Mittwoch, 5. Oktober 2016

Brownies - mein persönliches Highlight aus NYC



Bevor es mit diesem Post los geht, muss ich mich bei euch für eure zahlreichen Glückwünsche bedanken, die mich auf den unterschiedlichsten Wegen erreicht haben!
Es ist echt schön zu sehen, wie viele von euch an meinem Leben mitfiebern und sich mit mir freuen. 

Könnt ihr euch vorstellen, dass ich noch nie in meinem Leben Brownies gebacken haben? Ich kann es selbst auch kaum fassen und deshalb war es nun höchste Zeit, sich endlich mal an diese süßen Schokoteilchen zu wagen, die ich in New York so gerne gegessen habe.



Gesagt, getan... 
Erstmal musste eine vernünftige Backform her. 
Es ist ja nun wirklich nicht so, als wenn ich keine Backformen hätte... Nur für Brownies war leider nicht die richtige dabei und so eine rechteckige Backform kann man ja immer sehr gut gebrauchen. Darin sehe ich z.B. auch schon den nächsten Pflaumenkuchen...


Will man Brownies backen, braucht man nicht nur die passende Backform, sondern auch eine hochwertige Schokolade mit sehr hohem Kakaoanteil. Damit die kleinen Schokosünden auch richtig gut und schokoladig schmecken.
Meine verwendete Schokolade hatte einen Kakaoanteil von fast 70%, was man im Endergebnis auch geschmeckt hat.


Nun zum Rezept:
Brownies

Zutaten: 
300 g (hochwertige) Zartbitterschokolade (70 %), 125 g Butter, 25 g ungesüßtes Kakaopulver, 60 ml neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl), 220 g Zucker, 2 EL Vanillezucker, 3 Eier, 3 Eigelb, 150 g Mehl, 1 Prise Salz, 5 Schokoladenriegel mit Milchcremefüllung gehackt, 100 g Zartbitterschokolade gehackt

Zubereitung:
Schokolade mit Kakaopulver und Butter in einem Topf bei kleiner Hitze langsam schmelzen. 
Öl, Zucker, Vanillezucker, Eier und Eigelb mehrere Minuten zu einem glatten Teig verrühren. Mehl in kleinen Portionen unterrühren. Salz hinzufügen.
Zum Schluss die geschmolzene Schokoladenbutter-Mischung sowie die gehackten Schokoladenstücke in den Teig rühren.

Eine rechteckige oder quadratische Form (ca. 24 x 24cm) mit Backpapier auslegen. Sollte eure Form zu groß sein, könnt ihr diese mit etwas gefaltetem Backpapier verkleineren. Das habe ich ebenfalls getan.
Den Teig in die Form gießen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft für ca. 30 Minuten backen. Der Kuchen sollte dann innen noch etwas "klatschig" sein.

Die Brownies in der Form auskühlen lassen und dann in Quadrate schneiden.   



Die Brownies sind recht schnell gebacken, da man die Zutaten ja nur zusammenrühren muss.
Andere Schokoladenriegel kann ich mir in diesem Teig auch sehr gut vorstellen. 
Also feiert das Leben und werft ordentlich Schokolade in eure Rührschüssel :-)

Dazu schmeckt ein großes Glas Milch...


Den Teig gerührt hat natürlich wieder mein Lieblingsmaschinchen. DAS kann sie einfach richtig gut. 

Zur Dekoration habe ich wieder einige Lieblingsstücke von hier verwendet. Die Caketopper hatte ich euch bereits gezeigt. Ich finde sie nach wie vor einmalig! 
Auch die Bärte, die eigentlich zu einem Photobooth-Set gehören, finde ich toll für eine Tischdekoration.





Mich erinnern diese schokoladigen Kuchen auf jeden Fall an den tollen Urlaub in New York City, wo ich unter anderem die weltbesten Brownies gegessen habe. Und irgendwann werde ich auch wieder dort sein und genüsslich in einen Brownie beißen. Und bis dahin, werde ich mir eben selbst meine New York City-Köstlichkeit backen.


Ich hoffe, ihr mögt mein neues Rezept und habt vielleicht mal Lust, es nachzubacken.
Habt einen wunderschönen Tag!

Alles Liebe, 
Eure Anna

Holzlöffel weiß von Räder: Geliebtes Zuhause*
 Dipschale Ornaments grau von TineKHome: Geliebtes Zuhause*
Becher Stripes grau von TineKHome: Geliebtes Zuhause
Mini-Wabenbälle grau: SimplyDeko*
Cake-Topper Deko-Picker Süße Liebe: SimplyDeko*
Photobooth-Set Bärte: SimplyDeko

*Bezugsquellen / Kooperation

Kommentare:

  1. Irgendwie werde ich mit Brownies leider nicht so recht warm :( Obwohl ich Schokolade in Kombination mit Kuchen schon sehr mag.

    Art of Chocolate macht tolle Schokolade - bin sehr froh, dass der Firmensitz (und einige Outlets) hier bei mir gleich um die Ecke sind;)

    Alles LIebe
    Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker schauen die Brownies aus und mir gefallen die Fotos sehr gut, die aus New York und die von den Brownies.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!