Samstag, 18. Juni 2016

Leckere Erdbeertarte



Momentan könnte ich mich eigentlich hauptsächlich von Erdbeeren ernähren. Ich bin total froh, dass es gerade jetzt, wo ich schwanger bin, so viel frisches und leckeres Obst gibt. Da ist es nicht besonders schwer, vier bis fünf Obst- und Gemüseportionen am Tag zu essen, um mit allen möglichen Vitaminen gut versorgt zu sein.


An vielen Stellen in unserer Nähe gibt es momentan Erdbeerstände an der Straße, die heimische Erdbeeren in großen Körben verkaufen. So werde ich in der kommenden Woche sicherlich auch nochmal zuschlagen, um Erdbeer-Marmelade zu kochen. Die erste Ration haben wir nämlich schon fast aufgegessen.


Solltet ihr noch nach Erdbeer-Rezepten suchen, kann ich euch sehr diese Erdbeertarte empfehlen. Der Boden besteht aus Vollkornmehl und ist lecker und knusprig. Mit der sahnigen Füllung und den süßen Erdbeeren wird er zu einer wahren Wucht.
Ich habe noch etwas Schokoladenminze aus dem Garten drüber gestreut. Das gibt der Tarte noch einen ganz eigenen Geschmack. Die Schokoladenminze habe ich im Baumarkt entdeckt. 


Erdbeertarte 

Zutaten:
Für den Boden: 180 g Vollkornmehl, 1 Prise Salz, 50 g Zucker, 100 g kalte Butter, 1 Ei
Für die Füllung: 100 ml Schlagsahne, 150 g Joghurt, 3 EL Zucker, 1 EL Vanillezucker, 3 EL Zitronensaft, 500 g Erdbeeren

Zubereitung:
Die oben genannten Zutaten mit den Händen zu einem Mürbeteig verkneten. Ich habe dafür die kalte Butter in Flöckchen hinzugefügt. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. 
Eine Tarteform (Durchmesser 26 cm) ausbuttern und den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Den Teig nach der Kühlung auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen, so dass er etwas größer als die Tarteform ist. Diesen dann vorsichtig in die Form legen, andrücken, den Rand hochziehen und überschüssigen Teig am Rand abschneiden. Den Teig mit Backpapier und getrockneten Hülsenfrüchten belegen und für 20 Minuten backen. Hülsenfrüchte und Backpapier im Anschluss entfernen und den Boden für weitere 10 bis 12 Minuten backen. Anschließend komplett auskühlen lassen.
Die Erdbeeren gut waschen und in Scheiben schneiden. Natürlich lassen sich auch ganze Erdbeeren auf der Tarte verteilen. 
Für die Füllung Joghurt mit Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft verrühren. Die Sahne steif schlagen und langsam unter den Joghurt heben. Diese Sahnecreme auf dem Tarteboden verteilen und die Erdbeerscheiben von außen nach innen auf die Creme legen. 
Bis zum Servieren gut kühlen, dann schmeckt sie richtig schön erfrischend.
 

Uns hat die Tarte so gut geschmeckt, dass ich sie in der kommenden Woche für einen Geburtstag direkt nochmal backen werde.
Das Wetter soll dann ja auch wieder besser werden und vielleicht können wir dann sogar ein Stückchen Erdbeertarte auf der Terrasse genießen.


Die wunderbaren weißen Schalen, in denen sich momentan eigentlich ständig Erdbeeren oder auch Kirschen befinden, habe ich hier gefunden. Sie haben die perfekte Größe für Obst, oder auch das morgentliche Müsli mit Obstsalat, so dass ich sie jeden Tag in Benutzung habe.
Die gestreiften Handtücher von TineKHome, die es in ganz vielen Ausführungen und Größen gibt, machen sich nicht nur im Badezimmer gut. Ich finde es auch in der Küche sehr praktisch, immer ein Tuch zu haben, was nur zum Hände abtrocknen ist.


Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende. Lasst es euch gut gehen.
Ganz liebe Grüße lasse ich hier,
Eure Anna

Weiße Schalen aus Porzellan: Westwing*
Handtuch Stripe Blau von TineKHome: Geliebtes Zuhause

*Kooperation

1 Kommentar:

  1. Liebe Anna,
    die Tarte schaut grandios aus, wunderschön..
    ....und umwerfend lecker
    Ja Mäderl du musst jetzt viel essen und immer brav aufessen und zunehmen gell ;-)
    Schönes Wochenende für euch alle von Tatjana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!