Samstag, 4. Februar 2017

Für alle, die Lakritz genauso lieben wie ich...



Für alle, die mit Lakritz so rein gar nichts anfangen können: 
Ihr könnt die Lakritze im Rezept einfach weg lassen. Dann schmecken die Madeleins ebenfalls sehr köstlich.

Und für alle, die Lakritz lieben... Ihr seid hier genau richtig. Glaubt mir!



Es war mein erster Backversuch mit dem schwarzen GLÜCK und heraus gekommen ist was absolut leckeres!!! 
Madeleins, die richtig schön aufgegangen sind und eine ordentliche Portion Lakritzgranulat enthalten. Als wenn das noch nicht genug wäre, habe ich sie noch kopfüber in weiße Schoki getaucht, die vorher natürlich auch eine gewaltige Ladung Lakritz abbekommen hat. Yummie!


Hier erstmal das Rezept für die Madeleins, bevor wir zur Schokolade übergehen:

Skandinavische Madeleins mit Lakritz:

120 g Butter, 3 Eier, 120 g Zucker, 2 EL Vanillezucker, 120 g Mehl, 2 TL Backpulver, 60 g gemahlene Mandeln, 2 TL Lakritzpulver (z.B. Johan Bülow Raw Liquerice Pulver), weiße Schokoladenglasur, 1 TL Lakritzpulver (s.o.)

Zubereitung:
Butter in einem kleinen Topf schmelzen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Eier, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und schaumig rühren. Mehl, Backpulver und Mandeln nach und nach zum Teig geben und gut verrühren. Fett einlaufen lassen und zusammen mit dem Lakritzpulver unterrühren. 
Den Teig mit Hilfe von einem Esslöffel in ein vorbereitetes Madeleine-Blech füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft für ca. 10 Minuten backen.
Die Madeleines nach dem Backvorgang kurz in der Form auskühlen lassen und anschließend aus den Mulden lösen. Das Blech reinigen, erneut mit Teig füllen und den Backvorgang so oft wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.
Die weiße Schokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen und gut durchrühren. Je nach Geschmack mit Lakritzpulver verfeinern.
 Die abgekühlten Madeleines mit der Vorderseite in die Schokolade tauchen. Auf einem Kuchengitter trocknen lassen.


Hört sich doch gut an, oder? Und es ist wirklich mal etwas ganz anderes.

Ich hatte am Ende tatsächlich noch etwas von der weißen Schokolade übrig, die ich dann einfach auf ein Backpapier gestrichen und mit dem Lakritzpulver bestreut habe. Abgekühlt und wieder fest geworden, habe ich diese in größere Stücke gebrochen. Ihr könnt es euch eventuell nicht vorstellen, aber es hat einfach wahnsinnig gut geschmeckt!



Madeleine-Rezepte habe ich euch ja schon einige in meinem Blog präsentiert. Dieses kleine Gebäck ist einfach schnell zubereitet und schmeckt immer so schön fluffig und lecker.
Präsentiert habe ich die kleinen Leckereien heute auf meinem großen Lieblingsbrett von House Doctor. Diese Marke ist diesen Monat bei Geliebtes Zuhause übrigens Marke des Monats, was ich gut verstehen kann. Mittlerweile gibt es auch in meinem Haushalt einige House Doctor Artikel von denen ich mich nicht mehr trennen würde.


Auch die schwarz gestreiften Lieblingsschüsseln dürfen hier nicht fehlen. Passen aber auch wirklich perfekt zu einem richtig schwarzen Lakritzpost. Schwarz-Weiß ist zur Zeit eh eine sehr schöne Kombination, die ich gerne dekoriere.


Das Lakritzpulver habe ich übrigens geschenkt bekommen, ihr könnt es aber z.B. auch hier kaufen. Den dazu passenden Lakritzsirup kann ich euch ebenfalls sehr empfehlen.


Damit wünsche ich euch nun ein ganz wunderbares Wochenende!
Ich lasse liebe Grüße hier!
Eure Anna

Schneidebrett von House Doctor: Geliebtes Zuhause*
Schüsseln Stripes von TineKHome: Geliebtes Zuhause*

*Kooperation

Kommentare:

  1. Das sieht sehr lecker aus, ich liebe Lakritz und ich liebe Madeleines, bei mir gehen die nur leider sehr selten so perfekt aus der Form raus, dabei hab ich ne wunderschöne alte Form, aber vielleicht ist auch gerade dass, mein Problem.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anna,
    die Madeleins sehen aber lecker aus. Weiße Schokolade und Lakritz liebe ich. Beides zusammen habe ich bisher noch nicht gegessen. Eine tolle Idee, die ich mal ausprobieren werden. Vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!