Wir lieben: MIDSOMMAR

(enthält Werbung für dien Lieblingsladen)

Bei Instagram haben einige von euch meine Haferkekse schon entdeckt. Ich habe sie extra für einen kleinen Mittsommer-Post gebacken. Ein skandinavisches Rezept zum längsten Tag des Jahres. 
Die Sommersonnenwende wird in Skandinavien mit Musik, Tanz und Blumenkränzen im Haar gefeiert.

Oh wie gerne würde ich heute auch mit so einem Blumenkranz, einem weißen Flatterkleid über die schwedischen Wiesen tanzen und die Sommersonnenwende feiern. Abends ist es so lange hell, schon alleine das könnte ich jeden Tag feiern.
Momentan bin ich auch immer bis "in die Puppen wach". Wenn alle im Haus schon schlafen genieße ich die Ruhe.


 Im Kopf Feier ich heute auch Mittsommer. Die letzte Nacht habe ich übrigens (zumindest in Gedanken) durchgetanzt. Die Sonne ist nicht unter gegangen und das Wetter herrlich!

Dazu schmecken am besten die schwedischen Haferkekse. Ich habe vor Jahren schon mal Haferkekse mit Nougatfüllung gebacken. Vielleicht erinnert ihr euch noch daran, oder habt es sogar mal nachgebacken.


Dieses Rezept hier ist etwas anders, aber nicht weniger lecker. Es wird ab sofort in die Liste meiner Lieblingsrezepte aufgenommen. So schnell wie sie gebacken waren, waren sie auch eigentlich schon wieder weg und sogar vorm Mini-Butterfly musste ich die Kekse verstecken.


Schwedische Haferkekse

Zutaten (für ca. 25 Stück):
100g weiche Butter, 100g Zucker, Mark einer Vanilleschote, 1 Prise Salz, 1 Ei, 80g Mehl, 1 TL Backpulver, 1 TL Kardamom, 100g zarte Haferflocken, 80g kernige Haferflocken, eine Handvoll Mandelsplitter
Für die Deko: Eine Tafel weiße Kuvertüre und gehackte Pistazien.

Zubereitung:
Die Butter schmelzen, kurz abkühlen lassen und mit Zucker, Vanillemark und dem Ei aufschlagen.
Mehl mit Backpulver und Kardamom vermischen und die Haferflocken und Mandeln unterheben. Die trockenen Zutaten nach und nach zu den feuchten Zutaten rühren. Zum Schluss die Mandelsplitter unterziehen.

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den teig mit den Händen zu kleinen Kugeln formen und auf das Blech legen. Etwas platt drücken. Achtet darauf genügend Abstand zwischen den Keksen zu lassen, sie gehen beim Backen noch auf.
Nach ca 10 Minuten sind die Kekse fertig gebacken, wenn ihr Rand goldbraun ist.
Kurz auf dem Blech abkühlen lassen und dann auf ein Kuchenrost ziehen.

Komplett erkalten lassen.
In der Zwischenzeit die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die abgekühlten Haferkekse mit einer Hälfte in die Schokolade tauchen und sofort mit den gehackten Pistazien bestreuen.
Auf Backpapier trocknen lassen.


Die weiße Bluse, die ich heute auf den Fotos trage, stammt von Dein Lieblingsladen.
Vielleicht habt ihr sie gestern bereits im Newsletter entdeckt.
Sie hat ganz zauberhafte Spitzendetails und super schöne Trompetenärmel.

Die Clutch aus Bast habe ich mir aus dem Urlaub mitgebracht. Die ist echt richtig toll und erinnert mich jedes Mal ein wenig an Sommer, Sonne, Strand und Meer. 

Und ihr könnt euch sicher sein: Würde ich Mittsommer feiern, dann wären die Bluse und auch die Clutch definitiv meine Begleiter!
Außerdem würde ich natürlich barfuß durch die Blumenwiese hüpfen. Wie sonst?!


Den kleinen Strauß Kamille habe ich mit meinem kleinen Butterfly am Straßenrand gepflückt. Sie bleibt bei jedem Blümchen stehen und möchte immer daran riechen. Das hat sie dann sicherlich von mir. Ist doch schön, wenn man sieht, dass sich so manche LIEBE auch auf die Kleine überträgt.


Ich wünsche euch heute einen schönen Sonntag!
Und egal ob mit oder ohne Mittsommer-Fest: Genießen wir doch einfach, dass das Wetter nun wieder sommerlicher werden soll, dass die Haferkekse IMMER richtig gut schmecken und wir die Bluse und die Clutch auch zu ganz vielen anderen tollen Anlässen tragen können.


Allerliebste Grüße
Eure Anna

Weiße Bluse mit Spitzendetails: Dein Lieblingsladen*

Kommentare

  1. Hallo Anna, die Kekse sehen wirklich fein aus! Gestern habe ich jedoch erst mal die Kokos-Limetten-Cupkakes nachgebacken. Wirklich seeehr lecker! Danke für die Rezepte! Ich geniieße die langen Tage auch wirklich. Könnte von mir aus bis Ende Oktober so weiter gehen... :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anna, seit langer, langer Zeit bin ich eine stille Leserin deines Blogs. Ich mag deinen Blog mit deine Fotos so gerne. Habe auch schon hin und wieder ein Rezept nachgebacken. So wie gestern, nach der Arbeit noch schnell Haferflocken kaufen und dann die Plätzchen gebacken. Auch ich habe die letzten Jahre immer die mit der Schokofüllung gebacken, sie sind jedoch etwas hart. Aber das neue Rezept von dir, einfach nur WOW. Ich mußte sie gestern in Sicherheit bringen da mein Mann nicht aufhören konnte sie zu essen. Danke für das Rezept, das schon ausgedruckt in meinem Rezeptordner liegt. Aber sicher nicht lange das ich bald neue backen muß.
    LG und einen schönen Tag, Sonja

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über eure lieben Worte, Anregungen und Ideen!