Mittwoch, 27. Januar 2016

So lässt es sich gut schlafen



Der Januar ist der Monat des Jahres, an dem ich mich ganz viel Wert auf viele Decken und Kissen lege. Draußen ist es affenkalt und ich möchte es in der Wohnung schön warm und gemütlich haben. Im Bett haben wir daher zahlreiche Kissen. 
Da wir ein Allergiker-Haushalt sind, ist es wichtig, darauf zu achten, dass Kissen und Decken auch für Allergiker geeignet sind.


Vor kurzer Zeit sind hier daher neue Kissen und Decken eingezogen, die ich sehr empfehlen kann. 
Die Decke und auch das Kissen sind aus feinem Microfaserflies und ganz weich. Da möchte man sich am liebsten auch tagsüber schon hinein muckeln. Und da sie mit Faserkugeln gefüllt sind, können auch Allergiker bedenkenlos darauf schlafen.
Die kuschelige Decke kann in unterschiedlichen Ausführungen bestellt werden. So lässt sich für jeden Schläfer, egal ob er es lieber kühl oder warm mag, die passende Decke finden.


Kleinere Kissen haben wir ja an vielen Stellen in der Wohnung. Ich finde sie einfach toll, da man mit farblich wechselnden Bezügen den Gesamteindruck eines Raumes schnell verändern kann.  In unserem Schlafzimmer ist gerade alles etwas gräulich. Da passt so gut wie alles zu und im Winter ist es einfach DIE Farbe für mich!
Auch unsere Bettwäsche, die ich hier gefunden habe, passt dazu. Sowohl die gepunktete als auch die Sternchenbettwäsche, die ich momentan sogar miteinander kombiniere.


Auf meinem Nachtschränkchen liegt seit Weihnachten ein kleines Büchlein mit goldenen Seiten. Es ist ein "Five Line A Day"-Book und seitdem ich es geschenkt bekommen habe, bin ich ganz begeistert davon. Fünf Jahre lang, lassen sich jeden Tag ein bis zwei Sätze notieren.
Seit dem 1. Januar schreibe ich nun ganz fleißig jeden Tag meine fünf Zeilen auf und hoffe sehr, dass ich es in den nächsten fünf Jahren durchhalte. Auf jeden Fall ist es ein sehr sehr schönes tägliches Ritual.



Das LOVE Kissen liegt auch schon länger im Schlafzimmer. Ich habe es vor ca. zwei Jahren genäht. Wenn ich es sehe, juckt es mich immer wieder kurz in den Fingern, meine Nähmaschine hervor zu holen. Aber zeitlich ist es dafür momentan einfach zu eng.


Die Duftkerzen verbreiten einen angenehmen Duft im Zimmer, auch wenn sie nicht brennen. So habe ich verschiedene Kerzen im Raum verteilt. 
Ich hoffe, euch hat mein kleiner Einblick gefallen!
Ich wünsche euch einen kuscheligen Tag.
Eure Anna


Bezugsquellen:
Dormessa Microfaserdecke: Dormando*
Dormessa Mikrofaserkissen: Dormando*
Bettwäsche: Westwing
*Kooperation

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!