Montag, 13. Juni 2016

Good night little babygirl - die Wahl der richtigen Matratze / Sponsored Post



Der Online-Shop Dormando hat mich um einen Blogbeitrag zum Thema Matratzen gebeten. Insofern handelt es sich um einen vergüteten, d.h. Sponsored Post in Kooperation mit Dormando, aber er umfasst natürlich dennoch meine persönliche Meinung.
Letzten Monat wurde der alte Stubenwagen hervor geholt... Er ist so alt, da haben ich, mein Bruder und meine Cousins und Cousinen alle als Baby drin gelegen. Es ist ein richtiges Familienerbstück, was ich total schön finde und in dem nun auch unser Baby seine Schlaf finden soll.


Nur rein optisch passte er so gar nicht in unser Zuhause, so dass ich ihn etwas anders gestaltet habe. 
Ganz unten könnt ihr ein Foto des vorherigen Zustandes sehen. Dieses Mal habe ich tatsächlich an ein "Vorher-Foto" gedacht. 
Das untere Gestell vom Stubenwagen habe ich mit PTP-Farbe weiß gestrichen. Dafür ist die Farbe einfach super. Sie trocknet schnell, man muss nichts abschleifen und kann direkt anfangen zu Pinseln. Den Korb habe ich so gelassen, wie er war und lediglich mit etwas Zitronenöl eingerieben, damit das Holz, neue Feuchtigkeit erhält und schön glänzt.
Und dann musste er natürlich neu ausgestattet werden...


So habe ich kurzerhand den alten Bezug des Korbes als Muster genommen und einen neuen weißen Leinenbezug aus einem Betttuch genäht, welches mir die liebe Andrella ganz lieb zur Verfügung gestellt hat und worüber ich mich nun jedes Mal freue, wenn ich einen Blick auf das kleine Bettchen werfe. Auch einen neuen Betthimmel habe ich genäht. Ebenfalls nach der Vorlage des alten. Ich hatte anfangs ganz schön Respekt davor, einen neuen Innenbezug zu nähen und war schon drauf und dran einfach einen zu kaufen. Als ich aber mit meinen Überlegungen angefangen und mir alles genau angesehen hatte, war ich sofort in meine Arbeit vertieft und tatsächlich an einem Nachmittag fertig.
Ein gekaufter Bezug hätte vermutlich nicht so genau gepasst, da die Stubenwagen sich zwar alle ähneln, die Maße aber teilweise doch etwas unterschiedlich sind.


Ganz besonders wichtig war es mir auch, den Stubenwagen mit einer neuen Matratze auszustatten, damit unser Baby so richtig gut liegt und schlafen kann. Da Säuglinge ja (meistens) sehr viel schlafen, verbringen sie auch sehr viel Zeit auf der Matratze und auch deshalb sollte sie gut gewählt sein. Das Angebot ist groß und hat mich anfangs erschlagen. Deshalb sollte man sich gut informieren, um die richtige Babymatratze* zu finden.
Ich denke, wir haben nun eine gute Wahl getroffen.


Es ist ja auch für uns Erwachsene wichtig, gut zu schlafen. Gerade jetzt wird der Schlaf bei mir bereits weniger und es ist mir wichtig, im Bett gut zu liegen und es bequem zu haben. Ich bin deshalb sehr froh, die richtige Matratze* gefunden zu haben, die es mir vermutlich auch am Ende der Schwangerschaft etwas einfacher machen wird. Zumindest hoffe ich das. Gerne berichte ich euch dann wieder darüber, wenn es so weit ist.


Nun wisst ihr auch, warum die weiße Kommode einen neuen Platz im Wohnzimmer gefunden hat. Der Stubenwagen steht nun an ihrer Stelle, genauso wie ich an dieser Wand eine kleine Ecke zum Stillen eingerichtet habe.
Der Schaukelstuhl wurde mir dafür schon von mehreren Mamis empfohlen. Wie gut, dass wir bereits einen haben. Mal sehen, ob es was bringt. 
Der TineKHome Bambus-Hocker steht ebenfalls an dieser Seite des Raumes. So lässt sich beim Stillen mal etwas ablegen.


Auch ein lieber Hase hat es sich schon im neuen Nestchen bequem gemacht und wartet auf den Zuwachs. Eine tolle Auswahl von Hasen und dem passenden Zubehör findet ihr in dieser Hasenabteilung.


So und nun wünsche ich einen prima Start in die neue Woche und hoffe sehr, dass euch mein heutiger Post gefällt!

Allerliebste Grüße!
Eure Anna

TineKHome Bambushocker (Größe M): Geliebtes Zuhause*
Maxi Hase Rabbit von Maileg: Geliebtes Zuhause
Dormando: Kooperation 

* enthält Werbung

Kommentare:

  1. eine wirklich gute Entscheidung ihn etwas aufzupeppen liebe Anna. :)
    mit den weißen Stoffen sieht er aus wie neu und wirkt um so viel edler, zeitloser und sicherlich auch für Babyaugen beruhigender :) mit der neuen Matratze kann man nur hoffen, dass die kleine Maus gut liegt und angenehm schlummert :) Sehr gemütlich hast du den Bereich auf jeden Fall gestaltet :) Da wünsch ich euch ganz viele schöne Momente :)
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
  2. sehr schön gemacht. Du hast echt ein Talent dafür. Wann ist es denn soweit?

    AntwortenLöschen
  3. Wow, der Wagen sieht wirklich super aus und passt optisch perfekt in euer Wohnzimmer! Gefällt mir sehr gut.

    AntwortenLöschen
  4. Wie süß, da geht mein Herz auf. Ich bin selber im 7. Monat schwanger und gerade dabei das Babyzimmer für unseren Sohn einzurichten. Damit könnte ich mich stundenlang beschäftigen. Es gibt so viele tolle Ideen. Natürlich wollte ich auch meine persönliche Note und meine nordischen Wurzeln einbringen. Daher habe ich selber Poster mit dem Thema "maritim" entworfen. Diese Poster kann man jetzt auch in meinem Shop kaufen. Vielleicht gefallen sie dir auch?

    http://de.dawanda.com/shop/SmoX

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!
    Der Wagen sieht sehr schön aus! Ich finde die neue Farbe viel besser als die alte. Auch für Erwachsene sollen hellere Farben passender für das Schlafzimmer und für die Bettdecken sein, oder so habe ich mindestens in einem Artikel gelesen. Die Wahl der richtigen Matratze ist auch sehr wichtig, denn diese muss einerseits ein angenehmes Liegegefühl bieten und andererseits muss die Matratze auch zu der Person passend sein. Für Babys und Kinder ist es ziemlich schwer, eine passende Matratze zu finden, denn die Eltern können die Matratze nicht testen und den Liegekomfort beurteilen. Für unser Kind haben wir eine Kindermatratze von Matratzen Selecta gekauft und diese haben wir auch getestet, obwohl es einen Unterschied gibt, wenn ein 40kg Kind und ein 70kg Erwachsener auf der Matratze liegt. Unser Kind schläft immer sehr gut und hat eine gerade Körperhaltung und daher können wir die Schlussfolgerung ziehen, dass die Matratze in der Tat sehr bequem ist.
    Liebe Grüße,
    Hilde

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!