Dienstag, 18. April 2017

Unser Eingangsbereich


Hallo ihr Lieben!
Ersteinmal möchte ich heute gerne DANKE sagen! DANKE für eure großartige Unterstützung und Rückmeldung in den letzten Wochen. Das weiß ich sehr zu schätzen, egal ob hier, bei FB oder Instagram. DANKE dafür!

Heute nehme ich euch mit in unseren Eingangsbereich, der nun so gut wie fertig ist. Mit dem Garderobenschrank bin ich noch nicht wirklich zufrieden, aber auch dafür wird sich irgendwann eine Lösung finden.


Auf jeden Fall wollte ich gerne einen einladenden, ganz hellen Eingangsbereich in dem Platz für alle Schuhe, Jacken usw. ist, ohne dass es unordentlich oder chaotisch aussieht. Deshalb habe ich einen großen Schuhschrank an der Wand angebracht, in dem nun unsere Schuhe zumindest für die jeweilige Saison Platz haben. Alle anderen Schuhe warten derweil im Keller auf ihren Auftritt.
 

In einem kleinen TineKHome Körbchen sammeln wir Schlüssel und andere Kleinigkeiten, die wir benötigen, wenn wir das Haus verlassen. Diese Körbe sind wirklich äußerst praktisch und ich habe einige davon in unterschiedlichen Räumen in Benutzung. So auch im Bad und im Arbeitszimmer.


Im Flur stehen nicht nur meine Schuhe, sondern auch die jeweilige Handtasche, die gerade in Benutzung ist. Ein großes schwarzes Memoboard bietet Platz für kleine Dekorationen, hübsche Karten und andere Dinge. Das Haus, welches mit Tafellack überzogen ist, haben wir zum Einzug geschenkt bekommen. Hier können kleine Nachrichten hinterlassen werden, was ich besonders schön finde.


Ein bisschen Deko darf natürlich auch auf dem weißen Schränkchen nicht fehlen, was übrigens genau die richtige Größe, für schmalere Flure hat.
Hier steht eine große weiße Vase von TineKHome, die ich mit Schleierkraut befüllt habe. Das Schleierkraut hält sich einfach ewig, so dass man es einfach stehen und trocknen lassen kann. Es sieht noch Wochen später gut aus. Die Vase von den Fotos gibt es leider nicht mehr, aber dafür findet ihr hier andere schöne Exemplare.


In zwei großen Körben* sammle ich Mützen, Schals, Tücher und Handschuhe. So hat man alles schön griffbereit. Gut, manchmal muss man in den Körben etwas wühlen, aber letztendlich finde ich sie sehr praktisch.


Von Anfang an wollte ich gerne die tollen Hängelampen von Muuto* haben. Das tolle, ganz schlichte Design passt einfach so richtig gut in unseren Flur. Insgesamt hängen dort drei dieser Lampen mit den riesigen Halogen-Birnen. Zwei haben ein graues Kabel*, eine andere ist mint grün* und dadurch ein kleiner Hingucker. Da die Haken unter der Decke an verschiedenen Stellen hängen, hängen die Lampen* kreuz und quer unter der Decke, was ich bei den langen Kabeln besonders schön finde.
Vielleicht habt ihr ja schon eine Vorrichtung, bzw. ein Kabel mit einer Fassung für eine Glühbirne*. Diese lassen sich nämlich auch einzeln kaufen, was ich persönlich super finde.
Ihr glaubt allerdings gar nicht, wie viele Besucher mich schon gefragt haben, ob das so bleibt und ob wir die Kabel nicht noch kürzen wollen ;-)
NEIN, das will ich nicht. Die gehören so!
Die alte Wasserflasche habe ich mal in einem kleinen Lädchen in Zeeland gefunden. sie hat nun hier ihren Platz gefunden.

Habt einen tollen Tag!
Allerliebste Grüße
Eure Anna

Aufbewahrungskorb rechteckig von TineKHome: Geliebtes Zuhause**
Memoboard von VT Wonen: Pinkmilk
E27 Muuto Light Green Halogen: Amazon*
E27 Muuto Dark Green Halogen: Amazon*
E27 Glühbirne von Muuto: Amazon*
geflochtene Körbe aus Seegras von Bloomingville: Amazon*  

*alle Amazon-Links sind Affiliate-Links 
**Kooperation

Kommentare:

  1. Liebe Anna,
    dein Flur gefällt mir richtig gut. So schön hell und schön dekoriert. Die Lampen sind klasse. Gerade habe ich mal wieder eins Deiner Rezepte gebacken: Haselnuss-Gugl mit Himbeeren und weißer Schokolade. Echt lecker:-)
    Wünsche Dir eine schöne Restwoche.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  2. Einfach nur schön , wie immer. Ich würde sofort einziehen ;). LG gesa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!