rühren und die Sahne vorsichtig unterheben.

Das Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben, diesen gut verschließen und die Kekse zerkrümeln. 
Den Espresso mit Amaretto vermischen.

Anschließend werden die einzelnen Bestandteile geschichtet:
Zunächst zwei größere EL Kekskrümel ins Glas geben und mit 1 bis 2 EL Espresso-Amaretto-Gemisch tränken. Darauf das Bratapfelkompott verteilen. Zum Schluss die Creme ins Glas geben.

Da das Dessert gut durchziehen muss, kann man es vorbereiten und über Nacht in den Kühlschrank stellen.



Dekoriert habe ich die Gläser mit Cupcake-Toppern, die ich wirklich häufig verwende, aber wer meinen Blog regelmäßig liest, der weiß das schon :-)
Im Wohnzimmer und in der Küche habe ich zum Advent ein paar neue Duftkerzen verteilt. Die Duftkerzen riechen einfach nicht aufdringlich und brennen wirklich lange, so dass ich gar nicht genug davon bekommen kann. Zu dieser Jahreszeit mag ich besonders gerne die Duftrichtung "Feige" und natürlich "Christmas".


Wie ihr seht, steht immer noch eine große Schale mit Äpfeln auf meinem Tisch. Dies sind nun wirklich die letzten. Ich lasse sie erst einmal noch dort stehen. In der TineK Schale sind sie ganz schön dekorativ.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und einen zauberhaften 1.Advent!
Habt es adventlich fein, Eure Anna


Trinkglas TineKHome Grooves: Geliebtes Zuhause
Cupcake-Topper Miss Étoile: Geliebtes Zuhause *
Duftkerze "Fig" von TineKHome: Geliebtes Zuhause*
Schale Ornaments von TineKHome: Geliebtes Zuhause

*Kooperation

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!