Freitag, 30. Juni 2017

Soulfood: Gebackene Kichererbsen, Süßkartoffeln und ganz viel Koriander



Ihr Lieben! 
Ich habe ein neues wahnsinnig leckeres Soulfood-Rezept für euch! Das gibt es momentan jede Woche bei uns, da es einfac so lecker ist. Außerdem habe ich im Garten einen riesen Berg Koriander, der verarbeitet werden will. Und da ich Koriander in allen Varianten einfach liebe, ist dieses Gericht genau das richtige für ihn!


Die letzten Pfingstrosen stehen auf dem Gartentisch. Meine Pfingstrosen im Garten haben aber immer noch ein paar Knospen, die bald blühen werden. Es ist schon etwas spät, aber ich freue mich über jede Pfingstrose, egal wann!
Die wunderschöne Kerze mit Holzdocht ist selbstgemacht und ich habe sie geschenkt bekommen. Sie brennt ganz toll.


Den "Salat" habe ich in der "Mittagspause" (falls Mamas soetwas wirklich haben) draußen gegessen. Das wetter könnte ja nun wieder etwas besser werden, aber sobald die Sonne heraus kommt, ist es schön warm und angenehm. Genau richtig, für ein Essen auf der Terrasse.
Angerichtet habe ich den Salat in den TineKHome Schüsseln und auf der großen Platte, die haben dafür genau die richtige Größe und ich finde, es muss nicht immer unbedingt eine tiefe Salatschüssel sein.


Nun aber erstmal zum Rezept:
Süßkartoffeln mit gerösteten Kichererbsen:
Zutaten:
Für das Rösten der Kichererbsen und Süßkartoffeln:
2 EL Natives Olivenöl extra, 1 x 400 g Dose Bio-Kichererbsen, 1 TL Kreuzkümmel, Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack, 1 Große Bio-Süßkartoffel, geschält und in Würfel geschnitten (ca. 400 g), 1/4 TL Cayenne-Pfeffer (wer es weniger scharf möchte kann auch nur 1/8 TL nehmen), 1/2 TL Paprika (süß),1 EL Sesamsamen


Für das Anrichten des Salates:
1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Chili-Pulver (mild), 2-3 große Knoblauchzehen zerdrückt, 1 Bio-Zitrone, die Schale fein gerieben + frisch gepresster Saft 1/2 Zitrone (oder nach Geschmack), 1 Kleine, rote Zwiebel, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten, 1 Bund Koriander klein gehackt, 1 Spritzer Olivenöl extra (optional)


Zubereitung:
1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
2. Die Kichererbsen in eine kleine Schüssel geben und mit 1 EL Olivenöl und 1 TL Kreuzkümmel vermischen. Dann mit Salz und Pfeffer würzen. Danach alles auf eine Hälfte des Backblechs verteilen.
3. In einer zweiten Schüssel die Süßkartoffel-Würfel mit 1 EL Olivenöl, Cayenne-Pfeffer, Paprika, Sesamsamen und einer Prise Salz vermischen. Danach alles auf der zweiten Hälfte des Backblechs verteilen.
4. Nun die Kichererbsen und die Süßkartoffeln in den Ofen schieben und so lange rösten, bis die Süßkartoffeln weich und leicht bräunlich sind (ca. 10-15 Minuten).
5. In einer Servierschüssel den Kreuzkümmel, das Chili-Pulver, den Knoblauch, die Zitronenschale und den Zitronensaft gut vermischen. Danach die gerösteten Kichererbsen und Süßkartoffeln dazu geben. Zum Schluß noch die rote Zwiebel und den gehackten Koriander hinein geben und gut vermischen.
6. Warm oder auf Raumtemperatur servieren.


Der Salat schmeckt super mit geröstetem Fladenbrot. Auch etwas zerbröselter Schafskäse schmeckt dazu wunderbar. den habe ich einfach mit den Händen noch oben drauf verteilt.


Die Kräuter in unserem Garten wachsen wirklich wahnsinnig schnell und es ist unglaublich, was sie zum Teil für Blüten haben. Der Koriander blüht ganz schön mit zarten weißen Blüten. Ich denke, den stelle ich mir später sogar noch in die Vase.

 Nun wünsche ich euch aber erstmal ein wunderbares Wochenende!
Kommt gut hinein.

Allerliebste Grüße,
Eure Anna


Schale Ornaments Grey von TineKHome: Geliebtes Zuhause*
Dipschalenset Ornaments von TineKHome: Geliebtes Zuhause*
*Werbung / Kooperation

Kommentare:

  1. Das sieht super lecker aus! Teste ich auch mal!👍

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anna,

    auch ich lieeebe Koriander. Somit werde ich dein Rezept in jedem Fall ausprobieren.
    Was hast du noch über den Salat gegeben? Vermutlich Feta-Käse, oder?
    Dir ein schönes Wochenende. Bei uns schien heute noch die Sonne - aber damit ist am Sonntag sicher auch Schluß :-(
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!